Der erste Disney-Tag

Trip Start Apr 23, 2013
1
11
23
Trip End May 09, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
What I did
Walt Disney World Orlando
Read my review - 5/5 stars

Flag of United States  , Florida
Sunday, April 28, 2013

Nach knapp 6 Stunden Schlaf bin ich heute morgen mal blitzartig aus dem Bett gesprungen...heute war es endlich so weit...Walt Disney World wartet :-) Kurz nach 7 aus dem Hotel ausgecheckt und gegen dreiviertel 8 stand ich an der Parkplatzschranke von meinem neuen Zuhause für die nächsten 5 Tage und Nächte, dem Coronado Springs Resort. Man merkt direkt am Gate, dass man in Disney ist. Der nette Wachmann der Schranke begrüsst einen nicht mit "welcome to xxx hotel" sondern mit "welcome home". Und auch beim check in fühlt man sich gleich wieder wie zuhause. So supernett alle hier! So früh am Morgen war mein Zimmer natürlich noch nicht fertig aber mein Wunsch wurde erfüllt und ich bin im Cabanas-Bereich untergebracht. Das Hotel hat 3 verschiedene Bereiche, alle etwas anders dekoriert und diesmal wollte ich in die Cabanas. Nah am grossen Pool, mit kleinem Strand um den See in der Mitte der Hotelanlage. Mal gespannt welches Zimmer es genau sein wird. Auf jeden Fall Garden View, soviel konnte mir die nette Dame ab der Rezeption schonmal sagen...also zum Glück kein Blick auf den Parkplatz....wobei auch das nicht schlimm gewesen wäre, schliesslich bin ich in Disneyworld.
Dann nur noch kurz die Koffer raus aus dem Auto, damit Creme, Shampoo und Co nicht davonlaufen, Koffer im Hotel abgegeben und schnell mit dem Auto los ins Animal Kingdom. Die nächsten Tage werde ich wohl wieder die Disney Busse in die Parks nehmen, ist bequemer, aber heute sollte es einfach schnell gehen. Keine 10 Minuten später war ich auf dem Parkplatz und endlich gings los ins Vergnügen. Der erste Blick auf den Tree auf Life war wunderschön...das Riesending in der Mitte des Parks macht wirklich was her. Gleich mal den ersten Photopass-Fotografen oder besser Fotografin angesteuert, die vorab bezahlten 150$ müssen sich ja lohnen ;-) Letztes Jahr kamen an nur 5 Tagen um die 200 Fotos zusammen....wie wird das jetzt nach 10 Tagen? Vor allem sind ja auch digitale Kopien der Achterbahnfotos inklusive. Nach dem ersten Bildern und einem netten Smalltalk mit der Fotografin gings dann schnurstracks zu Expedition Everest, da die Safari wegen technischer Probleme noch geschlossen war. Ach...falsch....vorher noch einen Abstecher zu einem der beiden "wildlife trails" im Park...Gorillas und Erdmännchen gucken....echte, lebendige ;-). Vorher...oder war das nachher (???) bin ich noch im bzw unter dem Tree of Life gewesen. Darin verbirgt sich ein lustiger 4D Film mit allen Stars aus A Bugs Life. hier sind wirklich alle Sinne gefordert, 3-d Film mit Stinkwanzengeruch und Hornissen die einen durch die Lehne in den Rücken pieksen *lach*. Danach bin ich weiter in den Himalaya zur Everest-Bahn und dem Yeti :-) Eine der wenigen richtigen Achterbahnen bei Disney.....und eine der 3 Attraktionen mit single rider line :-) Nach 3 Fahrten war erstmal Schluss, weiter ging es mit einer Fahrt von Dinosaur...laut, ruckelig, dunkel und spassig. Anschliessend brauchte ich uuuuunbedingt die ersten hugs&kisses von den characters. Also gleich mal bei Goofy und Pluto angestellt. Schön wars, meine plüschigen Freunde wieder zu begrüssen. Danach bin ich gleich weiter zu meinen Lieblingen: Winnie Pooh, Tigger und Eeyore. Pooh war gleich mal "stinkig", weil ich an meiner Disney-Tasche zwar 3 verschiedene Tigger Pins habe aber keinen von Pooh ;-) Der gelbe Bär hat mir aber dann doch verziehen *lach*. Jetzt meldete sich mal wieder mein Magen und dank dem im Paket mitgebuchten bzw kostenlos dazubekommenen dining plan, habe ich ja 2 Essen und einen Snack pro Tag inclusive. Und was kommt im Animal Kingdom in Frage ausser Flame Tree Barbecue....! Leckere Barbecue Ribs mit coleslaw und baked beans. Hmmmm!
Nach dem Essen hiess es: raus aus der Hitze und rein ins klimatisierte Theater zu "Nemo the musical". Das hatte ich letztes Jahr aus Zeitgründen auch nicht anschauen können...dafür jetzt...und es war wirklich toll. Kann mal locker mit "richtigen" Musicals mithalten. Nachdem Nemo und sein Papa wieder vereint waren folgte gleich die nächste und zugleich schönste Show bei Disney....Festival of the Lion King. Auf dem Weg dorthin war noch ein kurzer Fotostop bei Dough und Russell aus dem Film "Oben" angesagt und prompt stand hier wieder die Fotografin vom Eingang. Mit einem "hi germany" hat sie mich begrüsst....ja....auch das ist Disney....trotz hundert anderer Leute in den Stunden zwischen dem ersten Foto und dem jetzigen bleibt man im Gedächtnis. Aber zurück zum König der Löwen: Lion King ist eh mein liebster Disney-Film und da ist es klar, dass mir die Show auch gefällt....der tolle Gesang dabei ist Gänsehaut pur. Kaum war Lion King aus, waren die nächsten Fotos an der Reihe...diesmal King Loui und Balou aus dem Dschungelbuch. Bei Balou versinkt man erstmal im Plüschfell wenn der Riesenkerl seine Arme ausbreitet. Bin dann noch ein wenig durch den Park gelaufen, habe die Vorzüge des fast überall verfügbaren Wifi schätzen gelernt (gell, Mama?) und kurz vor halb 4 habe ich mit dann einen Platz am Rand für die Parade gesucht. Auf dem Boden war es mit meinem ersten Disney-Cocktail (Yeti-Blast: leckere Mischung aus 3 Sorten frozen Margharita) auch recht gemütlich. Die Parade war schön, viel Musik, dauergrinsende Tänzer und winkende Character ;-)
Jetzt war es aber endlich Zeit, offiziell im Hotel anzukommen, ab 16 Uhr war mein Zimmer fertig . Am Ausgang vom Animal Kingdom noch den letzten Photopass Fotografen belagert, da der viel Zeit hatte gabs auch einen Magic Shot mit Stitch in der Kiste. Der Photopass wirkt da Wunder und die Fotografen nehmeb sich echt Zeit für mehrere Bilder wenn man ihnen den Pass in die Hand drückt. Jetzt aber endlich zurück zum Coronado Springs Resort. Angekommen, Koffer wieder abgeholt, nach meiner Zimmernummer gefragt und mich breit gemacht im schönen Zimmer. Ich liebe die türkisgrünen Bettüberwürfe und das dunkle Holz dort. Tja und dann hab ich doch recht labge gebraucht, um meine inzwischen ja 3 Koffer aus- um- und wegzupacken. Nachdem dann alles in diversen Schubladen verstaut und meine Getränke im Zimmerkühlschrank gelandet waren , war es auch schon kurz vor 6. Schnell umgezogen, rüber in Restaurant um meinen refillable Mug abzuholen (Thermobecher, ist beim dining plan dabei und kann im Hotel beliebig oft mit Kaffee, Tee und Softdrinks gefüllt werden). Erstmal nen Kaffe in den Becher...irgendwie muss man sich ja wachhalten. Samt Becher dann ab zur Bushaltestelle am Hotel (gibt auf der Hotelanlage 4 Stück...die Busse zu den Parks sind also nie weit entfernt) und mitsamt Kaffee auf in die Hollywood Studios. Dort waren heute abend extra magic hours. Der Park bleibt für Hotelgäste also 2 Stunden länger offen. Heisst bis Mitternacht viel Spass und kurze Wartezeiten. Zum Abendessen gabs den exclusiv diese Woche erhältlichen "Worms and Dirt"-Cupcake. Schokumuffin mit Schokoluddingfüllung, Schokocreme obendrauf mit Schokolelskrümeln, Schokoblumen, einem mit Schokoludding gefüllten Schokoblumentopf und einem Gummibärchenwurm. Ich denke wer keine Schokolade mag, ist mit dieser Schokobombe schlecht bedient ;-) Nach dem Zuckerschock war ich dann auch wieder wach und es konnte weitergehen mit "Fantasmic", der grossen Abendshow in den Hollywood Studios. Zauberer Mickey hat die Hexe samt ihrem feuerspuckenden Drachen erfolgreich besiegt und mit Glanz und Gloria die Disneywelt gerettet . Nach dem üblichen Chaos nach der Show, wenn tausende Leute gleichzeitig das Amphitheater verlassen war wieder ein wenig Adrenalin angesagt...der Tower of Terror war an der Reihe. Freefall mit mehrfachem Auf und Ab, Geisterbahn...irgendwie alles auf einmal. Und ein Freefall ohne Bügel sondern nur mit Beckengurten ist und bleibt was besonderes. Ein paarmal Hoch und wieder runter, unten noch das obligatorische Foto auf meinem Fotopass abspeichern lassen und weiter nach nebenan zum Aerosmith Rock'n Roller Coaster. Dunkelachterbahn mit Katapultstart, mehrern, Schrauben und Aerosmith-Musik aus Lautsprechern im Kopfpolster. Schön war's wieder...und vor allem hielt sich die Wartezeit durch die hier vorhandene single rider line mit 15 Minuten wirklich in Grenzen. Auch hier gabs ein Foto...Arme hoch und beim Katapultstart bitte recht freundlich in die Kamera lächeln :-)
Jetzt war es schon nach 22:00 Uhr, somit offiziell Schluss im Park für "Besucher"...für "Bewohner" ist ab jetzt die Key to the world card (Zimmerschlüssel, Zahlungsmittel, Eintrittskarte...alles in einem) der magische Türröffner bzw die Eintrittskarte zu den Warteschlangen. Die waren leider immer noch ziemlich lang. Eins musste aber heute unbedingt noch sein: toystory midway mania...mit Buzz, Woody und vielen anderen in 3d auf lustige Ziele auf der Leinwand ballern bzw virtuelle Bälle werden. Hinterher droht eine Sehnenscheidenentzündung...zumindest wenn man den Highscore will und draufhält bzw am als Abzug dienenden Seil immer und immer wieder zieht bis die Finger müde sind. Ein echter Spass für kleine und natürlich grosse Kinder :-) Mit Krampf in der Hand und schlappen 173.000 Punkten habe ich dann Andy's Kinderzimmer und seine Spielsachen verlassen. Das geht besser...letztes Jahr war ich nach einiger Übung bei knapp 300.000 Punkten glaub ich. Aber ich muss mich ja die nächsten Tage erst wieder warmspielen :) Weiter gings mit der Arielle-die Meerjungfrau Show. Auch die war eine der Shows die ich aus Zeitgründen letztes Jahr auslassen musste....und das wo ich Arielle doch so mag! Ich freue mich auch schon auf den neuen Arielle-Ride im Magic Kingdom. Ach ja...das Magic Kingdom...das wird noch richtig spannend. Dort hat im Dezember das New Fantasyland, ein völlig neuer Parkteil, geöffnet. Ausser Arielle, die man dort auch höchstpersönlich treffen kann, dreht sich hier dann alles um die Schöne und das Biest. Im Schloss vom Biest befindet sich ein Restaurant dass Innen so aussieht wie das Schloss im Film. das Restaurant hat im November 2012 aufgemacht und ist seither IMMER zwischen 5 und 6 MONATE in Voraus ausgebucht. Man kann bis zu 180 Tage in Voraus reservieren hnd muss das auch machen, im Dezember habe ich für diesen Mittwoch gerade noch einen Tisch bekommen!
Und ab Freitag gehts ja dann für 5 Nächte noch iin ein Arielle-Zimmer im brandneuen Art of Animation Hotel. Bin halt doch ein Mädchen *grins*. Die Voyage of the little Mermaid Show war natürlich schöön! Fehlt jetzt nur noch, dass der Film endlich wieder neu aufgelegt wird und auf BluRay rauskommt. Soll aber Ende des Jahres auch endlich soweit sein.
Zum Abschluss des Tages folgten dann nochmal 2 Runde Rock'n Roller Coaster und wieder war es Mitternacht bis ich Richtung Parkausgang gelaufen bin. Jetzt will ich nur noch ins Bett, nach 5-6 Stunden Schlaf ist die Nacht ja wieder vorbei.

My Review Of The Place I've Seen



Loading Reviews
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: