Universal Adventure Island

Trip Start Apr 27, 2013
1
11
30
Trip End May 26, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
What I did
Universal's Islands of Adventure Orlando
Read my review - 4/5 stars

Flag of United States  , Florida
Monday, May 6, 2013

Der Wecker geht schon vor 6:00 - das tut weh. Doch um 7:00 Uhr wollen wir beim Frühstück sein. Das klappt dann auch gut. Wir sind die ersten beim Frühstück, aber es ist alles aufgebaut. Heute ist der Tag, um mal die überall angebotenen amerikanischen Waffeln zu testen. Ich mache alles genau nach Vorschrift und - surprise, surprise - heraus kommt eine Waffel in XXL. Ganz ok, nur nicht süß. War halt ein Versuch. Morgen gibt es wieder Porridge.

7:30 Uhr: jetzt schnell nach nebenan ins Best Western Hotel, um die Karten für Islands of Adventure zu kaufen - 98$ pro Karte, ein Spottpreis. Dann um kurz nach 8:00 mit dem Shuttle Bus zu den Universal Studios. Gar nicht schlecht, dass wir so früh sind. Die Schlangen sind kurz. Wir machen uns sofort auf nach Hogsmead, und stellen fest, daß der erste Ride auf einem Drachen nur 5 Minuten Wartezeit hat. Jetzt gilt es zunächst unsere Rucksäcke einzuschliessen. Wie schon am Park-Eingang werden auch hier unsere Finger gescant. 25 Minuten können wir die Rucksäcke kostenfrei einschliessen. Blöd nur, dass uns keiner gesagt hat, dass wir beim Einsteigen die Eintrittskarte nochmal benötigen. Der Weg zurück und wieder hin, führt dann dazu, dass wir diese Zeit überschreiten. Die Kreditkarte sollte man also auch nicht einschließen, wenn man sein Gepäck zurück will. :-)

Jetzt geht es aber auf den Drachen, das heisst in die Achterbahn. Michael ist bestens präpariert. Die Brille wurde durch Kontaktlinsen ersetzt, da bei den Loopings gerne mal etwas herunterfällt. Wow, was soll ich sagen, die ersten Loopings und Schrauben meines Lebens. Im wahrsten Sinne atemberaubend. Wr sind hinterher beide etwas schwindlig und es ging uns insgesamt schon besser. Jetzt auf nach Hogwarts Castle, wo uns eine längere Wartezeit erwartet. Die wird allerdings interessant dadurch, daß sie im Gemäuer selbst stattfindet. So sehen wir alles, was wir von Harry Potter kennen, z.B. Gemälde, in denen die Figuren sich bewegen. Die Fahrt ist noch spektakulärer, da sie im Dunkeln stattfindet und ständig Projektionen um einen herum eine spektakuläre Umgebung suggerieren. Wir reiten hinter Harry auf dem Besen um die Schlosstürme, stürzen in die Tiefe, spielen mit ihm Quidditch, ... Sehr aufregend! Eine ähnliche Erfahrung, weniger High Tech dafür in 3D gibt es später nochmal bei Spiderman.

Das reicht an Achterbahnfahrten auch völlig aus. Der Rest in eher niedlich. Wir werden Zeuge, wie Olivander einem Mädchen einen Zauberstab verkauft, sehen einen Zauberer und akrobatischen Abenteuer von Sindbad dem Seefahrer in wilder Kulisse. Der große Jurassic Park Ride ist leider geschlossen. Dabei hatte ich mich darauf gefreut, zwischen den Sauriern herumzufahren. Mittags gibt es Kebab und einen Universal Getränkebecher zum beliebig häufigen Nachfüllen. Wie üblich für sehr kleines Geld ;-) Inzwischen ist es gigantisch voll. Zum Teil muss man selbst an den Geschäften anstehen. So machen wir uns gegen halb fünf auf zum Hotel. Der Shuttle geht erst um 8:45 Uhr. Das muss echt nicht sein.

Fazit: coole Erfahrung. Bin froh, dass wir das gemacht haben. Brauchen meine Halswirbelsäule und ich aber nicht unbedingt ein zweites Mal.

Für Michael kommt das eigentliche Abenteuer eigentlich erst im Hotel. Die Kontaktlinsen wollen nicht wieder raus. Irgendwann glücklicherweise schon. Genug Abenteuer für heute. Daher bliebt für den Abend nur ganz in Frieden das Alehouse. Gute Wahl, nicht nur wegen des Biers. Michael beschließt den abenteuerlichen Tag mit dem Montags-Spezial Spareribs.

My Reviews Of The Places I Stayed



Loading Reviews
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: