Happy Birthday und so :)

Trip Start Sep 20, 2011
1
11
18
Trip End Mar 12, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Naiyang Cottage

Flag of Thailand  , Phuket Province,
Sunday, October 16, 2011

Jippieh, Geburtstag!! :) So warm war es noch nie an meinem Geburtstag! Und was macht man da? Natürlich, an den Strand gehen :) Wie der Zufall so wollte, gab es in Nai Yang einen Nationalpark direkt am Strand, also einen laaangen Strand ganz ohne Sonnenliegen und Touristengedöns. Da wir vom "normalen" Strand aus direkt am Wasser entlang in den Nationalpark gegangen sind, kamen wir noch nichtmal am Eingangstor vorbei, wo wir bestimmt Eintritt hätten zahlen müssen. Am Strand lag jede Menge vom Meer schön geformtes Treibholz herum und teilweise gab es so genannten Strandwald, der unter anderem aus Kiefern bestand, die direkt an den Strand anschlossen. In diesem Bereich fühlte man sich auch richtig wie in Thailand, weil hier, abseits von den Touristenschwärmen, lauter thailändische Familien den sonnigen Samstag am Meer genossen. Was wohl wirklich komisch ist, ist die Tatsache, dass der Flughafen von Phuket mitten im Nationalpark liegt. Während wir am Strand entlang gegangen sind, kamen wir direkt am Zaun entlang, der das Flughafengelände mit Start-/Landebahn abgrenzt und etwa alle viertel Stunde brauste ein landendes oder startendes Flugzeug mit ordentlich Lärm über uns hinweg. Sowas hätte ich im Nationalpark eigentlich nicht erwartet, aber vielleicht liegt das auch daran, dass der größte Teil des Parks die Unterwasserwelt und den Strand beinhaltet. An diesem Strand sollen zum Beispiel immer im November die Wasserschildkröten ihre Eier ablegen. Nach einem tollen Sonnenuntergang gings dann wieder in den Bungalow, wo lauter Geburtstagsgrüße im Internet auf mich warteten. Danke nochmal :)

Am Sonntag sind wir hinter unsere Bungalowanlage gegangen und haben ein bisschen den angrenzenden Dschungel erkundet. Im ersten Anlauf waren wir schlecht vorbereitet mit kurzen Hosen und ohne Mückenschutzmittel. Also nochmal zurück, Mückenschutz drauf, lange Hosen an und nochmal! Bereits beim ersten Anlauf hatten wir schon eine kleine Echse entdeckt und einen Bach, über den wir mit einer Liane schwingen konnten. Ich hab mich gefühlt wie Tarzan :D Lianen sind auch echt beeindruckend, ich hätte nicht gedacht, dass die wirklich so stabil sind..
Im zweiten Anlauf sind wir erstmal auf einer kleinen Bananenplantage gelandet. Während wir noch überlegten, in welche Richtung wir weitergehen sollten, kam ein Thai auf uns zu, der scheinbar in der Plantage arbeitete. Wir dachten zuerst, wir bekämen nun Ärger (Thais auf Plantagen kannte ich bisher nur aus dem Film "The Beach" und da waren die nicht gerade freundlich zu Eindringlingen^^), aber er wollte uns nur eine Banane schenken :D Bis zum Sonnenuntergang sind wir dann noch weiter durch den Dschungel und eine angrenzende Kautschukplantage gestromert, immer auf der Suche nach tollen Tieren und haben immerhin noch ein paar Frösche, Eidechsen und ein Hörnchen entdecken können.

Unseren letzten Abend in Nai Yang haben wir am Strand verbracht. Nach einem leckeren Essen in unserem Lieblingsrestaurant sind wir noch am Strand entlanggebummelt und haben es uns schließlich noch ein Weilchen in einer Bambushütte von einem geschlossenen Restaurant gemütlich gemacht, um der Live-Musik aus dem Nachbar-Restaurant gemischt mit dem Rauschen des Meeres zu lauschen.

(flummy)
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: