Von vor-weihnachtlichen Reindeer Ranches und ...

Trip Start Aug 31, 2005
1
22
31
Trip End Dec 19, 2005


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Illinois
Wednesday, November 2, 2005

Von vor-weihnachtlichen Reindeer Ranches und schicken Luftbildern

Tach,

hab beim letzten Mal noch vergessen, dass ich jetzt Google Earth entdeckt habe. Eigentlich bin ich durch meinen Ansprechpartner bei openlands in Chicago drauf gebracht worden. Er ist schon etwas älter und hatte, das Programm gerade entdeckt. "Wenn ich damit umgehen kann, kann es jeder." Was er mir dann auch gleich bewies, indem er mir zig Fotos vom Chicago River ausdruckte. "Vielleicht brauchst du es ja und es geht ja so schnell und einfach." Äh, na gut, dann mach dir mal die Freude und lass dich drucken, dachte ich mir da nur ... :-).

So, 30/10
Hat jemand ne Ahnung, welches katholische Kirchenlied auf die Melodie von "O du fröhliche" geht? Hab mich heute im Gottesdienst prompt wie zu Weihnachten gefühlt und wollte schon zu Hause die erste Adventskerze anzünden. Zu meiner völligen Verwirrung, stand ich einige Zeit später auch noch beim Weihnachtsmann im Wohnzimmer. Bei Hardy's Reindeer Ranch gabs Rentiere und kitschigen Weihnachtsschmuck - und ein Maisfeldlabyrinth (Cornfusion 2005 - nettes Wortspiel). Zu dem wollten wir. Auf www.travelpod.com könnt ihr ein Luftbild des Basketball-Labyrinths sehen. Es sieht größer aus als es wirklich ist. Man muss auf seinem Irrweg sechs Stationen ablaufen, die alle irgendwelche bekannten Basketballspieler abbilden. Am Ende, wenn man den coach gefunden hat, kann man sich freuen, dass man es geschafft hat. Sehr nett, wenn auch der Mais nicht mehr wirklich grün ist und die Wege schon arg strapaziert waren, so dass man teilweise durch den Maiswald die anderen Wege sehen konnte.

Warum Basketball? Das pfiffige Bäuerlein hat irgendein Team aus Illinois für diesen Gag als Sponsor gewinnen können - die haben dann u.a. die Luftbildaufnahme gezahlt. Fragt man sich nur, wie es wohl letztes Jahr zum feuerspeienden Labyrinthdrachen gekommen ist und wer dafür der Sponsor war ...?

Hab gerade auf der Hockey-Homepage gesehen, dass die Illinis auf ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison die Gegenmanschaft vom Eis gefegt hat - sehr brav :-) .

Als Beweis, dass ich ganz toll mit Google Earth umgehen kann, was manche von euch ja leidvoll am eigenen Leib (bzw. mailbox) erfahren mussten, hab ich euch mal ein schickes Luftbild ins Netz gestellt. Auf dem Luftbild von Chicago Downtown (www.travelpod.com) seht ihr u.a. die Mündung des Chicago Rivers. Die ist mit einer Schleuse versehen worden, damit u.a. das Abwasser Chicagos nicht weiter in den See gelangt. Der Fluss wurde bis Mitte des 20 Jahrhunderts als offener Abwasserkanal missbraucht - von Bewohnern und v.a. den (damals) vielen Schlachthöfen. Irgendwann war das Wasser der Lake Michigan so verdreckt, dass die Leute am verseuchten Wasser wie die Fliegen starben (da sie den See als Frischwasserquelle nutzten). Um den See, und damit die Trinkwasserversorgung, nicht weiter zu gefährden, hat man den Sanitary & Ship Canal 1900 gebaut, um die Brühe in einen anderen Fluss (den Des Plaines River) umzuleiten - und eine schiffbare Verbindung von Chicago in den Golf von Mexico herzustellen. Von da aus ging die Reise dann Richtung Mississippi und weiter in den Golf von Mexico. Man hat also das Wasser nicht gereinigt, sondern den Dreck und die damit verbundenen Probleme den armen Nachbargemeinden aufgebürdet. Sehr nett. Seit dem fließt der Chicago River auch nicht mehr in den Lake Michigan sondern eben über Umwege in den Golf von Mexico. Damit das der Fluß auch weis, hat man die Schleusenanlagen errichtet. Man muß vielleicht noch dazu sagen, daß zwischen dem Chicago River und dem, ein Stück parallel fließenden und nicht weit entfernten, Des Plaines River eine Wasserscheiden liegt, die man mit dem Kanal überwunden hat. Das Wissen dieser technischen Meisterleistung hat man später beim Bau des Panama-Kanals verwendet.

Um die Sache noch unübersichtlicher zu machen: 1922 hat man einen weiteren Zufluß in den Lake Michigan durch den Cal-Sag-Channel, auch in den Des Plaines River umgeleitet - mit dem gleichen Ziel, die Abwässer der Region nicht in den See gelangen zu lassen.
Jetzt habe ich soviel geschrieben, dabei wollte ich doch bloß auf das Luftbild im Netz hinweisen ... . Na, nu habt ihr gleich einen kleinen Einblick, mit was ich mich hier so beschäftige :-) .

Ach verdammt. Da ich eh noch scannen muß, stell ich euch noch ne Abbildung ins Netz, auf der ihr die verschiedenen Kanäle sehen könnt - und wehe, euch interessiert das nicht ... .

Mo, 31/10
Hab gerade erfahren, dass Greenpeace Energy den Kundenstamm von Unit(e) ab 01.01. übernehmen wird. Damit ist GPE dann mit 55.000 Kunden der zweitgrößte Ökostromversorger in Deutschland. Fein :-)

Di, 01/11
Hab gerade bei meinen Chicago-Bildern die chinesische Anzeigentafel nahe Chinatown entdeckt, die euch mal ins Netz stelle :-) .

macht's gut
Felixx
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: