Ausflug zum Rio Celeste

Trip Start Apr 27, 2009
1
7
25
Trip End Jul 28, 2009


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Costa Rica  , Guanacaste,
Monday, May 18, 2009

Von der Legende des blauen Flusses getrieben mieten wir uns mit Laura und Tyll, die wir am Vorabend bei der Vulkantour getroffen hatten, ein kleines Auto und duesen zum Rio Celeste. Einen Gelaendewagen mit Allradantrieb soll man laut Vermieter nicht brauchen. Die Strasse, anfangs gut geteert, wird jedoch bald immer schlechter, und als wir am letzten Stueck vor dem Parkeingang ankommen besteht sie nur noch aus Geroell und richtig steilen Abschnitten. Von 4 Leuten muessen deshalb 3 weite Strecken laufen, damit wir das Auto ueberhaupt, mit viel Ueberredungskunst, den Berg hinauf bekommen. Wir fuerchten staendig, dass es uns gleich auseinanderfallen wird. Letztlich kommen wir aber am Parkeingang an, allerdings bleibt durch die lange Anfahrt nur Zeit fuer eine kurze Wanderung zum Wasserfall, statt fuer die volle Runde. Wir stiefeln also sofort los, und etwa eine Wanderstunde spaeter stehen wir vor einem nahezu unwirklich wirkenden Wasserfall. Die Bilder beschreiben vielleicht am ehesten, was wir meinen (sie sind nicht nachbearbeitet, versprochen!). Das Wasser ist milchig blau, und zusammen mit dem rauschenden Wasserfall, der tiefgruenen Vegetation und den rot-braunen Felsen ergibt sich ein Bild wie aus dem Bilderbuch. Das Wasser ist kalt und sorgt fuer eine wohltuende Erfrischung. Wir bleiben solange wir koennen und laufen dann schnell wieder zurueck zum Auto, um vor Schliessung des Parks vom Hof zu sein. Es war so toll, dass wir beschliessen, am naechsten Tag nochmal hier her zu kommen. Diesmal aber mit einem zum Weg passenden Gelaendewagen, damit wir den ganzen Tag Zeit haben.

Gesagt, getan, wir stehen frueh auf, besorgen uns einen 4x4, und problemlos sind wir diesmal in 2 Stunden oben am Park. Die Wanderrunde bringt uns zuerst an eine heisse Quelle, wo sich heisses, schwefelhaltiges Wasser (das spontan Sascha's Silberkette schwarz faerbt) in einem kleinen natuerlichen Pool mit dem kalten Flusswasser mischt. Es vergeht mindestens eine Stunde, bevor wir uns widerwillig wieder aus dem Wasser bewegen. Wo auch immer wir am Fluss vorbeikommen, koennen wir die Farbe seines Wassers einfach nicht glauben. Noch unglaublicher wird es allerdings, als wir an seinen Entstehungsort kommen. Dort fliessen 2 klare bis leicht brauenliche Fluesse zusammen, und peng, das Wasser ist blau. Auf den Bildern werdet ihr richtig eine blaue Linie an der Stelle sehen koennen, wo die Fluesse aufeinanderprallen. Was da genau passiert, koennen wir auch nach kurzer Recherche im Internet nicht so ganz herausfinden, ausser dass es sich um eine chemische Reaktion handeln soll.

Noch einmal bringt uns unser Weg vorbei am Wasserfall, vor dem wir ueber eine Stunde einfach nur sitzen und unglaeubig auf das sich vor uns bietende Bild starren, bevor wir uns auf die extrem rutschige Durchquerung des Flusses machen, um wieder zurueck zum Auto zu gelangen.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: