Auf nach Costa Rica

Trip Start Aug 18, 2010
1
12
14
Trip End Jan 27, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Costa Rica  , Province of Puntarenas,
Monday, December 20, 2010

Hey, hey, Feliz Navidad!
So kurz vor Weihnachten schreiben wir unseren Reisebericht direkt vom schönen Strand in Costa Rica. Aber alles der Reihe nach:
Nach den Tagen in Banos war Cuenca unser nächstes Reiseziel in Ecuador, eine kleine herzige Kolonialstadt im Süden des Landes. Ecuador gefiel uns als Land sehr gut, die Natur ist sehr schön, oftmals der Schweiz sehr ähnlich. Die Menschen sind sehr offen und überdurchschnittlich freundlich. Doch leider spielte das Wetter nicht ganz mit: es war fast immer bewölkt, so haben wir nur wenige Fotos gemacht. Auch das Busfahren war immer eine sehr langwierige Sache. Bei langen Überlandfahrten wurde unterwegs ständig angehalten, so dass weitere Personen zusteigen konnten, bis auch die restlichen Stehplätze (bei 7h Fahrzeit) ausgefüllt waren. So waren wir sehr glücklich, aber auch erschöpft, als wir endlich wieder im Norden Perus ankamen. Die letzten Tage, bevor es wieder nach Lima ging, verbrachten wir in Mancora am Strand. Unsere Unterkunft lag auf einem Hügel über dem Meer, wo man einen herrlichen Ausblick hatte. Das Besitzerehepaar ist schweizerisch-peruanisch und so genossen wir die Gespräche über jegliche Kulturunterschiede usw. Sonst verbrachten wir die vier Tage am Strand mit baden, Sonne tanken, Muscheln sammeln und wir pfiffen lautstark Weihnachtsklassiker wie "Stille Nacht" oder "Jingle Bells" - das war ein witziges Gefühl.
Dann nahmen wir unseren letzten Nachtbus in Südamerika. Es war ein absoluter Luxuxbus "Super Cama 180°". So waren die 18h Busfahrt inklusive eigenem DVD-Player ziemlich angenehm.
Nun war es an der Zeit, Lima, die Hauptstadt Perus besser kennen zu lernen. Wir ergatterten unsere letzten Souvenirs, besuchten einen grossen
Springbrunnenpark, waren in einem tollen Gottesdienst und machten letzte
Besorgungen. Doch ehrlich gesagt hatten wir total genug von dem peruanischen Essen (alles mit Poulet + Reis) und so war McDonalds unsere erste Anlaufstelle. Die Hamburger waren so lecker, dass wir dem Big M noch einige Male einen Besuch abstatteten. Nur etwas wollten wir nicht verpassen: ein gegrilltes Meerschweinchen. Das gönnten wir uns am letzten Abend in Lima, waren aber etwas enttäuscht, wie das Fleisch schmeckte...
Dann war es endlich der 16. Dezember und so nahmen wir den Flug nach San José, Costa Rica. Nach einer weiteren Busfahrt vom Flughafen nach San Isidro wurden wir von Richard und Marianne Baumgartner (Richi ist der Bruder von Jonas) abgeholt. Es war ein sehr freudiges Wiedersehen. Gespannt fuhren wir auf die Finca, wo wir am nächsten Morgen auch die drei Jungs, Noel, Levin und Joan wiedersahen.
Gestern fuhren wir gemeinsam nach Uvita und verbringen jetzt ein paar Tage am Pazifik mit baden, spielen, sändelen und noch einmal baden - die Jungs könnten den ganzen Tag im Wasser verbringen.
Auf diesem Weg wünschen wir euch wunderschöne Weihnachten und besinnliche Festtage!
Alles Liebe, Jonas und Jasmin
Slideshow Report as Spam

Comments

Sabrina on

Hallo ihr lieben!
Ich verfolge immer ganz fleissig eure Reiseberichte. Toll was ihr schon alles erlebt habt! Und die Fotos sind wunderschön! Ich wünsche euch ganz ganz schöne Weihnachten und sende liebe Grüsse nach Übersee!
Sabrina

PS: Wann genau bist du wieder zurück, Jasmin? Übrigens hab ich mein Facebook-Profil gelöscht. Meine Mailadresse: sa_bi@gmx.ch

Matt on

Hallo dir zwöi! Mir wünsche öich o no ganz schöni Wiehnacht u e Superstart ids 2011! I verschlinge jewils öi Brichte u mir bruchese grad aus Reisevorbereitig! :-) Mir flüge am 12.4. uf La Paz und am 15.7. simer wieder zrügg ir Schwiz. Mir fröie üs megamega. Mir wäre äbe Ändi Juni id Costa Rica... Chönntet dir d Familie mau frage, öb mir si o chli dörfte beläschtige?

Kusskuss u gniessets! Matti und Larissa

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: