Abschliessender Strandurlaub

Trip Start Jul 29, 2011
1
67
87
Trip End May 09, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Pearl Ngwe Saung
What I did
Fische, Strand und Meer

Flag of Myanmar  , Ayeyarwady,
Wednesday, March 14, 2012

nach der langen nacht im bus nach Yangon mussten wir von einer bushaltestelle zu einer anderen - eine gute halbe stunde mit dem taxi. um halb 7 ging's dann weiter. vor uns sassen 2 moenche, die noch eine zeitung erstanden: datum 16.1.2012 - also knapp 2 monate alt. da haben sich sogar die moenche gewundert. entweder war der zeitungsverkaeufer ein sack oder der zensurapparat in Myanmar ist etwas verbesserungswuerdig.
Ngwe Saung war von den 3 optionen fuer den strand wohl die richtige wahl. einer ist schwer zu erreichen und der andere neben dem schlechteren wasser ziemlich ueberfuellt. Ngwe Saung ist bei einem breiten etwa 5 km langen strand fast menschenleer und das wasser sehr sauber. nachtleben ist wie fast ueberall in Myanmar nicht existent. neben lesen, faulenzen, frisbee und karten spielen unternahm ich eine schnorcheltour um die Lovers Island - einer halbinsel bei ebbe und insel bei flut. eine gute stunde brauchte ich um die insel zu umschnorcheln - das gesehene war den aufwand jedenfalls wert.
leider hatten wir nur 2 volle tage, da sowohl Michi's als auch mein flug am 16. in der frueh von Yangon nach Bangkok ging.
2 verluste habe ich auch zu beklagen - meinen tauchsieder, den ich in Pnom Penh gekauft hab vertraegt offensichtlich keine 2 stunden eier kochen, was er mir mit seinem schmelzen zu verstehen gab. und mein handy, das ich fuer fotos und musik benuetze, hab ich unterm kopfpolster vergessen - halb so schlimm, der touchscreen ging sowieso nur mehr wenn der vollmond schien, der wind mit staerke 3 blies und ich glaub ein mittwoch musste es auch noch sein.
zurueck in Yangon gab ich noch 4 postkarten auf und ging abends auf zwei letzte bier in Myanmar. es kam leichte traurigkeit auf, da die letzten 3 wochen super waren - sowohl das erlebte also auch die leute in Myanmar, die an freundlichkeit kaum zu uebertreffen sind.
ahja, und bei der fahrt zum flughafen im taxi haben wir mitten auf der ersten fahrspur einen nackten mann gemuetlich gehen sehen - sieht man auch nicht mehr so oft wie frueher.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: