Borders of Canada oder ein Fall für Viagra

Trip Start Aug 06, 2013
1
3
6
Trip End Oct 03, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
What I did
Niagara Falls, Cornell (Gl)ass Museum

Flag of United States  , Maryland
Saturday, August 10, 2013

Liebes (B)Logbuch,



Vielleicht sollten wir an dieser Stelle die Veröffentlichungsfrequenz der Blogeinträge erklären: Besonders scharfsinnigen Lesern wird wohl aufgefallen sein, dass wir beim Datum der Veröffentlichung nicht tatsächlich das aktuelle Datum angegeben haben. Das liegt an zwei Dingen: Erstens hatten wir seit wir den Boden des Landes betraten, das den Erfinder der Tandemtoilette (http://www.elistmania.com/ images/articles/161/Original/Tandem_Toilet.jpg) hervorbrachte, nur recht wenig Zeit durchzuatmen, zweitens funktioniert das Internet nur in jeder zweiten mit „WiFi" gekennzeichneten Unterkunft. Aber keine Angst, sowohl die Dichte der Erlebnisse, als auch die Zugangsmöglichkeiten zum Netz werden in den nächsten Tagen drastisch abnehmen, wodurch die Leser wieder etwas Abstand gewinnen können.

Der 2. Tag unserer Tour beginnt früh. „Army-Training“ nennt Grace den für 05:30 bestellten Weckruf. Obwohl ich beim Heer gewohnt war, den ganzen Tag zu schlafen, dauerte die Busfahrt zu den Niagarafällen von Hornell aus nur ca. 2 Stunden. Bereits gestern haben wir bei der Thousand Islands Tour durch internationale Gewässer auf die kanadische Seite gewechselt. Heute war es wieder so weit, obwohl wir erst unsicher waren, ob die Chinesen nicht einen billigen Nachbau der Niagarafälle produziert hatten: Der Name der Attraktion hatte durch den lieben Akzent unserer Reiseleiterin so seltsam geklungen. Der Nebel des Rätsels lichtete sich,  als der durch den 58m tiefen Absturz des den Eriesee mit dem Ontariosee verbindenden Niagaraflusses verursachte Nebel auftauchte. Hierorts werden die Grenzwasserfälle nämlich genau wie „Viagra“ mit „N“ am Anfang ausgesprochen. Über die Brücke der Freud´schen Psychologie ist tatsächlich ein Zusammenhang erkennbar: das Eine fällt hinunter, das Andere hilft dir beim Aufstehen. Die in etlichen Bildern und Kurzvideos verewigten Daredevils, die sich in Fässern die Niagarafälle hinuntergeschmissen haben, werden nach dem Einen wohl das Andere gebraucht haben.

Rettet die Arktis! Trinkt Sprite!

Nachdem die Viagrafälle einen bleibenden Eindruck und uns völlig durchnässt hinterlassen haben, trocknete uns die Klimaanlage des Busses wieder in kurzer Zeit. Den restlichen Tag verbrachten wir mit dem Zurücklegen von Meilen, durch Pennsylvania hindurch überquerten wir abends die Grenze nach Maryland. Beim Abendessen in einem gigantischen Asia-Grill-Buffet umkreisten meine Gedanken mal wieder die Gewohnheit, Getränke nur nahe 0°C dem Körper zuzuführen. Nicht nur sind sie dadurch beinahe untrinkbar, alle Limonaden und Softdrinks erhalten auch so einen chlorigen Touch. Eines ist gewiss, so ewig wie das Eis in den Getränken der Amerikaner ist das Eis der Arktis mit Sicherheit nicht. Da kam mir der Geistesblitz: Was, wenn die ganze Sache mit dem Eis eine geniale Bewusstseinsbildungskampagne der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA ist? Um auf den ständig schwindenden arktischen Lebensraum aufmerksam zu machen, müssen die Leute dem Eis in ihren Drinks beim Schmelzen zuschauen. Der zugehörige Werbespot erscheint vor meinem geistigen Auge: Chuck Noris roundhousekickt eine Bagage von Ninjas in einem asiatischen Grill Buffet. Danach lässt er sich ein Sprite vom Zapfhahn, crusht das Eis in seiner Fasut und brummt in die Kamera: „Save the arctic, drink sprite“.

Zufrieden schlafen wir heute ein.
Slideshow Report as Spam

Comments

mol on

Ich mag euren Blog :)
Wir versuchen hier verzweifelt den vergangenen Urlaub möglichst lange nachklingen zu lassen indem wir die mehreren Tonnen Schweizer Schokolade die Silvia als Gastgeschenk importiert hat aufessen und sie nach und nach durch Mannerschnitten in ihrem Koffer wieder ersetzen.
Busssssiiiiiiiiiiii

Hiasi on

Chuck Norris? Dieser aufrechte Republikaner würde sich doch niemals für eine derartige unamerikanische, semikommunistische Kampagne hergeben.
Wenn schon Werbung mit ihm, dann Wahlwerbespots für Mike Huckabee (das Video Chuck Norris - Mike Huckabee facts anzusehen empfehle ich tatsächlich, hoher Unterhaltungswert).

Sonja on

Jetzt wundert mich nimma warum die Amis einen Kulturschock bekommen, wenn sie mit unseren Öffis unterwegs sind ;-)
Hab da in meiner Zeit im Museum viiiel Beschwerden gehört...

Braucht ihr ein Care-Paket? ;-)

glg,

Sonja

aida on

hi there Folks :-)
I looooooooooooove your blog!!!!!
Beni, you do remember what we agreed in rgds to NF??" I am counting on that :-)))

xoxo

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: