Nirgendwo in Idaho

Trip Start May 27, 2011
1
6
14
Trip End Jun 24, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Idaho
Saturday, June 4, 2011

Über Craters of the Moon National Monument führte mich die Etappe nach Twin Falls. Vorbei am EBR1 - dem experimentellen ersten Atomreaktor. Eine Besichtigung erschien mir nicht nötig, leiten wir daheim doch nun zum zweiten Male den Atomausstieg ein. Das Städtchen Arco rühmt sich damit, die erste mit Atomstrom beleuchtete Stadt der Welt zu sein, bei der Durchfahrt gewinnt man jedoch mehr den Eindruck, als wären hier bereits eine Menge Lichter ausgegangen. Irgendwie absurd mitten in einer windigen Wüste Atome zu verstromen, statt Sonnenenergie zu verwenden, aber Amerika ist ja ein großes Land und hat viel Platz für Atommüll. Welche Gegenden unter anderem durch Atomtests bereits jetzt ordentlich verstrahlt sind, weiß vermutlich nur die Regierung. Vielleicht wäre es mal ganz interessant mit einem Geigerzähler im Auto durchs Land zu fahren, vielleicht will man manches aber lieber nicht wissen...
Craters of the moon erinnert mich daran, wie unspektakulär das Ganze ist - dafür den Umweg zu fahren hat sich nich wirklich gelohnt. Manche der Ortschaften qauf dem Weg, sofern sie in der Nähe von Flüssen oder Bewässerungskanälen lagen, machten einen hübsch total verschlafenen Eindruck - so wie im Film Gilbert Grape. So verschlafen, dass man nach wenigen Minuten dann doch lieber woanders wieder aufwachen möchte.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: