Cabo Polonio

Trip Start Oct 31, 2011
1
8
30
Trip End Jan 27, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Uruguay  ,
Friday, November 11, 2011

In Cabo Polonio war dann noch weniger los! Kaum Vorstellbar, aber wahr. In diesem von der Welt abgeschiedenen Ort leben das ganze Jahr über ca. 50 Leute (im Sommer sind es mehr, die Saison beginnt aber erst ab Mitte Dezember). Es liegt in einem Naturschutzgebiet und ist nur mit speziellen Fahrzeugen zu erreichen, die die Touristen hierher transportieren. Es gibt keinen Strom und kein fließendes Wasser in dem Ort. Die Leute versorgen sich mit Stromgeneratoren und Wasserpumpen aus Brunnen.

Unsere Unterkunft war ziemlich rudimentär, wir mussten Wasser aus einem Brunnen schöpfen wenn wir welches gebraucht haben – zum Waschen, duschen usw.! ;)

Es gibt keine Straßen dort, man geht einfach über die Wiese oder den Strand. Es hat uns sehr gut gefallen, wir haben hier ein paar schöne Tage am Strand gelegen, super schöne Spaziergänge durch die Natur gemacht und uns die Seehunde angeschaut, die hier am Cap leben.

Abends war es schon etwas unheimlich, es wird gegen 8 Uhr dunkel und dann dort herum zu laufen ist schon ein wenig unheimlich! Es gibt kein Licht und wenn der Mond nicht scheint ist es stockfinster (als Stadtmensch ist man dafür nicht gemacht)! Dafür ist der Sternenhimmel aber umso schöner… 
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: