Punta del Diablo & Updates aus Montevideo

Trip Start Nov 07, 2010
1
13
35
Trip End Apr 21, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
El Diablo Tranquilo Hostel Punta del Diablo
Read my review - 5/5 stars

Flag of Uruguay  , Rocha,
Sunday, December 12, 2010

Uff, ich hatte mir ja fest vorgenommen, mal wieder etwas länger zu schreiben. Wo ich doch immer so gutes Feedback bekomme, danke dafür!
Nun ist es aber schon wieder kurz vor 12 und ich habe meine Hausaufgaben noch nicht gemacht, also wird der Eintrag wohl wieder etwas spärlicher ausfallen. Die Bilder gehören fast alle zum Trip nach Punta del Diablo am Wochenende.

Ich lege los mit der bedeutendsten Neuigkeit: Seit heute früh habe ich meine Anfängerklasse offiziell hinter mir gelassen und wurde etwas höher eingestuft. Und da ich noch nicht weit genug für die nächsthöhere Gruppe bin, die Sprachschule mir aber Unterricht gemäß meines Levels garantiert, habe ich ab jetzt nur noch Privatstunden! Da diese intensiver sind, wird die Unterrichtszeit um die Hälfte reduziert, ergo habe ich nun nur noch 3 Stunden pro Tag Unterricht, lerne dabei aber gleichzeitig ungleich mehr, zahle weiter den selben Preis und habe nachmittags viel mehr Zeit! Statt wie vorher bis 15 Uhr (inkl. 1 Std. Pause) habe ich nun also nur noch von 9-12 Uhr Unterricht. Yay!

News-Update, zweiter Teil: Ich habe gerade ganz großartige und winzig kleine Aktivlautsprecher gekauft und kann nun endlich ENDLICH wieder in annehmbarer Qualität Musik hören. Hört sich nicht so wichtig an, isses aber! Wer weiß, vielleicht schaffe ich es demnächst sogar mal wieder, eine Playlist fertigzustellen - Maraike, Julie, ich melde mich! ;)

Die letzte Woche war super - ich habe etwas Tango tanzen gelernt, war zum zweiten Mal beim Salsa-Unterricht, habe beim Tennis große Fortschritte gemacht und zusammen mit Madeleine einen Pasta-Abend veranstaltet. Desweiteren gab es am Freitag ein Open-Air-Konzert im Walbühnen-artigen Teatro de Verano und dann am Wochenende natürlich noch den Trip nach Punta del Diablo, einem Fischerdorf nah an der Grenze zu Brasilien. Der erste Tag (also Samstag) war super, das Essen eine Offenbarung, die Brandung toll und das Hostel sehr nett; leider zog am Abend ein Sturm auf, der dann bis Sonntag abend anhielt. Die Temperaturen fielen um ca. 10 Grad, es regnete wie aus Eimern und wir Strandtouristen in Flip-Flops, kurzen Hosen und T-Shirts waren ein wenig schlecht vorbereitet auf derartig herbstliche Verhältnisse. Und da Punta del Diablo nicht gerade bekannt für seine kulturellen Spitzenangebote ist, blieb uns nichts anderes übrig, als von morgens um 9 bis abends um 6 bei Kerzenschein in irgendwelchen Restaurants zu hocken. Kerzenschein deshalb, da der Strom ausgefallen war und auch nicht wieder an ging. Und dabei hatte ich eigentlich für Sonntag vormittag zwei Stunden Surf-Unterricht gebucht... nun ja.

Heute war ich in einer der drei Shopping-Malls, habe die bereits erwähnten Lautsprecher und die fehlende Ausrüstung für den nach Weihnachten startenden Trip nach Patagonien gekauft und war abends mit Madeleine im Kino. Für die Cineasten unter euch: Wir haben "Buried" gesehen, einen Ein-Mann-Thriller, der zu 100% in einem Sarg spielt. Sehr unterhaltsam und einigermaßen clever, inklusive einem originellen Ende. Ich sage mal 7 von 10.

Der Rest der Woche wird wohl wieder ähnlich unterhaltsam: morgen Tennis und Salsa, Mittwoch abends Lauftraining, Donnerstag und Freitag ist noch nicht viel geplant (das ändert sich aber sicherlich noch) und Samstag --- ja, Samstag!
Samstag kommt doch tatsächlich meine bisher nicht gerade durch Anwesenheit glänzende Freundin mit hoffentlich wehenden Flaggen in den Hafen der Altstadt gesegelt und hat mir eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung auf der Sliver Whisper besorgt! Ich als Mann verzichte an dieser Stelle auf die Schilderung großer Gefühle und Herzschmerz, aber um den Romantikern unter euch einen virtuellen Knochen hinzuwerfen: auch nach über 5 Jahren Beziehung sind Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch durchaus noch möglich ;)

Am Sonntag fahre ich dann kurzerhand nach Buenos Aires, treffe meine Freundin dort hoffentlich gleich nochmal, dann allerdings nur kurz zum Frühstück (falls wir uns dann überhaupt noch sehen können...), und habe nachmittags einen Wohnungsbesichtigungs- und Mitbewohner-Kennenlern-Termin, nur wenige Minuten entfernt von meinem zukünftigen Arbeitsplatz. Drückt mir also die Daumen!

So, ihr seht, mir geht es weiter einigermaßen gut. Ich hoffe sehr, dass es meiner um den Erdball zerstreuten Leserschaft mindestens genauso gut ergeht und verabschiede mich mit vorweihnachtlichen Grüßen in den Online-Feierabend.

Euer
Konradin

My Review Of The Place I Stayed



Loading Reviews
Slideshow Report as Spam

Comments

Isabel on

Konradin!!!
Na??? Qué tal tu español???? Seguro que genial!!!
Du bist ja ganz klug ;)

Ich lese immer deine Updates und ich bin sehr neidisch auf dich!!
Me alegro mucho de que vayas a ver pronto a Henni!!!! Ganz viele liebe Grüsse für euch beide!

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: