Endlich angekommen im Paradies

Trip Start Nov 02, 2010
1
32
66
Trip End Apr 21, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of New Zealand  , South Island,
Tuesday, February 1, 2011

Nach drei weiteren Organisationstagen in Auckland und einem Inlandsflug sind wir dann endlich auf der Suedinsel in Christchurch angekommen...hier kann das Neuseelandabenteuer endlich beginnen!


Fuer den am Flughafen sodann in Empfang genommenen neuen Weggefaehrten fuer die nachsten 2 Monate war auch schnell ein Name gefunden .
Zwei KFZ Sachunverstaendige laufen wild rund ums Auto um rauszufinden was fuer ein Fabrikat das denn nun eigenlich ist und werden dann mit so einem Typenschild abgespeist...
es ist ein...: Triple X !!!


Nun ja der Corolla ist schon verdammt alt, hat 105 tausend K auf dem Buckel (auf die wir sicherlich noch so einige draufpacken werden) verzichtet auf Zentralveriegelung, elektrische Fensterheber oder Spiegel aber dafuer war er halt billig!


Wir fuehren unsere neue Errungenschaft sofort aus...zum Shoppen!!!


Wenn wir die naechsten 2 Monate mit und in diesem Auto leben wollen muessen wir die Gunst der Stadt ausnutzen und die Supermaerkte plundern!
Fuer die Treks und das Leben On The Road sind schliesslich so einige Dinge von noeten, die im Flieger nicht mitspielen durften oder aus rein Gepaeck Kilorischen Gruenden auf der Nordinsel bleiben mussten.


So ueberfallen wir sofort den nachsten Pack N Save wo wir locker mal 100 Euro lassen.
Gleich am nachsten morgen muss der naechsten Supermarkt geplundert werden...noch mal 100 Euro.


Was wir dann aber im Baumarkt erleben wirft und gleich wieder die Europaeische Buerokratie oder etwas noch viel schlimmeres zurueck: Campinggas Kartuschen kaufen!


So etwas gefaehrliches wird in Neuseeland natuerlich nicht an jedermann verkauft...als wir also neben einigen anderen Artikeln die Kartuschen aufs Band legen spielt sich also der folgende Dialog ab:

Verkaeuferin: Wer von Ihnen Beiden kauft denn jetzt die Gaskartuschen?

Agnes und Diene: Haeeee?!?

Verkaeuferin: Die darf man erst ab 18 Jahren erwerben und deshalb muss ich wissen wer von Ihnen beiden die kauft!

Diene: Ja wir beide kaufen die is doch egal!

Verkaeferin: Nein, laut Gesetz muss ich von jedem der juenger aussieht als 25 beim Kauf von Gaskartuschen einen Ausweis verlangen! Ich braeuchte also einen Ausweis von der Dame!

Agnes: Oh Danke, das ist aber nett! Ich bin 34 Jahre alt!

Verkaeferin: Ja sie sehen aber juenger aus als 25 ich braeuchte also einen Ausweis von Ihnen!

Diene: Na gut was ist denn wenn ich die Kartuschen kaufe?

Verkaeuferin: Ja das waere o.k. Sie sehen ja aelter aus als 25!

Diene: Hmmm...ja...Dankeschoen!

(beim Kassieren faellt der Verkaeuferin eine Gaskartusche runter und  wird beschaedigt)

Verkaeferin: Oh hoppla, tut mir leid! Wollen Sie die noch nehmen oder lieber ne unbeschaedigte holen?

Diene: Neee, lieber auf Nummer Sicher! Agnes: geh Du doch mal schnell in den Laden und hol ne neue, ich bezahl den Kram so lange!

(Verkaeuferin brabbelt irgendwas unverstaendliches auf Neuseelaendisch, ich bezahle die Einkaeufe und Agnes kommt mit ner neuen Kartusche hinzu...)

Agnes und Diene: O.k...vielen Dank! Schoenen Tag noch!!!

Verkaeuferin: Halt!!! Stehenbleiben! So geht das nicht!!!

Wir so: Haeeee???

Verkaeuferin: Die Dame darf die Gaskartusche nicht tragen!!!

Diene: Wie jetzt nicht tragen? Steht die Ihr nicht oder was?

Verkaeferin: Nein, Sie darf die Kartusche nicht in der Hand halten und damit den Laden verlassen...dann muss ich einen Ausweis von Ihr sehen!

Diene: ?!? Ja also...dann nehme ich jetzt die Kartusche in die Hand...ist das so in Ordnung???

Verkaeuferin: Ja genau! Wenn Sie die Kartusche tragen ist das o.k....Sie sehen ja viel aelter aus als 25!!! Schoenen Tag noch!

Diene: Hmmm ja...schoenen Tag noch...und Daaankeschoen!

Nun gut...nun haben wir ja alles beisammen und koennen von Christchurch aus aufbrechen...bei strahlend blauem Sonnenschein geht es ueber die Scenic Route in Richtung Lake Tekapo.

Alles ist genau wie bei meinem Trip vor fast 10 Jahren...das Gruen hier ist einfach noch gruener, der Himmel noch blauer und das Wasser immer abartig schoen tuerkies!

Aus dem Staunen gar nicht mehr raus kommen wir dann aber als der unglaublich schoene Lake Tekapo in Sicht kommt...der tuerkies leuchtende riesengrosse See an dessen Ende die schneebedeckten Southern Alps auszumachen sind und die Gods Shepherd Kapelle in dieser einmalig schoenen Lage.

Wir nehmen uns ein Zimmer wo wir erstmal das Chaos aus unserem Auto ausladen muessen um die unzaehligen Einkaeufte zu sortieren.

Den naechsten Tag umrunden wir dann mit unserem Triple X den See auf zahlreichen Schotterpisten. Von Sturm ueber Regenschauer, Regenbogen und strahlendem Sonnenschein haben wir an diesem Tag wirklich alles erlebt...Das Wetter kann sich hier wirklich innerhalb kuerzester Zeit aendern!

Am Abend finden wir doch glatt einen einsamen Platz direkt am Ufer des Sees fuer unser Zelt. Hier koennen wir den Sonnenuntergang uns spaeter den grossartigen Sternenhimmel beobachten, der zu gerade hier zu den Besten in Neuseeland zaehlen soll.

Am naechsten morgen besuchen wir noch den grossartigen Aussichtsberg Mount John mit dem Observatotium bis es auch schon weitergeht zum naechsten Highlight...den um noch einiges groesseren Lake Pukaki auf dem Weg zum Mount Cook...dem hoechsten Berg Neuseelands.




Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: