Von schwarzen Kirchen und einem Brief von ...

Trip Start Aug 31, 2005
1
13
31
Trip End Dec 19, 2005


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Illinois
Sunday, October 2, 2005

Von schwarzen Kirchen und einem Brief von der "Tante aus Amerika"

Hallo,

Schönes Zitat aus der Süddeutschen: "Damals hieß es, es würde wohl eine Generation dauern bis zur inneren Einheit. Nun ist Halbzeit - und die deutsche Einheit ist schon weit gediehen: Vor zehn Jahren noch wurde vor allem im Osten geklagt und gejammert. Jetzt jammert das ganze Land." (dass lass ich jetzt mal so stehen) Eigentlich ist der ganze Artikel lesenswert. Also: Geschenk zur Einheitsfeier http://sueddeutsche.de/,tt3m2/deutschland/artikel/704/61643/

Heute habe ich - na, was wohl gemacht? Richtig, ne Paddeltour. Allerdings nur ne kurze, so dass im Anschluss noch Zeit für ne Wanderung war. Na, bei uns würde dass Spaziergang heissen, aber: andere Länder, andere Ausdrücke. Illinois ist übrigends doch nicht ganz so flach, wie ich immer dachte. Immerhin ging's heute doch ziemlich auf und ab. Sechs Stunden waren wir unterwegs, während ne andere Gruppe (auch nur 5 Leute) Mountainbiking und Rennradfahren war - hätte ich ja auch gern gemacht, aber mit nem Wal Mart-Rad was ich nicht habe, macht dass nu auch nicht so den Spass.

Immerhin konnte ich die Möglichkeit eines motorisierten Untersatzes ausnutzen und auf dem Heimweg kurz im Shoppingcentre rausspringen. Nu bin ich nach vier Wochen endlich stolzer Besitzer von ZWEI Adaptern und kann am Rechner sitzen und GLEICHZEITIG Akkus oder Handy aufladen. Was für ein Fortschritt. Vorher musste ich immer hin und her rechnen, wann ich mal wieviel Stunden am Stück den Rechner nicht brauche und dann den Kramm aufladen. Tja, der Trend geht eindeutig zum Zweitadapter.

Donnerstag war Rumänien Schwerpunkt im Cosmopolitan Meeting. Das ist so ein fixer Termin, wo sich ausländische Studierende treffen können und immer ein Land den Abend mit Essen und nem kurzen Vortrag vorbereitet. Gab lecker Essen, aber keinen Wein - diese Banausen. Ausserdem wurde ein Film über die Schwarze Kirche in Brasov gezeigt. Also genau das Richtige für mich, wenn sich auch der überwiegende Teil ziemlich bald verabschiedet hat. War schon sehr lang und recht speziell und ich hätte bei so nem Anlass auch kein Video über den Altar im Berliner Dom gezeigt ... . War trotzdem interessant. Ausserdem haben ich gleich noch nen Russenkontakt geknüpft. Die treffen sich wohl immer schon vorher in ner bestimmten Bar und machen ne Stunde Russen-Small-Talk. Vielleicht guck ich da nächste Woche mal vorbei - mein russisch ausprobieren (haha).

Hab gehört, dass es in Illinois nur zwei Jahreszeiten gibt: Sommer und Winter. Entweder ganz kalt, oder ganz heiss. Im Moment können sich die zuständigen Wettermacher wohl nicht entscheiden, da es abwechselnd mal heiss und kalt ist. Hoffe, es bleibt noch ein wenig Sommer, denn Winter ist's noch lang genug.

Als sie die neue Bibliothek für die undergraduate students bauen wollten, gab's hier wohl ne heisse Diskussion. Gleich daneben, auf der Nachbarparzelle befindet sich nämlich ein Maisfeld, ca. 100 x 100 m. Das gibt's wohl schon über 100 Jahre und wurde bzw. wird als Testfeld für alte und neue (genmanipulierte?) Maispflanzen genutzt. Darauf scheint man mächtig stolz zu sein und diese Tradition wird gross hochgehalten. Nun gab's das Problem, dass der Bibliotheksneubau den Maisplanzen das Licht genommen hätte - und dass darf in Illinois nicht sein. So hat man sich dann nach vielen Diskusionen und Debaten dazu entschlossen, die Bibliothek kurzerhand unterirdisch zu bauen, was man dann auch tat und wir daher eine schicke unterirdische Bibliothek haben, die mit einem Tunnel mit der Hauptbibliothek verbunden ist. Die Maispflanzen wachsen und gedeien und da freut sich der gemeine Illioier natürlich - na, wenn er sonst nichts hat ...?

Übrigends muss ich euch bei der Gelegenheit mal die Öffnungszeiten der Undergraduate Library schicken, damit ihr mal einen Eindruck der Bedingungen hier bekommt. Mo-Do: 8 Uhr - 3 Uhr, Fr: 8.30 Uhr - 19 Uhr, Sa: 11 Uhr - 19 Uhr und So: 13 Uhr - 3 Uhr (das ist der Hammer). So sieht dass hier bei den meisten Bibliotheken aus - und das Gute ist, dass sie auch bis 3 Uhr nachts genutzt wird. Als ich Mittwoch gegen 0.30 Uhr gegangen bin (Keine Sorge. Hab noch nen Film geguckt.) war immer noch ordentlic was los.

Übrigends: Wer sich einen Eindruck der Illinoiser Landschaft verschaffen will, kann einfach Hitchcocks "North by Northwest" gucken. Die Flugzeugszene spielt in Illinois irgendwo bei Chicago. Hab fast die Maispflanzen wieder erkannt. Sie wachsen einem ja schon ans Herz. Schade, dass nun die Ernte im vollen Gange ist.

Habe heute zum ersten Mal das Unischwimmbecken un(i)sicher (haha) gemacht. Habe mein übliches Moskau-Schwimmprogramm durchgezogen und werde nu zwar nicht mit einem Waschbrettbauch wieder kommen, aber mit gestärkten Oberarmen und weniger Bauch (was eine Leistung ist, da er z.Z. wächst und gedeiht). War völlig fertig, da die Bahn im Vergleich zu Moskau doppel (glaub ich - klingt auf jeden Fall gut) so lang ist. Gott, was bin ich sportlich.

Nachdem ich nu schon vier Wochen hier bin, muss ich doch mal anmerken, dass ich von euch noch keinen Brief in meinem Briefkasten gefunden habe. Bin ich schon aus der Welt? Einen ersten mutigen Schritt, über den ich mich wahnsinnig gefreut habe, hat nu meine "Tante aus Amerika" gemacht - Gott habe ich mich gefreut. Ganz süss, mit ganz vielen Fragen und natürlich ( :-)) ) einer Einladung nach Boulder. Ausserdem hat sie mir mein Gewisen erleichtert, da sie mich gern mit nach Hawaii genommen hätten, aber leider in dem Haus nur eine bestimmte Anzahl von Leuten übernachten darf, die sie selber auch schon mächtig überschreiten. Versteh das einer. Auf jeden Fall, kann ich nun ruhigen Gewissens neue, andere Reisepläne für Thanksgiving machen :-) .

Marlene:
Danke fuer den Link. Hab mich gleich angemeldet und jemanden gefunden, der sich für Rumänien und Orthodoxie interessiert. Werd ihn mal kontaktieren. An der Chicago-Uni-Guesthouse-Sache bleib ich aber auch dran.

So, wünsche allen eine angenehmen Sonntag. Werd mich morgen in den Gottesdienst stützen und danach zu Wal Mart fahren - wenn dass man nicht als Gotteslästerung gewertet wird. Wollt mal nach Badelatschen für die Schwimmhalle gucken. Die Deviese lautet ja: Jedem SEINEN Fusspilz.

Felixx

p.s.: Oh man. Vor meinem Fenster haben sie vor ein paar Tagen eine Mauer mit viel Aufwand eingeriessen. Nun darf ich erstaunt feststellen, dass sie sie mit ebensoviel Aufwand wieder aufbauen. Versteh das einer ... . Russen und Amerikaner sind sich eben doch in manchen Dingen ähnlicher als ihnen lieb ist.

p.p.s.: Übrigends warte ich noch darauf, dass ihr eure Hausaufgaben bei mir einreicht. Was ist denn nur mit meinen geitlichen Überfliegern los - Papa, Brendel, Sascha, Ili (?), Niki (Eltern?) ? Ich warte noch darauf, dass mir als guter Katholik jemand den Unterschied zwischen der röm.-kath. und der kath. Ostkirche erklärt. Was machen denn meine Brüder und Schwestern da im Osten für seltsame Sachen? Is das Selbe und doch anders - versteh dass einer ... .
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: