Dempster Highway

Trip Start Apr 25, 2010
1
31
33
Trip End Jul 23, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Canada  , Yukon,
Tuesday, July 6, 2010

Sonntag 04.07.2010 - Mittwoch 07.07.2010

In der Nacht hat es wieder geregnet, jedoch am Morgen war es einigermassen schön. Das Dümmste wäre den Dempster bei starkem Regenfall zu machen. Das ist vergleichbar mi Sommerreifen auf Schnee. Auf dem Campground haben wir dann noch gesehen wer den Dempster bereits gemacht hat. Und so schöpften wir noch mehr Mut für unser letztes Reise-Highlight.
Am Abend hatten wir schon die ersten knapp 300 km abgefahren. Auch hier gilt, die Landschaft ist wunderbar und ändert fast mit jeder Kurve. Von gebirgig bis zur Tundralandschaft. Unser Camper haben wir auf einer Restarea parkiert. Einerseits können wir so die Campgroundgebühren umgehen und andererseits wollten wir den Moskitos entfliehen welche auf dem ersten Campground so zahlreich vorhanden waren. Tja letzteres war vergeblich. Dafür geniessen wir auf den Rastplatz eine herrliche Aussicht :-)
Weiter ging es am nächsten Tag rund 100 km nach Eagle Plaines, dass genau in der Mitte der gesamten Strecke liegt. Die Ortschaft besteht aus einem kleinen Hotel, einer Tankstelle (mit horendem Benzinpreisen) und einem Campground. Kurze Kaffeepause und dann noch die letzten 35 km nach Norden. Bei Kilometer 405.5 haben wir 66°33' Nord erreicht oder auch Artic Circle. Temperatur: 22°, sehr heiss! Ab diesem Punkt geht die Sonne vom 21. Juni für 6 Wochen lang nicht unter! Das Gegenteil passiert ab dem 21. Dezember. Dann bleibt es für 6 Wochen dunkel! Am Nachmittag sind wir zurück nach Eagles Plains zum tanken (ja nicht vergessen, sonst...) und dann weiter zu unserer gestrigen Übernachtungsmöglichkeit. Da soviel reisen auch müde macht, haben wir beschlossen am gleichen Platz rast zu machen. Auf dem Rückweg haben wir noch eine lustige Begegnung mit einem Schwarzbären gemacht: kurz nach einem Hügel stand am rechten Strassenrand der Bär hinter einem Gebüsch auf seinen Hinterbeinen und beobachtete die Strasse. Nachdem wir angehalten hatten, beobachtete er uns eine Weile und verschwand im Gebüsch. Doch kurz darauf erschien er 20 Meter weiter erneut, stellte sich auf die Hinterbeine und schaute in unsere Richtung. Dann nahm er all seinen Mut zusammen und rannte über die Strasse ins Gebüsch und aus unseren Augen. Der Kleine sah mit seinem goldgelben Fell und den schwarzen Ohren so herzig aus. :-))
Uiuiui, war das eine Nacht. Zuerst stürmte es dermassen, dass der Camper hin und her schaukelte. Anschliessend regnete es ziemlich heftig. Nur am Morgen sah man kaum etwas vom geschehenen. Nur die Strasse war nicht ganz trocken. Auf dem Rückweg haben wir noch einen kleinen Stop am Peel River gemacht um zu fischen. Und siehe da, drei hatten Hunger und bissen an. Leider waren sie aber zu klein :-( Der nächste Stop war an einem See, der durch die Strasse geteilt war. Jedenfalls sahen wir einen grösseren Stein im Wasser der sich kurz darauf als Moose entpuppte. Lustigerweise hies der See auch "Two Moose Lake :-) In Dawson City wieder angekommen, hiess es den Camper mit einem Hochdruckreiniger von Dreck zu putzen. Die hat natürlich so Spass gemacht, dass die Putzmannschaft kurz darauf auch unter die Dusche musste :-))
Am Mittwoch war faulenzen angesagt. Zuerst auf den "Midnight Dome" hinauf und die schöne Rundumsicht um Dawson geniessen. Danach hinunter damit Frau zum Coiffeur gehen konnte und Mann in die Bibliothek um Bilder auf dem Blog zu laden. Später noch ein Eis bzw. Slushi geniessen. Die Dinger sind hier riesig!!!
Slideshow Report as Spam

Comments

Barbara und Walter on

Toll, dass Ihr das Abenteuer DEMPSTER - zumindest bis zum Arctic Circle - ebenfalls gewagt habt! Wettermässig können wir uns offensichtlich die Hand geben... unser Camper sah ganz ähnlich aus! Wir wünschen Euch für die restliche Reise weiterhin viel Spass und freuen uns auf die kommenden Blog-Einträge! Herzliche Grüsse aus dem Appenzellerland, Barbara und Walter

Beat, Evelyn, Matthias und Melanie on

Hallo FF's
schön der Arctic Circle, gell, da war ich schon vor mehr als 20 Jahren mal. Die Mosikotos waren damals auch schon so zahlreich und gross, wenn einem eines angeflogen hat, ist man beinahe zu Seite gefallen, so gross waren die Dinger!

Übrigens, weisch wo wir gerade sind? Im selben Land aber auf der anderen Seite, Lunenburg, Nova Scotia. Wir haben ebenfalls gut gestartet und sind nun auch auf Tour. Kannst unseren log auch mal besuchen, pf_on_the_road, alles Gute noch schöne Tage im Yukon, geniesst das feine Ice Cream an dr Front Street in Dawson City und gute Fahrt nach YVR. Falls Ihr den Stewart Cassiar Hwy nehmt, der Campground Moose Meadows ist zu empfehlen!

Machts guat, Gruss von uns von hier.

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: