Eine Oase in der trockenen Gegend

Trip Start Apr 15, 2011
1
25
72
Trip End Jul 15, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Palm Valley Campground

Flag of Australia  , Northern Territory,
Wednesday, May 11, 2011

10. Mai
Nach den geteerten Strassen vom Ayer's Rock zum Kings Canyon ist heute wieder Schotterpiste angesagt. Zum Glück haben wir keine Eier im Kühlschrank. Bei der Hermannsburg Mission machen wir Halt, genehmigen einen Kaffee mit Apfelstrudel und schauen die alten Missionsgebäude vom Ende des vorletzten Jahrhunderts an. Da ist kein Aborigine mehr wie vor 40 Jahren (Tiger), der uns die Dinge erklärt. Dafür kriegt man eine Broschüre auf englisch, französisch oder deutsch in die Finger gedrückt Die Anlage ist gepüzterlt und so grün dass doch schon ein Abo am Rasenmähen ist..

Dann geht fahrt weiter ins Palm Valley, mit Bachquerungen, Sand- und Geröllpiste und wir können wieder mal den Vierradantrieb gebrauchen. Beim Zeltplatz 4 km vor dem Ende der Piste ist Schluss für heute, und wir geniessen wieder einmal die Stille und die friedliche Natur.

11. Mai
Palm Valley, 4x4-Taufe
War wieder einmal saukalt heute Nacht. So warteten wir mit aufstehen bis die Sonne aufs Zelt schien. Heute ging es noch um die letzten 4 km bis ans Ende der Piste und den Beginn einer 2-stündigen Wanderung. Die Piste gestern war ja ein Dreck gegen das was wir heute zu bewältigen hatten. Das ging ja fast wie Treppen hoch, dann wieder über bucklige Felsplatten und und und ... Mir wurde ja schon etwas mulmig wenn ich daran dachte das alles wieder zurück fahren zu müssen, aber Flucht nach vorn war das Motto. Was andere schafften würden wir auch fertig bringen. Nach einer halben Stunde war es geschafft!

Dann also eine Wanderung durch das lauschige Palm Valley. Die Palmen seien ein Überbleibsel von feuchteren Zeiten (vor etwa 20'000 Jahren glaube ich), die sich mitten in der Halbwüste in diesem immer feuchten Tälchen halten konnten. Die Rückfahrt war dann trotz entgegenkommenden Autos fast einfacher.

Weiter ging's zum Gosse Bluff, wo vor 143 Millionen Jahren ein Komet von 600 – 1'000 m Durchmesser auf die Erde nieder donnerte. Heute ist noch ein Krater von 5 km Durchmesser zu sehen, ursprünglich soll er 25 km gross gewesen sein. Bei der Redbank Gorge am Fuss des Mount Sonder schlagen wir das Zelt auf. Diesen Gipfel wollen wir morgen besteigen, er soll eine fantastische Aussicht bieten.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: