Chilliwilli in Moganshan

Trip Start Aug 31, 2010
1
13
61
Trip End Jul 31, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of China  , Zhejiang,
Sunday, November 7, 2010

Servus Leute,

heute waren Lukas und ich ins 350 km entfernte Moganshan aufgebrochen. Nicht ganz so hoch wie das Huangshan , ist Moganshan ein kleines Bergdörfchen mit einem Nationalpark , welchen wir mit dem Bus innerhalb von 3 Stunden erreichten. Es ist eine der kleineren und weitaus weniger überfüllten Sehenswürdigkeiten abseits der Großstädte . Dort angekommen überzeugte uns die Landsschaft , in der schon Größen wie Mao , Kolonialherren und Kaufleute ihre Ruhe von der Großstadt suchten. Es war unser erster Ausflug den wir nicht selbständig organsierten, so dass wir uns während den zwei Tagen um nichts kümmern mussten und ganz entspannt die Bambuswälder genießen konnten. Nach einem kurzen Mittagessen in unserm Hotel sind wir mit Kagan, einem Amerikaner der hier in Shanghai in einem teuren Steakhouse arbeitete und WangFang einer chineischen Sprachschul-lehrerin für einen "Spaziergang" losgezogen.

Abseits der Wanderpfade versuchten wir unser Glück und wollten auf dem Rückweg über ein Bergkuppe zurück zum Hotel. Oben am Berg angekommen, stellten wir fest , dass wir verloren waren und uns nichts anderes blieb als den sehr steilen Weg zurückzugehn. Mittlerweile war es schon stockdunkel und ich war recht froh, dass man sich teilweise an den Bambusbäumen festhalten konnten. Kagan , der hier schon mehrere Male in Moganshan war , kannte hier einige Leute und rief davon einen an der uns mit seinem Auto/Taxi abholte. Das Abendessen verpassten wir zum größten Teil , so dass uns nur das versporchene "BBQ" am Lagerfeuer überblieb. Um die Zeit zu überbrücken gingen wir in eine andere Pension um uns dort vorübergehend an der Lobby zu stärken. Das Lagerfeuer war recht chillig , das BBQ bestand leider nur aus ein paar aufgespießten Würsten und chinesich gewürzten Fleisch, jedoch war die Stimmung gut und das Bier floß reichlich.
Am Abreisetag stand der Besuch der Hotsprings an. Dies ist eine recht neu angelegte outdoor Poollandschaft in den Bergen. Ca. 15 verschiedene Becken standen zur Auswahl. Hier konnte man sich gemütlich mit einem Bierchen in den Pool setzen und einfach nur entspannt zurücklehnen. Die Highlights waren der 40-50°C warme Milkpool und ein Pool , welcher mit Fischen gefüllt war. Diese knabberten die tote Haut von den Menschen ab. Für kitzlige Menschen war dies jedenfalls ein riesen  Nervenkitzel :D. Umsol länger man still saß desto mehr Fische kamen auch an und wenn man eine richtig gute Selbsbeherrschung hatte , war es sogar möglich komplett von Fischen umgeben zu sein. Jedenfalls waren wir uns alle einig , dass man hier ruhig noch nen Tag länger hätte bleiben können.

Nach der abschließenden Busfahrt verabschiedeten wir uns herzlich von den Leuten und schlenderten noch über die Nanjing Lu in Shanghai. Diese ist die größte und berühmteste EInkaufsstraße in Shanghai. Zum Glück war sie an diesem Abend nicht zu überfüllt und die sonst sehr aufdringlichen Straßenverkäufer hielten sich auch zurück , So konnten wir in Ruhe ein paar Bilder machen und uns gemütlich dann auf den Heimweg machen. Jedenfalls war dies auch wieder ein sehr gelungener Ausflug und ich hoffe natürlich , dass diesem noch weitere folgen werden ;)

Bis die Tage!
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: