Fauchende Vulkane

Trip Start Apr 27, 2009
1
12
25
Trip End Jul 28, 2009


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Costa Rica  , Province of Guanacaste,
Sunday, June 7, 2009

Von Liberia aus machen wir einen Tagesausflug zum Nationalpark Rincon de la Vieja, der in seiner Mitte einen zwar ruhigen, aber nicht erloschenen Vulkan beherbert. Es laeuft keine Lava aus dem Krater (man kann wohl sogar dort hinauflaufen, was wir aber lieber bleiben lassen), aber rings um den Vulkan herum blubbert vulkanischer Schlamm und dampft das Wasser. Durch den Schwefel riecht es ueberall intensiv nach faulen Eiern. Der Park ist ohne Auto nicht einfach zu erreichen, und so ist es relativ leer hier. Wir koennen wieder jede Menge Tiere beobachten, unter anderem einen Nasenbaeren, viele Leguane und einen extrem grossen Vogel, der ploetzlich auf dem Weg vor uns steht und in grosser Panik im Gebuesch verschwindet. Wir verbringen den ganzen Tag mit einer Wanderung durch den Park, bevor wir - mal wieder genau zu Regenbeginn - wieder am Auto sind, um uns auf den Rueckweg zu machen.

Es wird Zeit, den Norden des Landes zu verlassen, denn es gibt noch jede Menge mehr zu sehen. Von Alajuela im zentralen Tal von Costa Rica fahren wir 2 Tage spaeter noch zu einem anderen Vulkan, dem beruehmten Vulkan Pos. Er soll der meistbesuchteste Nationalpark von ganz Costa Rica sein, obwohl wir das bei unserem Besuch nicht so ganz feststellen koennen. Man muss ganz frueh hinfahren, wenn man eine Chance haben will, vor Ankunft der Wolken in seinen riesigen, manchmal noch leicht aktiven Krater hineinschauen zu koennen. Wir stehen also zur Parkoeffnung um 8 Uhr vor dem Eingang, laufen zum Krater hinauf und sehen... gar nichts. Die Wolken liegen schwer auf dem Krater und ausser einer weissen Wand sieht man null. Aber Moment mal, nach kurzem Warten zeigen sich ein paar Loecher in der Wolkenwand, und man kann Umrisse von einem Kratersee erkennen, die aber gleich wieder verschwinden. Dann sieht man immer mal wieder kurz den einen oder anderen Teil des Kraters. Es wird richtig spannend. Viele Leute kommen hoffnungsvoll an und gehen enttaeuscht wieder. Der Wind nimmt aber vielversprechenderweise zu, und es wird klar, wir gehen jetzt nirgendwo hin, sondern warten hier auf die Ausblicke, die sich uns mit etwas Glueck noch eroeffnen werden. Und tatsaechlich, fuer ein paar Minuten reisst ploetzlich der Himmel richtig auf und wir sehen vor uns einen riesigen Krater, einen See, und den Grund fuer das anhaltende Zischen vor uns. Am Rand des Sees steigt eine grosse Dampfwolke in den Himmel. Es scheint heisse Lava in den See zu fliessen, wodurch das Wasser sofort verdampft. Und dann ist der Ausblick nach einer kurzen Weile so schnell wieder verschwunden, wie er entstanden ist. Wir wandern weiter zu einem erloschenen Krater nebenan, der von einem See komplett ausgefuellt sein soll. Gleiches Spiel – wir kommen an und sehen absolut nichts, doch mit etwas Geduld stehen wir auch hier bald vor einem glasklaren Ausblick ueber den See.

Bei der Wanderung durch den angrenzenden Wald schwirren (brummen!) ueberall um uns herum Kolibris von Bluete zu Bluete. Sie sind dabei so hektisch unterwegs, dass es eine echte Herausforderung wird, sie auf Foto und Film etwas festzuhalten.

Auf dem Rueckweg wollen wir eigentlich noch an ein paar Wasserfaellen vorbeifahren, von denen der groesste das beliebteste Motiv von Costa Rica sein soll. Wir fahren durch inzwischen immer dichter werdenden Nebel. Die Strasse wird immer schlechter, am Rand sind schon Alphaltschollen kurz vor dem Abbruch und die Strasse liegt voller Geroell. Als der Weg immer enger wird und auch der Nebel keine Hoffnung auf bessere Sicht laesst, drehen wir lieber um. Es kommt uns alles etwas gruselig vor und wir wollen mal lieber nichts riskieren, zumal man die Wasserfaelle bei dem Wetter ohnehin nicht gesehen haette. Stattdessen schwelgen wir auf dem Weg zurueck nach Alajuela lieber etwas in Erinnerungen an den tollen Ausblick in diesen beeindruckenden Vulkan.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: