Ready to go - finally

Trip Start Dec 11, 2009
1
5
60
Trip End Jun 19, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of Germany  ,
Tuesday, December 8, 2009

Den Freistellungsvertrag konnte ich heute endlich unterzeichnen. Zeitraum und monatlicher Entnahmebetrag weichen zwar leicht von den erwartetenden Werten ab, jedoch kein Grund in letzter Minute noch herumzumäkeln. Ich kann es immer noch nicht fassen, wie unglaublich schnell das ganze Prozedere von statten ging...
Um sicherzugehen, dass der Vertrag in den verbliebenen zwei Arbeitstagen nicht ohne Unterschrift in der Hauspost zirkuliert, habe ich die nette Dame persönlich besucht und mein Exemplar sichergestellt. Was man hat, hat man.
Spannend bleibt die Frage, ob ein gültiger Vertrag ab Januar  auch zu Überweisungen führt - wir werden sehen..

Mein Reisepass, mit den notwendigen Visa vollgeklebt, ist ebenfalls heute von der Visaagentur zurückgekommen. Auch wenn eine zu kurze Visadauer für China bedeutet, dass ich es vor Ort verlängern lassen muss. Wie mir die Sprachschulagentur jedoch mitteilte, wäre dies problemlos möglich und die Sprachschule wird mir dabei behilflich sein.

Das Gepäck ist gepackt - hart am Limit der zulässigen Gepäckgrenze von 20kg - und doch viel zu wenig. Warum nur müssen Lernbücher und Reiseführer so schwer sein? Nachdem ich mehr als sieben Kilogramm an Fachliteratur gewogen hatte, habe ich ausgeräumt: das chinesische Bilderbuch und das Wörterbuch bleibt daheim, Kleidung nehme ich nur das Allernötigste für ein paar Tage mit, aber ich müsste mich in Bangkok oder Yangon ganz gut authentisch eindecken können.
Meine US-Devisen habe ich noch rechtzeitig vor der griechischen Tragödie des Euro gewechselt, so dass ich mich nicht mehr ärgern muss, nicht das Jahreshoch erwischt zu haben.

Unsere Reisebegleitung für Myanmar wurde auch heute bekannt gegeben: laut Info ein Tausendjähriger Birmese mit Physik- und Deutschdiplom - das Foto lässt jedoch eher auf einen Tippfehler beim Geburtsdatum schließen...

Insgesamt ein recht ereignisreicher Tag und auch die erste Rundmail an Freunde und Bekannte über meine drohende Abreise habe ich versandt, übermorgen folgt dann noch eine an die Kollegen:
Ich bin dann mal fort...bilden.
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: