Tickets, Tische, Telefongespräche...

Trip Start Dec 03, 2013
1
3
22
Trip End Dec 19, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Germany  , Baden-Württemberg Region,
Friday, June 28, 2013

Tja, das Hotel war also gebucht, Flug und Mietwagen ebenfalls in trockenen Tüchern...eigentlich könnte ich mich ja jetzt entspannt zurücklehnen und 5 Monate lang die Vorfreude genießen.
Aber weit gefehlt....nachdem die genauen Flug- und Hoteldaten feststanden find die Planerei erst richtig an. Als allererstes mussten Ticktes für die Christmas Party her. Der Dollar stand recht gut, also lieber jetzt zuschlagen als später. Außerdem gab es für die ersten Dezember Termine ein gewisses Kartenkontingent mit vergünstigten Ticktes für Annual Pass Inhaber. Da ich mich ja in diesem Jahr auch zu diesem "elitären" Kreis zählen darf, hab ich gleich mal für den 5. und den 10.12 jeweils ein Ticket bestellt. 2x musste die Party mindestens sein, einmal um alle Characters abzuklappern für Fotos und ein zweites Mal um dann Parade und das Feuerwerk nochmal richtig genießen zu können. Die Tickets waren also schnell gekauft, allerdings blieb es nicht bei diesen beiden. Mir war nämlich eingefallen, dass ich ja keinesfalls meinen letzten Urlaubsabend ohne Wishes beschließen kann. Tja und leider leider findet an meinem letzten vollen Tag nochmal die Christmas Party statt...und ohne Eintrittskarte würde ich keinen "perfekten" letzten Abend haben...also musste das 3. Party-Ticket her. Das gabs leider nur ohne Rabatt weil es schon mitten in der vorweihnachtlichen Hauptsaison liegt. Egal...die Kreditkarte freut sich :-)
So halbwegs war also schon klar, wann ich in welchen Park gehe...zumindest einige der Magic Kingdom Tage ergeben sich durch die Partys von selbst.
Jetzt habe ich also Tickets aller Art, Flug, Hotel und Auto. Fehlt noch was ganz entscheidendes: ESSEN! Ja, die Restaurants bei Disney gehören auch irgendwie zum Gesamtpaket dazu. Zum einen hat man von den langen Tagen in den Parks eh ständig Hunger, zum anderen sind die Restaurants zum Teil Attraktionen an sich. Zu 90 % gibts zwar immer schnelles und trotzdem leckeres Essen von den Selbstbedienungsrestaurants, aber so eine handvoll nette und leider auch teure "Table service" Frühstücks oder Dinner dürfen es schon sein.
Es war nach dem hammermäßigen Abend im Mai sofort klar, dass ich unbedingt nochmal beim Beast in seinem Schloss essen muss. "Be our guest" war also höchste Priorität, was Reservierungen angeht. Und da nahm das Drama auch schon seinen Lauf.
Essen gehen in Disneyworld ist ja nicht so einfach. Zum Restaurant laufen, sagen man brauch einen Tisch, sich hinsetzen und essen. Ja, das wäre wunderschön, wenn es so einfach wäre. Ohne Reservierung im Voraus geht garnix und bei den absoluten Highlights wie "Be our Guest" heisst das, ganze 180 Tage vorher zu reservieren! Ja, tatsächlich...ab 180 Tagen im Voraus kann man reservieren und 179 Tage vorher gibt's im "Be our guest" schon keinen einzigen Tisch mehr. Man bedenke das ist ein Restaurant mit Öffnungszeiten von 16-22 Uhr und rund 400 Plätzen. Und das ist JEDEN TAG IM  JAHR 180 TAGE IM VORAUS KOMPLETT AUSGEBUCHT. Wahnsinn! Ich hab dann also erstmal gerechnet, wann meine 180 Tage erreicht sind und ich buchen kann. Allerdings habe ich dann im Laufe der Zeit festgestellt, dass selbst wenn ich mich bei Disney um 12 Uhr mittags einlogge (genau dann werden die Tischreservierungen für den jeweils 180 Tage entfernt liegenden Termin freigegeben) ist nix zu machen. Keinen noch so klitzekleinen Tisch im Be our guest. Egal welche Uhrzeit, egal welche Tischgröße, einfach nix da. Woran liegt das? Ganz einfach. Wenn man direkt über Disney gebucht hat und diese Reservierung online mit seinem Account verlinkt hat, kann man an seinem 180-Tage-Termin für diesen und die 10 folgenden Tage buchen. Wenn heute also mein 180-Tage Termin für sagen wir den 1.12. erreicht wäre, kann ich nicht nur Restaurants für den 1.12 reservieren sondern auch für 10 Tage danach, also bis zum 11.12.. Das erklärt auch, weshalb alle Tische im Be our guest bei der 180-Tages-Marke schon weg waren *grummel*. Was also tun? Normalerweise bekommt man bei Expedia-Buchungen keine Disney-Reservierungsnummer, kann die Buchung also nicht im Disney-Onlinekonto verlinnken und somit auch die 180+10 Tage nicht nutzen. Umso erstaunter war ich, als ich mich erst mit meiner Clever-Hotels Buchungsnummer bei Disney einloggen konnte und 2 Tage später auch in meinem Online.Reiseplan von Expedia eine Disney-Buchungsnummer vermerk war. Yeah....180+10 war also möglich!  An "meinem" Termin saß ich also schon ganz gespannt vor dem Rechner. Punkt 12 Uhr mittags war ich eingeloggt und habe nach Be our Guest gesucht. Uuuuuuuuuuund...mehrere Tage mit mehreren zur Verfügung stehenden Uhrzeiten. Ich hatte quasi freie Auswahl. Wie geil ist das denn? Hatte ich die Hoffnung auf das Restaurant doch schon aufgegeben. Kurz überlegt und einen Tisch für mittags halb 5 an meinem letzten vollen Tag gebucht. Oder eher buchen wollen! So ein Mist, gerade an dem Tag hat das Online.Reservierungssystem mal wieder wie so oft komplett gesponnen. Eine Fehlermeldung nach der anderen sobald ich eine Uhrzeit ausgewählt hatte und meine Daten eingeben wollte. Das ging den ganzen restlichen Tag so und auch am nächsten Tag war es nicht anders. In meinem Disney Forum gabs auch schon verärgerte Stimmen, ich war also nicht allein mit dem Problem. Nachdem an Tag 2 immer noch nix ging blieb nur eins: Telefonhörer in die Hand und bei Disney anrufen, um telefonisch zu reservieren. Gesagt getan...und was ein Glück, der Tisch um halb 5 war auch noch frei *freu*. Nachdem die Dame am Telefon mir einen "magical day" gewünscht hat (wie habe ich das vermisst), habe ich mit einem Grinsen im GEsicht aufgelegt. Werde also erst am letzten vollen Urlaubstag im Be our Guest schlemmen und danach gehts zur Chrismtas Party, gekrönt vom Christmas Wishes. Besser kann man einen Urlaub sicher nicht beenden!
Es folgten dann noch einige andere Reservierungen in den nächsten Tagen. Ob ich die behalte oder evtl. canceln werde weiß ich noch nicht, sind ja noch über 5 Monate hin. Was ich sicherlich behalte, weil auch schon voarb bezahlt werden musste ist...ein FRÜHSTÜCK IM CINDERELLA-SCHLOSS! Bisher haben mich die Preise immer abgeschreckt und auch die Tatsache, dass man umringt von kleinen Kids in Prinzessinnenkleidchen sitzt und dann auch noch die "richtigen" Disney-Prinzessinen von Tisch zu Tisch gehen. Aber eigentlich sagt jeder, mann muss das mal gemacht haben. Im Schloss gibt es nämlich nichts zu sehen...ausser eben einem Restaurant! Ein kleiner Thronsaal mit Leuchtern und Bleiglasfenstern. Unglaublich schön aber natürlich unglaublich teuer. Und fast genauso begehrt wie Be Our Guest. Im Schloss gibts Frühstück, Lunch und Dinner, wobei das Frühstück noch die "bezahlbarste" Variante ist. Aber einmal IM Cinderella-Schloss essen, ich glaub das muss auch ich mal gemacht haben. Außerdem hatte ich das Riesenglück noch einen Tisch für 08:05 Uhr morgens zu bekommen. Und wer beim letzten Blog dabei war, weiß was eine Reservierung um 8 im Magic Kingdom bedeutet...ja..man darf vor allen anderen Leuten in einen absolut menschenleeren Park um traumhafte Fotos vor einem menschenleeren Schloss und in einer menschenleeren Mainstreet machen zu können. Alleine das ist den Frühstckspreis (fast) wert. Das Glück mit dem frühen Einlass und dem menschenleeren Schloss werde ich sogar 2x haben, denn selbstverständlich muss ich an einem anderen Tag auch wieder mit Winnie Pooh und meinem geliebten Esel Eyore frühstücken. Zumal der süße depressive Esel seit neuestem nicht mehr im Animal Kingdom zu sehen ist sondern nur noch genau wie Piglet exclusic im Crystal Palace Restaurant für Autogramme und Fotos zur Verfügung steht. Und die leckere, fast kalorienfreie *hust* "Breakfast Lasagna" gibts auch nur dort, genau wie Pooh's "puffed french toast", eine weitere Frühstückssünde. Egal, Urlaub ist nur einmal im Jahr. Oh...nee...zweimal im Jahr...!
Und weil ich ja nicht genug von den Characters bekommen kann, hab ich dann auch noch Lunch im "Akershus" im Norwegen-Teil von Epcot reserviert. Ein leckeres Lunchbuffet, ebenfalls mit den Prinzessinnen und vor allem Belle in ihrem Ballkleid *schwärm*.  Ich lese echt zuviel in meinem Disney-Forum...dort wird immer so dermaßen von manchen Restaurants geschwärmt, dass ich einige davon einfach ausprobieren muss.
Die nächsten Wochen dürfte dann noch eine der wichtigsten Reservierung überhaupt dazukommen...das Dinner Package vom Candlelight Processional. Denn nur mit dem PAckage ist einem eben ein Platz beim Weihnachtsspektakel in Epcot sicher und außerdem gibts viele sehr gute Restaurants im World Showcase zur Auswahl...mexikanisch, japanisch, chinesisch, Steaks, französisch...so ziemlich alles ist möglich. Mal sehen welche Packages noch erhältlich sind, wenn endlich mal die Namen der "Vorleser" für die Weihnachtsgeschicht feststehen. ICh tendiere entweder zu nem Character Buffet mit Chip+Dale oder zu einem megaleckeren Filet Mignon in Kanada...eigentlich schon irrwitzig, dass man quasi ein halbes Jahr im Voraus nicht nur wissen muss in welchem Park man an welchem Tag ist sondern sich auch schon festlegen sollte, wo bzw. was man dann essen möchte. Logisch geht das ganze auch mit viel weniger Planung...wenn man nicht weiss was es alles gibt, macht man sich darüber auch keine Gedanken, da man ja nicht weiß, was man verpasst. Wie gesagt...ich lese zuviel im Disney-Forum, weiß deshalb zwischenzeitlich was es alles gibt und was ich somit verpassen könnte, wenn ich nicht alles im Voraus plane. Echt verrückt, aber es macht unglaublich viel Spaß!

Nun haben wir also: Flug, Auto, Hotel, Tickets, Restaurants...also eigentlich alles fertig. Fehlt nur noch das "Taschengeld" bzw. das Budget für Shopping, Essen, Trinken und Souvenirs. Und Dani wäre nicht Dani wenn nicht auch das schon erledigt wäre *lach*. Ich hab ja schon automatisch täglich nach dem Dollarkurs geschaut. Der war im April bei 1,31...danach ging er runter bis auf zwischenzeitlich 1,25. Prognosen sagen er soll bis zum Jahresende wieder deutlich sinken, bis auf 1,20. Supi...genau dann wenn ich $$$ brauche. Da das ja so garnicht geht, habe ich abgewartet, bis er wieder oben bei 1,33 war...das heisst dann der Wechselkurs für Traveller Checks lag bei 1,31 und genau dann hab ich über den ADAC zugeschlagen un mir gebühren- und portofreie Reiseschecks bestellt. Mein "Taschengeld" ist also auch schon da.

Und damit ich wirklich alles beisammen habe wurde natürlich auch wieder der Photopass+ vorab bestellt. Man spart nach wie vor satte 50 $ wenn man das Ganze vorher bestellt und bezahlt und gerade heute lag auch die DVD Hülle mit dem Gutschein frisch aus den USA in meinem Briefkasten *freu*:

Im Prinzip kann es jetzt wirklich losgehen, es ist eigentlich absolut alles geplant, gebucht und vorbereitet...aber heute sagt mein Ticker es sind noch laaaaaaaaange 158 Tage. Aber auch die sind irgendwann um :-)
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: