New York Hardcore as Hardcore can be

Trip Start Jan 25, 2008
1
2
26
Trip End Mar 05, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , New York
Saturday, January 26, 2008


Am Flughafen werde ich recht barsch und unfreundlich vom Busfahrer
in den gebuchten Manhatten Bus geschleust. Dort sitzt ein aelterer
Farbiger, der ueber den Busfahrer den Kopf schuettelt, mich
herzlichst anlacht und zu mir sagt: "Welcome to New York, man!"
Na
dann: Auf gehts! Das 49 Dollar Hostel in Manhatten ist die
erwartete
Bruchbude. In meinem 4 Bettzimmer stehen die zwei
Etagenbetten so eng
aneinander, dass man zum Umziehen auf den
Flur muss...egal hier werden
schliesslich nur ganz kurz die Augen
zu gemacht. Nur noch schnell total
fix und fertig zum Times
Square, Pizza und Bier einfahren und dann
totmuede um 20 Uhr
Ortszeit ins Bett.  Ach
ja...:es ist verdammt kalt in NY!!!
Um kurz vor 7 Uhr bin ich so
aufgeregt, dass ich nicht mehr
schlafen kann...mein Tag in NY! Also
Wegwerf-Elli, Wegwerf-Fleece
und Wegwerf-Handschuhe an und looooos! Erst
mal nen Kaffee an der
Ecke und dann ab in den New Yorker Subway
Dschungel. So lasset
den Wahnsinn beginnen! WTC Site, Wall Street,
Faehrfahrt nach
Staten Island mit Blick auf die Skyline und
Freiheitsstatue,  
Spaziergang ueber die Brooklyn Bridge nach Brooklyn und die da
liegenden Parks mit Blick auf die Bruecke und Manhatten, Trekk
durch
den Central Park mit Blick auf die Skyline und die
Schlittschuhbahn,
dann wieder ab durch massenweise Strassen in
irgendwelchen
Hochhausschluchten die alle irgendwie heissen und alle
irgendwie
bekannt sind...    Dann
ab zur Top of the Rock
Aussichtsplattform auf der Spitze des Rockefella
Centers um von
dort aus Empire State und die Suedspitze Manhattens im

Sonnenuntergang und der Daemmerung anzuschauen.  Unglaublich
schoen!   Da
gehe ich erst wieder runter als wirklich alle
Lampen an sind (also hier
heute mal nur die der Stadt) Dannach
noch schnell nach Chinatown um
beim Vietnamesen Abend zu
Essen.Fuer dieses Grossstadt Survival
war fuer mich uebrigens der
Kompass das Most-wanted-Gear! Immer nach dem
Verlassen der Subway
ein kurzer Blick und schon wusste man ungefaehr
wohin es geht. Um
20 Uhr, nach ganzen 13 Stunden NY Hardcore bin
ich dann total
geschafft aber auch total ueberwaeltigt von diesen
tausenden von
Eindruecken wieder im Hostel. Was fuer ein Tag! Absolut perfekt!!
Mehr geht wirklich nicht!!! Ich
versuche schnell zu schlafen, muss
schliesslich um 1 Uhr wieder
raus...bin aber soooo aufgeregt,
dass mir gerade mal fuer 2 Stunden die
Augen zufallen. Um kurz
nach 0 Uhr bringt es nix mehr und ich
stehe auf. Sachen packen
und dann Samstag Nacht (!), um 2 Uhr (!!), in
New York (!!!) mit
der U-Bahn (!!!!) zum Flughafen fahren. Alles kein
Problem! Am
Gate sagt dann die dicke farbige Sicherheitsbeamtin "Good
Morning Honey" und "have a nice trip sweatheart" zu
mir... Auf wiedersehen in New York!!! 

Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: