Erster Tag...auf nach Hogwarts

Trip Start Apr 23, 2013
1
7
23
Trip End May 09, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
What I did
Universal Studios

Flag of International  , Florida,
Wednesday, April 24, 2013

So, nach nur 4 Stunden meinte der Jetlag, mich aufwecken zu müssen. Auch egal, is nun mal so. Momentan size ich bei ein sehr spartanischen Frühstück im Hotel, aber morgens brauche ich ja eh nicht viel im Magen. Kaffee, Saft und ein kleiner Donut reicht dicke aus. Punkt 9 werde ich nachher vor den Toren von Islands of Adventure, einem der Universal Parks stehen wo mich Harry Potter und seine Freunde schon in Hogwarts erwarten. Die wizzarding world of harry potter ist der am schönsten gestaltete Themenparkbereich auf der ganzen Welt....ehrlich! Da muss ich sogar zugeben, dass Disney das nicht besser kann. Hogwarts, Hogsmeade, Honeydukes und Butterbeer...bald bin ich da!


Soooo...weiter gehts. Pünktlichst um 9 habe ich Hogwarts betreten...der Wow Faktor dort ist einfach unbeschreiblich. Dann gleich ab in die Warteschlange für den besten ride auf diesem Planeten...forbidden journey....die unbeschreibliche Reise mit Harry Potter. Aragog erschreckt mich dort jedes Mal und alleine die Warteschlange ist faszinierend. Alles aus der Zauberwelt ist da....der sorting hat, die moving portraits...und natürlich auch Ron, Hermine und Harry. Ich habe nach dem ersten Mal gleich nich 3 weitere Runden gedreht, dank der single rider line kann man nämlich sämtliche, eine Stunde nach Parköffnung bereits beachtliche Warteschlangen umgehen. Alleine unterwegs zu sein hat so seine Vorteile!!! Danach gings in den hogs head pub zum.....BUTTERBEER. Süsse, klebrige, eiskalte Sünde. So ultramegalecker! Anschliessend habe ich Harry verlassen und bin nahtlos im Jurassic Park auf Bootstour gegangen. Bei dem warmen Wetter wars Zeit für eine Abkühlung und nass wird man in der 1. Reihe auf jeden Fall. Weiter gings zur super hero island. Den Spiderman ride hab ich heute ausgelassen, 30 min warten war mir zu lang, die single rider line war "closed today". Dann halt morgen ;-)
Dafür gings jetzt für eine Runde in den Hulk coaster. Silverstar nur in besser *lach*. Es war jetzt erst kurz nach 11 und da der Park sehr voll wurde wollte ich rüberwechseln in den 2. Park, die Universal Studios. Vorher wollte ich Spasshalber bei guest services noch nachfragen, was ein upgrade zu einer Jahreskarte kostet. Mein in Irland gekauftes 14-Tage Ticket kostete im Dezember sehr moderate 115 €, dank perfektem Pfund-Kurs. Für das Upgrade wird der bereits bezahlte Ticketpreis angerechnet. Tja...und der Computer der netten Dame am Schalter spuckte den sagenhaften Betrag von 13.....in Worten DREIZEHN Dollar aus. Nach dreimaliger erstaunter Nachfrage waren es immer noch 13$, also 10€!!!! Und für diese 10€ bin ich jetzt stolze Besitzerin einer Jahreskarte für die Universal Parks. Somit muss ich wohl im Dezember tatsächlich nochmal wiederkommen ;-)
Am Ausgang sass dann noch ein fast einsamer Spiderman, mit dem ich gleich mal posieren musste. Und man höre und staune, Spiderman spricht deutsch

Mit meinem annual pass bin ich dann gegen mittag rüber in die Studios. Und jetzt meldete sich nach dem kargen Frühstück auch der Hunger. Vor dem Essen musste ich aber dringnd noch meinem Lieblingsride, The Mummy, einen Besuch abstatten. Wieder single rider ohne Warten, was auch sonst! Finnegans, ein irish pub direkt gegenüber lachte mich an, nachdem ich der bösen Mumie entkommen war und ich machte mich dort über eine große Schüssel cobb salad und ein leckeres Stück soda bread her. Frisch gestärkt gings weiter zu Men in Black wo ich erfolgreich Aliens gejagt hab...Übung macht hier aber wohl den Meister, Atlantis im Europapark lässt grüssen (@Fabian: man in black ist natürlich viel besser, toller und überhaupt auch wenn das Spielprinzip gleich ist). Nach dem Aliens jagen folgte der Simpsons ride...einmal quer durch Springfield bitte :-)
Auch das hab ich überstanden und mit Maggies Babypudetduft in der Nase gings weiter zum Highlight des Tages *lach*...endlich bekam ich mein Foto mit Spongebob! Vor 2 Jahren hab ich ihn verpasst, dafür war heute zu meiner Freude auch Patrick da. Sponge hat zur Begrüssubg geblubbert, von Patrick gabs ein "Küsschen" und Klein-Dani war ganz verzückt und glücklich. Weitere Chatacter Fotos folgten von den Transformern (der Ride dazu öffnet leider erst mitte Mai) und Shrek. Die Fotos sind allesamt nicht so dolle weil sie mit meiner Kamera gemacht wurden...der Fotopass ist hier sein Geld nicht werd, weil man nicht wie bei Disney hochauflösende Digitalbilder bekommt sondern digital copies mit 300 kb. Okay fürs Internet aber mehr leider auch nicht. Das Geld hab ich mir gespart, und so gibt es leider nur ein einziges Bild pro Character, und wenn ich da grade die Augen zu hatte isses nunmal so.

Nach den Fotos musste wieder ein Adrenalinschub her, weil langsam die Müdigkeit einsetzte. Hollywood rip ride rocket war jetzt dran. Musik selbst aussuchen und zu Rollin von Limp Bizkit ging es dann in der 1.Reihe durch Schrauben und Kurven.
Wieder halbwegs wach stehe ich gerade in der Schlange zur sehr witzigen Horror make up show....bisschen Sitzen und Lachen wird gut tun.
Danach aus der 1. Show raus und in die nächste rein...Terminator...eine ganz nette Mischung aus 3d Kino und realer Action mit einem grandiosen 3d Finale über mehrere Leinwände.
Damit fertig bin ich dann wieder Richtung Eingang geschlendert, zwischenzeitlich war es Nachmittag und die Schlange am Despicable Me Ride war endlich kürzer geworden. Die Minions in 3D in ihrem eigenen Film...soooo süß!
Irgendwann stand die Parade an, die hatte ich auch noch nicht gesehen. Also habe ich zielstrebig einen Süßigkeitenladen angesteuert, mir einen extremst leckeren Red Velvet Cupcake mit sicher total kalorienarmem Cream Cheese Frosting geholt und mich am Straßenrand niedergelassen um auf die Parde zu warten. Die pwar sehr nett, wenn auch kurt. Aber wann sieht an sonst schonmal die Minions, Spongebob, Patrick und Thadeus zusammen tanzen *lach*P
Ich habe dann noch so einige andere Sachen gemacht...mit ET seinen Planeten gerettet, mir die Animal Actors Show angesehen, bei Disaster in einem Katastrophenfilm mitgespielt und dann setzte ich mir in den Kopf, meinen mageren Punktestand von Man in Black unbedingt noch verbessern zu müssen. Gesagt getan...rein ins Alienmobil, Strahlenkanone in die Hand und losgeballert. Natürlich immer single rider line...wie schon erwähnt...keine Wartezeit, nix. Runde um Runde habe ich meinen Punktestand gesteigert. Vion 36.000 am Mittag kam ich am Ende auf 271000 *stolzbin*. DIe nette Dame am Eingang der single rider line hat mir am Ende sogar eine "Geheimtür" gezeigt, durch die ich vom Ausgang des Rides gleich wieder zum Eingang der single rider line gekommen bin...ich weiß nicht, wie oft ich hintereinander gefahren bin, aber 10x waren es bestimmt.
Am Ende des langen Tages habe ich mir dann einen netten Platz am See der Studios gesucht und mir noch die neue Cinematic Spectacular Show angesehen. Schön gemacht, mit "Wasserleinwänden", Feuerwerk, Laser- und Nebeleffekten sowie Filmausschnitten der Universal Klassiker.
Nach der Show habe ich mich dann mit langsam schmerzenden Füßen auf zum Auto gemacht und gegen 21:30 war ich wieder im Hotel.

Morgen der Tag wird noch länger werden...9 Uhr wieder Universal/Islands of Adventure und Abends im Anschluss an die Parks gehts noch zur Blue Man Group :-)

Sorry für Tipp- und vor allem Fehler bei der Groß- und Kleinschreibung. Den Großteil dieses Eintrags hab ich heute tagsüber auf dem Handy getippt, damit ich auch nichs vergesse und mit meinen Wurstfingern musste es einfach nur schnell gehen ;-)

Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: