Liverpool

Trip Start Sep 20, 2007
1
78
132
Trip End Jun 18, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United Kingdom  ,
Saturday, February 16, 2008

Ja, so schnell geht das leider und schon ist die Familie wieder abgereist, ich bin wieder alleine (naja, fast...) und so muss ich meine Geschichten wieder den nicht antwortenden Freunden und Bloglesern schreiben (eine Runde Mitleid). Da ich heute eh am Flughafen in Liverpool war habe ich die Chance genutzt und mir mal die Stadt angesehen. Die erzählenswerteste Sache fand ich die häßlichen gelben Amphibienfahrzeuge. Mit der Aufschrift "Yellow Duck Marine" bieten sie eine Land und Wasser Tour durch die Stadt an. Und auch ansonsten stützt sich die Touristenabteilung der Stadt sehr stark auf die Beatles: Neben einem Beatlesmuseum gibt es eine "Beatles Story" und diverse Gedenkplatten. Nur auf der Fähre über den Mersey wird Gerry and the Pacemakers gespielt. Warum nur?

Anfangs belustigend, später nur noch nervend waren die Kindergruppen, die mit verschiedenfarbigen Mützen die Stadt unsicher machten. Zuerst kam mir eine knallgelbe Mützengruppe entgegen, dann eine grüne, dann blau, rot, rosa, lila, dunkelrot, dunkelgrün,... Heute war wohl irgendwie "Kindergruppen machen die Stadt unsicher und setzen sich bunte Mützen zur besseren Gruppenerkennung" Tag in Liverpool.

Was hat Liverpool noch zu bieten? Auf jeden Fall zwei ansehnliche Kirchen, eine katholische, sehr modern, und eine anglikanische, weniger modern, dafür aber eine der größten nichtkatholischen Kirchen der Welt. Dann gibt's noch die Docklands, zum Teil sehr verfallen und heruntergekommen, teilweise mit teuren Cafés und Galerien bestückt und touristenfreundlich gemacht. Und es gibt neben den eingereisten, gut ausgestatteten Kindergruppen, deren Abreise mir dann auch die Rückfahr ungemein erschwert hat, erschreckend viele herumlungernde einheimische Jugendliche.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: