.... still in Mount Maunganui

Trip Start Jun 08, 2009
1
28
39
Trip End Jan 15, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
288 Oceanbeach Road

Flag of New Zealand  , North Island,
Wednesday, November 4, 2009

inzwischen sind 8 der 12 Schulwochen rum und so was wie alltag eingekehrt. tagsüber in die schule, danach je nach wetter mit kollegen kaffe trinken gehen, an den strand, ausflug oder besorgungen machen und am abend entscheiden, ob ein ausgung und dessen kosten heute nochmals drin liegen oder ob man wiedermal zu hause bleiben soll und ein bisschen zeit für sich haben .... richtig alltag halt :-)
zur zeit suchen wir ein gutes tattoo-studio :-)

inzwischen haben wir unser auto gekauft und sind voll happy damit....und so können wir auch viel flexibler unterwegs und mobil sein. Kurz vor dem Labour weekend (verlängertes WE) mussten wir nochmals die autosuche intensivieren,sodass wir am WE verreisen konnten...und haben dann beim 3.besichtigten Auto zugeschlagen... scheint bis jetzt tiptop zu sein und von allen seiten hören wir, dass wir offenbar ein gutes schnäppchen gemacht hätten (subaru legacy, 4WD, 2,5l, automat... mit neuem keilriemen, wasserpumpe, 4 neue pneus, zylinderkopfdichtung, anhängerkupplung etc...und natürlich frisch ab MFK und registriert).

so genossen wir ein super weekend in und am Cooks Beach (coromandel-gebiet, siehe fotos), und zwar in einem einfamilienhaus, das wir mit kollegen gemietet haben: jeden abend BBQ auf der eigenen terrasse (richtige fressgelage) und tagsüber die schönsten orte besuchen (insbesondere das spezielle hotpool-spa, wo man durch dschungelähnliche anlage und höhle schwimmt. genial ! dazu werden einem unter dem wasserfall caipi's serviert :-D


ebenso der Hot-Water-Beach war sehr speziell. ein ganz kleiner abschnitt an einem sehr grossen strand (ca. 10x4meter), wo es unterhalb quellen gibt, die sich durch vulkanische aktivitäten enorm erhitzen und dadurch durch steinspalten an die oberfläche gelangen....bei ebbe liegen diese bereiche dann frei vom meer und man kann mit schaufel nur leicht graben und schon steht man mitten in enorm heissem wasser. die weicheier machen ihr badwännchen in der nähe des meers,sodass ab und zu ein welle reinschwappt und so das wasser abkühlt...die harten kiwis (und deren kleinkinder!!!) verzichten darauf und hocken in brühendem wasser (ich behaupte noch immer, dass man darin Eier kochen könnte...resp. auch tut :-). Also jeder von uns (auch der harte Bergler von davos :-), meinte, er verbrannte sich gleich den fuss als wir einen davon in dieses wasser streckten! abartig heiss!.
jedenfalls sieht es aus wie irgendwo an der südküste wo sich pinguine auf kleinstem raum drängeln, obwohl der strand enorm breit wäre und platz für jeden hätte :-)..sieht völlig strange aus von aussen. (siehe fotos und video).


auch die umgebung bei uns ist superschön...gleich hinter uns beginnen die hügel von papamoa (see fotos)....leuchtend grünes grass, total hügelig auf alle weisen, und überall laufen schafe frei herum, als ob sie wild wären (man sieht keine zäune oder so...die sind einfach über etliche hügellandschaften verteilt).die sicht auf die landschaft ist einfach toll, wenn das intensive grün des grass unmittelbar vom dunklen blau des meeres abgelöst wird.

Rotorua ist auch speziell,vorallem weil die stadt überall bekannt ist, dass sie abartig stinkt (ok, es gibt schönere Images um touristenwerbung zu machen)...überall gibts heisse quellen und schwefel...darum riecht es überall nach verfaulten eier und anderem ekligem zeugs. aber zum betrachten ist es toll.

da es überall enorm günstiges sushi gibt, haben wir das Isakaya und Okara in Zürich schon fast vergessen machen können (qualitativ halt einfach schon nicht wirklich leider). aber so kommen wir nun wieder zu unserer wöchentlichen sushi-ration.
ansonsten backen wir viel brot (richtigs brot isch halt eifach unersätzlich) und vorgestern machten wir unser erste Fondue seit langer zeit...ich fand eines in einem geschäft, das aus der schweiz importiert wurde und auch wirklich dort hergestellt wurde (viele ch-produkte hier, wie schoggi, bouillon etc, sind zwar unter dem ch-label (lindt,nestle,maggi..), aber in australien produziert worden...und schmecken dann halt nicht gleich wie bei uns)...das fondue war aber super fein :-)

by the way..... wir haben nur noch eine handy-nummer zusammen, mit NZ-sim-karte...wir teilen das handy. die nummer: +64210325020

nach dem kältesten/regnerischsten oktober seit 64jahren hier in neuseeland (!) kommt nun langsam aber sicher der sommer...es wird deutlich wärmer. kuhl.

liebe grüsse nach hause....
domi und evi


Slideshow Report as Spam

Post your own travel photos for friends and family More Pictures & Videos

Use this image in your site

Copy and paste this html: