Pirates of Montezuma

Trip Start Jan 25, 2008
1
23
26
Trip End Mar 05, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Costa Rica  , Province of Puntarenas,
Saturday, March 1, 2008

Die Fahrt von Monteverde zur Nicoya Halbinsel, wo ich meine letzten
Tage noch mal am Strand absiffen will ist auch wieder eine
Halbtagestour.Abfahrt um 06:30 in Monteverde, dann erstmal wieder 3 Stunden Buckelpiste runter ans Meer nach Puntarenas.
Die
Faehre besteige ich mit Maurits aus Holland. Auf der eineinhalb Stunden
dauernden Ueberfahrt gibt es eine tolle Felseninsel und massenweise
besoffener Costaricaner zu sehen...machen anscheinend alle ihren
Sonntagsausflug...sehr amuesant!!!Auf Nicoya muss der Bus dann auch noch mal 2 Stunden Staubpisten bewaeltigen, bis er uns in Montezuma ausspucken kann.
Unser
First-Choice-Hostel ist schon ausgebucht und so begeben wir uns
zusammen mit dem ebenfalls gestrandeten Dave aus Australien auf
Hostelsuche.Die Zimmer sind alle recht uebel und dafuer noch viel
zu teuer. Zuletzt teilen wir uns zusammen ein sehr enges 3 Bett Zimmer
mit Etagenbett fuer jeweils 10 Dollar pro Person und Nacht.David
ist Australier aus Melbourne hat aber die letzten 3 Jahre in Manhatten
gewohnt und gearbeitet. Nun ist er seit Monaten auf ganz grosser Reise
und will dannach erstmal ein paar Jahre in England arbeiten.
Leider
hat man ihm vor ein paar Tagen in Puntarenas in 5 unaufmerksamen
Sekunden seine Tasche mit Kamera, Telefon, Ipod und Pass geklaut.Da
die naechste Aussiebotschaft nicht so nah ist muss er jetzt erstmal
nach Mexico reisen um dort seinen neuen Ausweis zu bekommen.Soweit
noch nicht alles...in den gestohlenen Pass befand sich auch das Working
Permit fuer England...dafuer muss er sehr wahrscheinlich nochmal nach
Australien zurueck um das erneut zu bekommen...Weltreisender halt...dann
halt noch einmal ganz rum nur wegen so nem beknackten Taschendieb!Den
Abend verbringen wir zunaechst auf der Terasse unseres Hostels direkt
am Strand unter Palmen in Haengematten, spaeter wird mal die oertliche
Disco aufgesucht, die ich allerdings schon wieder gegen 0 Uhr Richtung
Bettchen verlassen muss.Mit Ohrstoepseln schlafe ich herrlich
durch bis zum naechsten Morgen und bis erstaunt, als die anderen mir
erzaehlen das sie gegen 3 Uhr vom naechtlichen Schwimmen zurueckkamen
und die Tuer zu unserem Zimmer von Innen verschlossen war. Die beiden
haben dann extreem laut an die Tuer gekloppft und gerufen (Christian,
for goods sake, open the door)Ich hab nix mitgekriegt...Irgendwann ist von dem ganzen Geschreie dann der Hostelboss aufgewacht und hat denen die Tuer aufgeschlossen.Am naechsten Morgen bemerkt Maurits, dass seine Tasche weg ist...mit Ausweis und allen Kreditkarten.Der
Ladron muss die beiden also beobachtet haben, wie sie aus dem Hostel
zum Schwimmen gegangen sind, ist dann ins Hostel gegangen und hat die
Tueren gecheckt und unser Zimmer betreten. Vermutlich hat er sich
erstmal erschreckt, weil das Zimmer nicht unbewohnt war, dann aber
gecheckt, dass ich gaaanz woanders war...Um Vorsprung zu kriegen
hat er dann beim Verlassen des Zimmers den innenliegenden Tuerknauf
gedrueckt, so das die Tuer abgeschlossen war...Clever!!!Ich hab hier nun mal wirklich Urlaub!!!Die Sachen wurden den naechsten Tag alle wieder irgendwo aufgefunden...die Kreditkarten hatte Maurits ja aber alle gesperrrt.Jetzt ueberlegt er sich immer die wildesten Sachen, wie er an Geld kommen kann...  
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: