Küstenwechsel

Trip Start May 07, 2009
1
3
72
Trip End May 01, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Washington
Saturday, May 23, 2009

23.05 Seattle

Nur mal eine kurze Stippvisite. Wegen der angesprochenen Probleme mit dem Flugzeug waren wir natürlich deutlich zu spät in Seattle. Im Flugzeug saß neben mir eine ältere Dame aus Seattle, sie war Psycho-Therapeutin und meinte, bei dem langen und dunklen Winter in Seattle geht ihr nie die Arbeit aus. Aber da ja Sommer ist, geht die Sonne jetzt sehr spät unter.
Das Hostel in Seattle war nicht billig (30$ also 23€) aber echt schön, an den Betten gab es Vorhänge und eine Leselampe. Zum Frühstück (im Preis inbegriffen) konnte man sich Eier braten, Pancakes dazu Früchte Tost, Peanutbutter und halt Kaffe. Seattle ist ja die Geburtsstadt von Starbucks worüber nicht alle Leute aus Seattle stolz sind, wie ich im Bus vom Flughafen in die Stadt erfahren habe. Echte Kaffeliebhaber gehen da auch nicht hin und noch schlimmer sie haben anscheinend “Seattles Best” aufgekauft, die letzte große Konkurrenz in Seattle. Ich meine der Kaffe hier ist gut, aber jetzt auch nicht weltbewegend und jede zweite Bar in der Toskana macht einen besseren Espresso für die Hälfte des Preises, aber Geschmäcker sind verschieden.
Direkt gegenüber vom Hostel ist der Public Market wo sie am Fischstand mit Leidenschaft und unter kräftigem Beifall der zahlreichen Zuschauer riesige Fische hin und her werfen. Das bedeutet wenn sich jemand für einen Fisch entscheidet wird er zur Kasse geworfen gewogen und zurückgeworfen. Sie versuchen auch Schaulustigen das beizubringen, aber mit kleineren Fischen.
In der Stadt gibt es zwar viele Hochhäuser aber lang nicht so viele wie in New York. Es ist alles etwas leichter gebaut. Ansonsten fallen vor allem die beiden Stadien auf, das Baseballstadion mit einem riesigen verschiebbaren Dach und natürlich die Space Needle das Wahrzeichen der Weltausstellung. Auf dem Gelände war dann auch ein Folkfest. Ich dachte auch erst an Country und Western aber sie haben da auch einen sehr modernen Folkansatz, ich häng mal ein paar Videos an. Da war nee Menge zu sehen und zu hören. Abends dann noch  mit einem Geschwisterpaar aus Los Angeles gegessen. Sehr nett und so oft trifft man ja keine Amerikaner. Ich bin natürlich auch mit der Monrail gefahren ist aber nichts wirklich Sehenswertes abgesehen von der Einfahrt in das Museum.
Im Vergleich zu New York sieht man hier viel weniger gestresste hektische Menschen mit Anzug und Kostüm, eher hat man das Gefühl das der Grunge noch nicht tot ist. Unheimlich viel wild Tätowierte, man trägt gerne wieder Flanell-Karohemden mit Röhrenjeans und wilde bunte Klamotten alle sehr individuell. Es wird auch viel recycelt und die Busse haben Fahrradträger an der Stoßstange.
Tag drauf ein wenig durch die Stadt bis zu Wasserturm wegen der Aussicht. Am Abend gab es Free Dinner (im Hostel 3x pro Woche) Borritos zum selber bauen, war gut,auch sehr nette Tischgesellschaft.
Bevor ich nach Vancouver bin dann noch eine Stadtführung unter der Erde gemacht. Ist eine interessante Geschichte. Seattle ist am Anfang des letzten Jahrhunderts abgebrannt und da sie immer Probleme mit der Flut hatten haben sie beschlossen die gesamte Stadt anzuheben, Da sie aber dringend Häuser brauchten haben sie die Häuser so gebaut, dass sie zwei Eingänge haben einen im alten Erdgeschoß und einem im späteren. Die Straßen haben sie erst danach aufgefüllt und die Gehwege erst noch später darüber gebaut. Das ehemalige Erdgeschoß und den Raum unter den Gehwegen haben sie als Keller genutzt und heute kann man einige davon besuchen.
Und dann zum Bus nach Vancouver. An der Grenze wurde ich fast noch mehr gefragt wo es denn hingeht und wieso usw. als bei der einreise in die USA und dann hatte ich mir nur ein one-way Busticket gekauft und damit kein return-ticket was für die Kanadier ganz schlimm war, weil sie ja nicht wissen ob ich mir das Ticket für 30$ leisten kann und ob ich denn überhaupt zurück will. Aber es ging dann doch alles.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: