Begegnungen mit Stitch und mehr

Trip Start Apr 23, 2013
1
18
23
Trip End May 09, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

, Florida,
Sunday, May 5, 2013

Gähn! Um 05:50 Uhr klingelte erst der Wecker und kurz danach das Telefon und Micke wünschte mit beim Wake-Up call einen magical morning. Naja, so magical ist der um die Uhrzeit nicht. Egal, ab unter die heiße Dusche, eine Runde Erkältungspillen eingeworfen, der Schnupfen gibt wenigstens tagsüber halbwegs Ruhe, und dann ab untet die Dusche. Um 06:50 war ich bereit und habe mich wieder mit dem Auto auf den Weg zum Magic Kingdom gemacht. Da da heute erst um 09:00 Uhr offiziell öffnet fuhren so früh noch keine Busse. Mit dem Auto dauert es recht lange, bis man beim Eingang ist, da man ja nicht direkt am Parkeingang Parken kann. Der Parkplatz ist am gegebüberliegenden Ufer der Seven Seas Lagoon und vor dort aus kommt man dann entweder per Monorail oder Boot zum Park. Es war noch so früh, dass nichtmal die Schalter zum Zahlen der Parkgebühr offen geschweige den Parkplatzeinweiser da waren. Einer der weltgrößten Parkplätze war wie ausgestorben und mein Auto war in etwa das zehnte auf dem Parkplatz. Hätte ja gern das Boot zum Eingang genommen, aber auch das fuhr noch nicht. Einzig die Hotel-Monorail war in Betrieb. Also erst ein Stop im Polynesian Hotel, danach im Grand Floridian und dann am Magic Kingdom. Konisch, den Eingangsbereich soooo leer zu sehen. Ausser mit warteten noch einige wenige Leute ebenfalls mit Reservierungen um 8, es wurden dann aber schnell mehr. 8 ist die frühstmögliche Zeit für das Frühstücksbuffet und so war ich heute morgen Gast Nr. 10 im Park :-) Die Sonne begann auch langsam zu scheinen und so wie es aussieht, wird das heute ausnahmsweise mal ein Tag an dem der Poncho in der Tasche bleiben kann. Ich bin hier mir einer Riesentasche unterwegs, schleppe ja wieder meine Vinylmation Figur mit, extra damit Piglet auch unterschreiben kann :-)
Um 07:45 ging es dann endlich rein in den Park. Allein der Anblick vom Schloss ohne hunderte von Leuten davor ist den Preis des Frühstücksbuffets wert. Es standen auch schon 3 Photopass-Fotografen an verschiedene Stellen bereit und ich bekam meine Fotos vom Cinderellaschloss in der Morgensonne. Dann schnell im Crystal Palace fürs Frühstück eingecheckt und keine 5 Minuten später sass ich auch schon an meinem Tisch. Es kam dann wie es kommen musste und gerade als ich mir was zu Essen geholt habe, kam Eeyore an meinem Tisch vorbei und ich hab ihn verpasst. Die Figuren drehen ihre Runde in dem sehr grossen Restaurant und wenn man sie verpasst hat man Pech gehabt. Menno, von Eeyore hab ich doch auch noch kein Autogramm. Aber als mein netter Kellner meine Figur gesehen hat war er so net und hat sie zum Unterschreiben zum herzallerliebsten, ständig seinen Schwanz verlierenden, deppressiven Esel gebracht :-) Danach konnte die Schlacht am Buffet erstmal losgehen mit Poohs Breakfast Lasagne und dem puffed French Toast. Ich bin mit auch recht sicher, dass eine "Lasagne" bestehend aus Waffeln, Pancakes, Bisquit, Vanillepudding, Erdbeeren und Bananen supergesund ist zum Frühstück *lach*. Zum Ausgleich gab dazu dann lecker Obstsalat mit frischer Minze und natürlich durfte die obligatorische Mickey-Waffel nicht fehlen. Und dann kam auch schon Piglet...und hat die fehlende Unterschrift schön brav auf die Figur gesetzt. Und Eeyore kamm dann auch nochmal vorbei, hatte seine 1. Runde beendet und startete durch für die Zweite. Also doch noch Kuscheln mit dem Esel :-)
Voll...viel zu voll...gings dann im Park weiter. Zwischenzeitlich war der ja auch für alle offen und wie sonntags üblich war für die erste halbe Stunde nach Parköffnung schon viel los.
Noch kurz umgezogen, musste ja mit Stolz mein anderes 2-Stunden-Ansteh Shirt von gestern tragen, heute mit dem Motte "Return of the 6th". Und natürlich musste jetzt ein Foto mit Stitch her, der ja auch auf dem Shirt drauf ist. Also schnell rüber ins Tommorrowland und da war er auch schon, um diese Uhrzeit noch ohne Warteschlange, nur 1 Familie vor mir genau wie ich es mir vorgestellt habe! Und natürlich musste er ausgerechnet jetzt in die Pause. Naja egal, die 5 Minuten konnte ich ja warten. Und das Warten hat sich sowas von gelohng. Stitch ist mal völlig ausgeflippt als er das T-Shirt gesehen hat. Konnte mich vor lauter Knuddlern, Handlüsschen und Schmatzern kaum noch retten. Leider war hier kein Photopass-Mensch, aber Stitch's nette Assistentin hat das dann mit meiner Kamera übernommen. Ich habe eh alle paar Meter heute aus irgendeinen Mund immer wieder gehört..."I looooooooove your shirt". Ja....hat ja auch Nerven gekostet bis ich es hatte. Nächstes Ziel war Splash Mountain und das Meet and Greet mit Wood und Jesse...Jesse war die letzte die mir von meinen "Wunschfiguren" noch das Autogramm fehlte. Auf dem Weg dorthin hat mich eine Photopass-Fotografin mit der ich mich vorher über mein T-Shirt unterhalten habe netterweise nich drauf aufmerksam gemacht, dass ich heute unbedingt noch bei Goofy vorbeischauen sollte, er ist schließlich auch auf dem Shirt. Aber klar doch...da hatte ich selbst garnicht dran gedacht. Kurz also rüber zum Storybool Circus, auch hier waren noch keine Schlangen...Goofy hat sich auch seeeehr über den Besuch mit passendem Shirt gefreut :-)
Jetzt auf dem Weg nach Frontierland noch ein kurzer Zwischenstop für ein Foto bei Chip and Dale. Dann das Autogramm von Jesse und direkt im Anschluss eine zippa-de-doo-da Fahrt mit Splash Mountain. So ein wenig Wasser im Gesicht schadet bei dem Wetter ja nicht wirklich. So langsam wurde es dann auch voller und voller. Der hintere Parkteil ging noch, aber je weiter ich wieder nach vorne lief desto mehr Leute kamen mit entgegengeströmt. Es war so langsam Zeit schleunigst den Park zu verlassen. Magic Kingdom sonntags macht man auch nicht! Auf der Mainstreet hat mich dann nochmal das Shoppingfieber gepackt und ein weiteres T-Shirt musste mit. So langsam sollte ich mir ernsthafte Gedanken über die Zollfreigrenze machen :-0 Dann noch standesgemäss an einem Briefkasten der Mainstreet im Park meine Postkarten an die Lieben daheim abgeschickt und mich gegen den Massenansturm zum Ausgang gekämpft. Mit der Monorail wieder zurück zum Parkplatz, der inzwischen ein einziges Meer aus Autos war. Wo ist die Ruhr von heute morgen hin? Egal, ich komme ja erst heute Abend zur electrical Parade und dem Feuerwerk wieder.
Erstmal ging es jetzt zurück zum Hotel auf einen Sprung in den grossen Pool. Der Aufenthalt dort war jedoch kürzer als gedacht....denn trotz strahlender Sonne hatte es nur 26 Grad und der Wind war kühl. Jaaa...ich hab echt immer was am Wetter zu meckern! Danach im Zimmer noch kurz ein wenig gepackt, hab ja leider nur noch 3 Nächte und so langsam wird es Zeit mein Kofferchaos wieder zu sortieren. Nachdem auch das erledigt war, wollte ich endlich mal das nebenan liegende Pop Century Resort anschauen. Vielleicht auch mal ein zukünftiges "Übernachtungsziel" wobei das Hotel auf den Bildern im Internet irgendwie immer seltsam aussah. Das Art of Animation und Pop liegen an den gegenüberliegenden Ufern des Sees in der Mitte. Über eine Brücke ist man schnell vom einen ins andere Hotel gewechselt und ich muss sagen, Pop ist doch ganz schön :-) Von dort aus habe ich dann den Bus in die Hollywood Studios genommen. Einfach ein wenig bummeln, nochmal ein Foto mit meinem Liebling des Tages Stitch der genauso aufgetegt war als er das T-Shirt gesehen hat ;-) Als nächstes nochmal Mr. Incredible und Frozone, der gleich mal das virtuelle Lichtschwert geschwungen hat. Jep...der Spass war die 2 Stunden anstehen gestern echt wert. Jetzt blieb noch Zeit um endlich mal den One Man's Dream Film und die dazugehörige Ausstellung zu sehen, kannte ich auch noch nicht...und die Geschichte von Walt Disney und seiner Mickey Mouse ist wirklich sehr schön!
Noch ne Runde über den Pixar Place gedreht, durch die Streets of New York gelaufen und dann wieder langsam Richting Ausgang. Unterwegs bin ich noch über Character Palooza gestolpert, da kommen einmal am Tag zu unterschiedlichen Zeiten Figuren raus, die man sonst in den Parks nicht sieht. Menschentrauben waren schon um die einzelnen Character herum verteilt, war leider etwas zu spät. War aber nett, auch mal Pinnoccio, Gepetto, Hook und Smee, die böse Königin aus Schneewittchen, Pocahontas mit ihrem Waschbären, dessen Name mir grade einfach nicht einfallen will und ein seltsamer Pinguin, den ich nirgends einordnen konnte, gesehen zu haben. Dann gings erstmal raus aus dem Park und rauf aufs Friendship Boat in Richtung Epcot. Immer nur Bus ist ja langweilig und in Disneyworld ertrage ich sogar meine da sofort aufkommende Seekrankheit. Das Boot fährt von den Hollywood Studios über das Swan/Dolphin Hotel, den Yacht und Beach Club und das Boardwalk Resort wo ich aussteigen und in der Boardwalk Bakery erstmal nen Kaffee trinken werden. Sitzen macht müde...nach spätestens 5 Minuten Sitzen fallen mir fast die Augen zu.
Die Sonne brennt nach wie vor vom stahlblauen Himmel als ob es die vielen Regentage vorher nie gegeben hat...ein Traum!
Kaffee in der Bakery is dann doch ausgefallen, zu warm. Stattdessen gabs im Epcot Center in Frankreich einen leckeren Slushy-Cocktail mit Grey Goose, Grapefruit und Cranberry. Sehr leckerschmecker! Auch in Epcot war mir heute irgendwie zuviel los, so dass es auch hier beim Bummeln blieb. Auf die Sachen ohne Wartezeit wie z.B. Captain EO hatte ich keine Lust. Bin dann einmal quer durch Epcot zum Ausgang gelaufen und dann doch mit der Monorail wieder ins geliebteagoc Kingdom gefahren. Ja, ich könnte hier tage-, wochen-, monatelang bleiben....ich würde mich auch sofort freiwillig als Mieterin des Schlosses zur Verfügung stellen! Da drin gibts ja sogar eine Suite in der man übernachten kann...hierzu muss man aber schon mindestens Tom Cruise heissen. Naja, ein Meerjungfrauenzimmer ist ja auch nicht das schlechteste. Nach dem obligatorischen Besuch bei Mickey gabs erstmal einen leckeren Hotdog bei Caseys Corner den ich dann gemütlich auf einer Bank vor dem Schloss gegessen habe. Nach weiteren 5739 Photopass-Fotos vor den Schloss und nochmal 836 mit Tinkerbell in der Hand, diesmal mit deutlich mehr Leuten im Hintergrund als heute Morgen folgte eine Runde Pirates of the Caribbean, danach Splash Mountain...natürlich nicht ohne Foto...und jetzt war es Zeit für meinen vorher gezogene Big Thunder Mountain Railroad Fastpass. Die Bahn ist im Dunkeln auch noch mal nen Tick besser als tagsüber. Jetzt schnell im Frontierland noch einen 1.Reihe Platz für die Electircal Light Parade geschnappt, Knicklichter aktiviert und zu Armband, Kette und sonstigem Verbastelt ( ein Hoch auf 1-€-Läden) und schon konnte es mit der Parade losgehen :-)
Momentan bin ich in mein Photopass-Konto schon bei über 500 Bildern. Man stelle sich vor, dass ein Einziges, hier im Park ausgedruckt, 16,95 $ kostet. Ich habe hinterher über 500 in hiher Auflösung auf CD, die ich so oft und so groß drucken lassen kann wie ich möchte. Ein Hoch auf den Photopass, ich kanns nur immer wieder sagen. Nach der Parade hab ich mich dann irgendwie durch die Massen bis zur Brücke nach Tomorrowland durchgekämpft. Nicht gerade das beste Plätzchen, da das Feuerwerk von dort aus nach rechst versetzt und nicht genau hinter dem Schloss ist aber dafür, dass ich erst 10 Minuten vor Beginn dort war, ein prima Platz. Uuuuuuund...Tinkerbell ist nach dem Sauwetter der letzten Tage heute endlich mal von Schloss geflogen *freu* . Direkt über mich weg *nochmehrfreu*. Ich weiss echt nicht, wie oft ich dieses Feuerwerk noch sehen muss bis ich genug davon habe?! Glaube das wird nie passieren. Danach habe ich den Auszug des ungeduldigen, Buggy-mit-übermüdeten-und-schreienden-Kindern-schiebenden-Volls abgewartet und habe mich bei dem inzwischen recht frischen Wetter auf den noch wunderbar warmen Boden diekt vor dem Schloss gesetzt. Die zweite celebrate a dream come true show startet gleich und im Gegensat zum Feuerwerk gilt hier: je näher an der Show dran, desto besser. Nix schöneres als das Schloss als Leinwand für ein wenig Disney Magic :-) Kalt is mir trotzdem irgendwie...aber die Show gleich macht von Innen wieder warm und der neben mir stehende Kaffee hilft auch ein wenig. Muss doch noch etwas durchhalten, wenn hier schon bis um 1 offen ist. Ganz ausreizen werde ich das aber wohl nicht können, da ich morgen früh eigentlich Punkt 8 zu den early extra magic hours am Animal Kingdom sein will, dort war ich ja erst einmal. Wobei man für den Park auch erwas weniger Zeit benötigt wie für die anderen. Mittags hab ich dann eine Reservierung für ein afrikanisch angehauchtes Lunchbuffet mit Donald, mal sehen wie das wird, das Essen dort soll jedenfalls sehr gut sein. Abends soll es dann bis Mitternacht ein letztes Mal in die Hollywood Studios gehen, evening extra magic hours.
So, Celebrate the Magic war von ganz nah auch gaaaaanz schöööön! Danach nochmal ins New Fantasyland, den Arielle Ride muss ich nicht unbedingt nochmal haben, aber dafür stand vor dem Eingang eine nette Photopass-Dame! Hm, bislang war da wenns dunkel war nie jemand, aber sollte mir recht sein. Und als sie mir dann auch noch verraten hat, dass ich doch tagsüber nochmal wiederkommen und dort so lange herumlungern soll bis ich einen Fotografen ohne Stativ sehe, war ich dann doch neugierig. Ohne Stativ heisst automatisch, es könnenagic shots gemacht werden und dort gibt es wohl einen brandneuen mit Sebastian, dem lustigen Hummer. Muss ich haben! Mission für Dienstag: Fotografenjagd im New Fantasyland :-) Jetzt ist es schon wieder nach 11, ich werde jetzt noch eine Gruselrunde in der Haunted Mansion drehen, dann vielleicht nochmal ne Fahrt mit Winnie Pooh und Tigger, wenns reicht nochmal Space Mountain und dann ab in Richtung Bett.
Hätte ich mir Winnie Pooh vielleicht sparen sollen? Wenn man dort am Ende aussteigt und durch den obligatorischen Giftshop gelotst wird, konnte ich endgültig nicht mehr widerstehen. Seit ich ihn vor 10 Tagen zum ersten Mal gesehen habe, war es um mich geschehen...ein riiiiiiieeeeesengroßer, kuschelweicher, supersüßer Plüsch-Eeyore! Ich hab noch keine Ahnung ob ich den in meinem Koffer gestopft bekomme, wenn nicht muss er als Handgepäck mit, geht sicher als Nackenkissen durch. Ich hab ja extra nochmal online im deutschen Disneystore nachgeschaut, aber diese Grösse gibts dort nicht. Also musste ich ihn ja hier kaufen. Ausserdem gabs ja wieder den inzwischen bekannten 10% annual pass discount. Für 47,88 $ war er dann mein, der Esel. Oooohhh...der ist sooooo kuschelwuschweich. Glücklich und zufrieden bin ich also mit meiner Riesentüte Richtung Ausgang gelaufen. Aber eigentlich wollte ich ja nochmal Space Mountain fahren. Da man bei Disney sämtliche Rucksäcke und Taschen auch in die Achterbahnen mitnehmen darf , fuhr mein plüschiger neuer Freund also mit! Ein Beweisfoto war Ehrensache, obwohl er nicht so richtig aus der Tüte wollte, war ja auch etwas kompliziert wenn der Sicherungsbügel erstmal geschlossen ist *lach*. Jetzt ist es schonwieder recht spät, 00:40 Uhr um genau zu sein und ich sitze etwas fröstelnd (inzwischen doch recht kühl draussen), hüstelnd und mit laufender Nase (ja, sie ist immer noch da die dumme Erkältung), in Bus Richtung Hotel. Ich glaube mit dem früh Aufstehen das wird morgen nix...zumindest nicht um 06:45 aufstehen. 01:20 Uhr und ich liege fast im Bett. Wird auch Zeit jetzt.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: