Inkastadt Machupicchu

Trip Start Aug 22, 2009
1
9
13
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Rumy Llaqta

Flag of Peru  , Cusco,
Friday, October 30, 2009

Von Quito ging es mit dem Flugzeug nach Lima und direkt weiter nach Cusco, Machupicchu war unser naechstes Highlight. Von Cusco ging es frueh morgens mit dem Taxi nach Pacha von dort weiter mit dem Zug nach Machupicchu. In Mapi angekommen, haben wir uns im Hostal Rumy Llaqtar einquartiert und erst mal was gegessen. Dann sind wir auf den Potucusi geklettert von wo aus man schon mal einen wunderbaren Blick auf die Ruinen geniessen kann. Der Aufstieg hat knapp 2 Stunden gedauert und ist nicht wirklich einfach. Nach 1,5 Stunden grandioser Aussicht vom Gipfel haben wir den Abstieg in einer Stunde bewaeltigt.
Am naechsten Morgen um 5:30 Uhr ging es mit dem Bus hoch zu den Ruinen, viel zu frueh wenn man mich fragt....... Zuerst sind wir auf den Wayna Picchu geklettert, auch hier wieder schwieriges Gelaende, der Aufstieg hat eine Stunde gedauert, mit geschwaechten Beinen vom Vortag. Auch vom Gipfel des Wayna Picchu hat man eine super Aussicht auf die Ruinen und die Umgebung. Als naechstes hat uns Jaqueline, unser Guide, 2,5 Stunden durch die Ruinen gefuehrt und uns erklaert was es mit Mapi so auf sich hat.......
Nach der Tour haben wir uns die Inkabridge und das Sungate angeschaut. Das Sungate war frueher quasi der Eingang zu Machupicchu wo nicht jeder Zugang bekam, Mapi war nur fuer Ausgewaehlte zugaenglich.
Nach einem Tag mit unzaehligen Stufen schmerzten die Beine und wir waren froh wieder im Bett liegen zu koennen. Zum Glueck hatten wir noch einen ganzen Tag zum Ausruhen bevor es zurueck nach Cusco ging, von wo aus wir nach La Paz aufbrechen wollen.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: