!!!!!!!!!!!!!!Unbeschreiblich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Trip Start Mar 12, 2008
1
31
61
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Bolivia  ,
Sunday, August 17, 2008

Die Tour mit dem Jeep durch die Natur von Bolivien bis nach Uyuni ist definitiv auch in den Top 5 der Dinge die ich bisher gemacht habe!

Die Idee ist also mit einem 4x4 und Sach und Pack 3 Tage lang von einem schonen Ort zu einem schöneren Ort zu fahren....und das haben wir dann auch getan....

Am ersten Tag sind wir an verschieden farbigen Seen vorbeigefahren haben weitere Gysiere gesehen, uns den Ispirationsort für Dalis Bild mit den Uhren die einen Baum herunter Fliesen gesehen.

Die erste Nacht haben wir dann an einem roten See verbracht (er ist rot wegen den vielen Mineralien). Normalerweise sind hier Millionen von Flamingos da wir aber leider zur falschen Saison gekommen sind waren nur ca 80 dort...trotzdem ich hab an diesem Abend den dramatischsten Sonnenuntergang meines Lebens gesehen!!! Da wir hier auf ca 3800m sind ist es natürlich in der Nacht superkalt da aber das Dörfchen mal im nirgendwo ist hatten wir keinen Strom geschweigedenn Heizung..draußen wars also ca -10 und drinnen im Zimmer ca -4. Nicht die wärmste Nacht aber wir habens überlebt!Ich schreib das hier einfach mal so kurz rein weil die Bilder um einiges mehr erklären...

Am zweiten Tag sind wir dann ein Stück durch die Wüsste gefahren und haben uns mitten in der Wüsste wilde Steinformationen angeschaut...vor ewig langer Zeit soll hier wohl ein Gletscher gewesen sein der die Steine hier her getragen hat...später soll dann viel Wasser die Steine geformt haben! Anschließend sind wir weiter hoch auf ca 5000m gefahren und haben von dort aus Vulkane angeschaut...super Rundumblick muss ich mal sagen....von dort aus sind wir weiter an verueckt gefärbten Seen vorbei gefahren und nach einem langen Tag am Abend in unserem Salzhotel angekommen...warum Salz?...das ganze Hotel war aus Salz...Wände,Tische,Stuhle, der Boden und und und...das Hotel liegt direkt an dem größten Saltfalts (sorry weis das deutsch Wort mal wieder nicht) der Welt somit liegts also nahe sich so ne Art Bausteine aus Salz zu formen und sein Haus draus zu bauen!

Der letzte Tag war dann der Eindruckvollste...wir haben den Sonnenaufgang in den Saltfalts angeschaut....gut kalt der ganze Spass aber gelohnt hat sichs allemal...die Saltfalts sind ca 12000 Quadratkilometer groß (man sieht sie auch auf dem Satelietenbild über meinem Blog...großer weißer Fleck!) und ist einer der Orte auf der Welt wo man mit dem blosen Auge sehen kann das die Welt rund ist!

Man kann es mit Worten nicht beschreiben wie krass es war...

Es gibt in diesen Saltfalts auch Inseln wie auf einem richtigem See auf die wir auch gegangen sind und von denen man einen super Ausblick hatte: Unbeschreiblich!!!!

Zu guter letzt sind wir dann noch zu einem Eisenbahn Friedhof gefahren...sehr sehr cool....und dann war die Tour auch schon zu Ende!

Wir haben uns also ein Hostal in Uyuni gesucht und sind am nächsten Tag weiter gezogen!
Slideshow Report as Spam

Comments

berlin101
berlin101 on

wow
amazing! wow

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: