Punta del Diablo

Trip Start Oct 31, 2011
1
7
30
Trip End Jan 27, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Uruguay  ,
Wednesday, November 9, 2011

Am nächsten Morgen ging es direkt weiter in das kleine Dörfchen Punta del Diablo, das fast schon an der Grenze zu Brasilien liegt. Bei unserer Ankunft war ziemlich schlechtes Wetter, es hat geregnet und es war sehr windig. Toll, wenn man eigentlich vor hatte ein paar Strandtage einzulegen. Zu allem Überfluss hatten wir (ein eigentlich sehr nettes Hostel) direkt neben einer Baustelle gebucht. Als wir dort ankamen haben wir zuerst gedacht, super, was machen wir hier eigentlich? Ein Glück, dass das Wetter am nächsten Tag wieder besser geworden ist und wir den ganzen Tag am Strand verbringen konnten. Relaxen war auch angesagt, da wir die ganze Nacht nicht pennen konnten… Unter uns befand sich eine Bar, wo sie bis 4 Uhr morgens laute Musik gespielt haben und ab 8 Uhr fing das Hämmern auf der Baustelle an. Wir sind dann auch umgezogen in ein anderes Hostel – gute Entscheidung, hier haben wir uns dann sehr wohl gefühlt.

Punta del Diablo ist ein etwas seltsames Dorf, denn es besteht zu ca. 2/3 aus Hostels und Ferienhäuschen. Wahrscheinlich ist es netter, wenn man in der Saison hier ist und der Ort belebter ist. So war alles wie ausgestorben – auch der Strand, was uns dann wiederum sehr gut gefallen hat.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: