Roadtrip to the Red Center

Trip Start Sep 26, 2008
1
43
105
Trip End Jun 11, 2009


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  , South Australia,
Monday, January 19, 2009

Der Start wieder zurueck auf dem australischem Festland war zunaechst nicht besonders gut.
Auf den beiden Fluegen von Hobart nach Melbourne und von Melbourne nach Adelaide hat Quantas meinem Backback recht uebel zugesetzt...: ein Riss im Rucksack, Schnallen abgerissen und ein total verbogener Trekkingstock...
Aber ich koenne den Rucksack ja ein paar Tage dortlassen...sie wuerden dann versuchen das zu reparieren...
Ja genau!!! Und ich trage meinen ganzen Hausstand dann in Plastiktueten durch die Gegend, oder wie?!?

Gegen 22 Uhr komme ich dann am Hostel in Adelaide an. Das Dormzimmer ist supereng und bietet kaum Platz um den Backpack unterzustellen...Feierabendbier muss her!!!

Nicht so einfach in Australien! Eine Stunde lang laufe ich erfolglos durch Adelaide!

Und hier soll ich nun meine weiteren Wochen Australien planen? Innerhalb der naechsten 4 Wochen sollen ein Ausflug zum Ayers Rock, sowie die Rueckreise nach Sydney organisiert werden.
Leicht genervt und deprimiert setze ich mich noch kurz auf den Balkon des Hostels.
Dort sind ein paar Leute die noch Mitfahrer nach Alice Springs, direkt im roten Zentrum des Kontinents suchen und mir sofort ein Bier anbieten...o.k. : Sympathie vorhanden...

In der naechsten Stunde werden dann die Plaene und Vorstellungen konkretisiert...alles passt, also: morgen los!!!

Ich liebe das Traveln!

Am nachsten morgen storniere ich erstmal die 3 vorgebuchten Naechte im Hostel und nach einem kurzen Vorratseinkauf mit Ben aus Holland kann es auch schon losgehen...

6 Leute, 2 Ford Falcon, keiner hat Ahnung von Autos, in Australien ist Sommer (absolut nicht die Hauptreisezeit fuer das Outback), das Thermometer bei unserer Abreise in Adelaide zeigt 41 Grad...beste Vorraussetzungen fuer eine 6 taegige Tour quer durch die Wueste Australiens!!!

Abfahrt!!!

Die ersten 300 Kilometer sind noch recht zivilisiert, nach Port Augusta gehts dann aber langsam raus ins Outback! Die erste Station Wilpena, gelegen an einem See der von einer grandiosen Bergkette eingeschlossen ist erreichen wir gegen Abend. Hier werden die Zelte auf einem kleinen Zeltplatz aufgeschlagen und grandioses Abendessen zubereitet. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist kann man halt doch so einiges mehr mitschleppen als Pasta Quick und Tuetensuppen!
Slideshow Report as Spam

Comments

Ben on

So much fun to read it back... kept on smiling during all the text... my German isn't as bad as i thought!

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: