St. Simons erkunden

Trip Start Apr 27, 2013
1
13
30
Trip End May 26, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Village Inn and Pub Saint Simons Island
Read my review - 3/5 stars

Flag of United States  , Georgia
Wednesday, May 8, 2013

Wecker um 7:00 Uhr, um laufen zu gehen. Soweit gut. Die Route habe ich vorher auf der Karte angesehen. Offenbar nicht gut genug. Die Lauftour wird zu einer unfreiwillig langen Inselerkundung. Nachdem die Panik darüber weg ist, dass ich mich verlaufen haben, geht es aber ganz gut und ich bin fast 10 km gelaufen. Zum Glück hat Michael noch keine Suchtrupps losgeschickt, da ich ja nur 5 km laufen wollte. Die Tour an sich ist toll: die Luft klar und noch kühl. Der Himmel ist blau, das erste Licht fällt schräg durch die moosbewachsenen Bäume. Das Moos, englisch spanish moss, heißt übrigens auf deutsch Louisiana Moos, was auch nicht viel weiter hilft.

Frühstück ein wenig enttäuschend bei einer so edlen Unterkunft. Insbesondere der Kaffee ist eine Katastrophe. Aber der Obstsalat ist gut. Außerdem gibt es reichlich süße Kuchen. Keine Katastrophe aber Punktabzug.

Nach dem Frühstück leihen wir Fahrräder und fahren erstmal zum Strand. Ganz im Norden ist kaum ein Mensch. Es ist Ebbe, das Meer ist ganz weit draußen, dazwischen Sandbänke. Traumhaft. Wir machen eine Strandwanderung, was auf dem festen feuchten Atlantikstrand gut geht. Das scheint übrigens laut Reiseführer typisch zu sein, der Reiseführer charakterisiert den Strand in diesen Regionen als hard packed.

Wir fahren zurück in den Ort wollen eigentlich nur etwas trinken. Wr entdecken auf der Veranda des Palm Coast Café, wo wir morgen abend essen wollen, zwei freie Schaukelstühle. Um keinen weiteren Faux Pas zu begehen, frage ich drinnen, ob wir dort sitzen dürfen. Klar, hier gibt es dann natürlich kein offizielles Platz anweisen. Wir bestellen kalte Cola und lassen uns hinreißen, einen Starter zu bestellen. Die erste Überraschung ist der gratis Refill der Cola. Noch besser ist das Essen, das wirklich super ist. Artischocken, Spinat, Sun Dried Tomato zu einem Mini-Auflauf verbacken. Wir freuen uns auf morgen.

Noch eine kleine Besichtigungstour: Leuchtturm, Golfplatz (ungeplant), Alleen mit bemoosten Eichen, eine Runde um den Flugplatz. Reicht. Wir geben die Fahrräder zurück. Michael geht zum Pool zum Lesen. Ich mache eine nicht-touristische Erfahrung: ich wasche meine Wäsche in der lokalen Laundry. Alle dort sind sehr nett und helfen mit Geld wechseln, verkaufen mir Waschgel und zeigen mir die Bedienung. Vor dem Essen sitzen wir noch am Pool.

Zum Essen probieren wir gleich einen Pub nahe am Pier, das Borgen's.

My Review Of The Place I Stayed



Loading Reviews
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: