Hoellentrip nach Ha Noi

Trip Start Oct 01, 2010
1
5
22
Trip End Dec 22, 2010


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of Vietnam  , Ha Nội,
Saturday, October 9, 2010

Servus!!!!

Wir leben noch! Mamma mia...

Sind also am Donnerstag um 10.00 aus Saigon gefluechtet und in diesen "Bus" gestiegen.
Beim Einsteigen mussten wir gleich unsere Schuhe ausziehen, die Hinter den Liegen verstaut wurden....richtig gelesen LIEGEN!!!
In Vietnam faehrt man lange Reisen mit Liegebuessen. In 2 Etagen gestappelt finden sich schmale Sitzliegen, Claudio wurde gleich ausgelacht, weil er fuer die Liegen zu lang war (oder die Liegen fuer ihn zu kurz?)
Jedenfalls waren wir die einzigen "Langnasen" in diesem Bus unter ca 40 Einheimischen, darunter 3 Kinder.

Und los gings... Wir wussten ja nicht, wie lange die Reise dauern wuerde, ob wir zum Uebernachten stehen bleiben oder sonst was...

Logisch: 1800km - also mit 100km/h wuerden wir 18h brauchen, das war uns klar....

Realitaet: FALSCH GEDACHT!!!! Mit gemuetlichen 30 - 50 km/h tuckerten wir unserem Ziel entgegen. Hier muss auch erwaehnt werden, dass die "Autobahn" einer Alpstrasse glich, Schlagloecher, Kuehe, inklusive... Also war die Geschwindigkeit schnell fuer die Verhaeltnisse. Festhalten statt Schlafen war angesagt.

Zu Mittag machten wir unsre erste Pause. Alles raus aus dem Bus. Die Einheimischen wuschen sich an einem "Brunnen" das Gesicht, die Haende und die Fuesse, wir taten es ihnen nach. Danach nahmen alle an einigen reservierten Tischen zum Essen Platz. Uns wurde Reis, Gemuese, Fleisch und Fisch serviert.
Yummy... das Schweinefleisch bestand aus 5mm Fleisch, 1cm Fett und 3mm Haut. Die Hennen zerhacken sie anscheinend ganz einfach in mundgerechte Stuecke und ab damit in den Kochtopf... an diesen Stuecken kaut man dann so lang herum bis nur noch Knochen, Sehnen und Knorpel uebrig ist und das wird dan vole auf den Boden gespuckt. Gleich nach dem Essen springt man auf setzt sich an einen anderen Tisch und trinkt dort sein Getraenk, waehrend der Boden unterm Esstisch gereinigt wird.
 
Die Vietnamesen hatten ziemlich Spass daran ueber unsre Essgewohnheiten zu lachen. Als ein Mann den anderen erklaerte, dass wir normalerweise mit Gabel und Messer essen, lachte der ganze Tisch...
Am Abend das gleiche Spiel, das einzige englische Wort, das man mit uns sprechen konnte war RESTAURANT und WC.

06.30 Morgens halb 7 in Vietnam... scharfe Suppe mit Nudeln und irgendwelchen halben Tieren drin... Mahlzeit.

Hatten Gott sei Dank von Oesterreich noch unsre "Sauren Wuermer" dabei, den Vietnamesen haben sie anscheinend auch geschmeckt. Dankt uns haben sie die Woerter "very good" gelernt und diese stundenlange geuebt... :)

Immerhin wars eine Schnaeppchenfahrt, 28 Euro mit allem drum und dran, Getraenke und Essen inklusive.Somit haben wier die Idiotensteuer der ersten 2 Tage ausgeglichen. Ausserdem haben wir so das Einheimischenleben kennen gelernt und die schoene Landschaft genossen.

Nach 40h Hoellenfahrt sind wir um 02.00 heute Frueh in Hanoi angekommen... Tolle Zeit natuerlich um ein Hotel zu finden....
Mit Hilfe ein paar freundlicher Einheimischer sind wir jetzt im Hanoi Backpackers Hostel gelandet... Ist wirklich schoen hier, die Menschen sprechen alle ein wenig Eglisch, was die Kommunikation erheblich erleichtert.

Bleiben hier noch 2 Tage, danach gehts weiter nach CAT BA ISLAND, endlich an einen hoffentlich guten Felsen...

Slideshow Report as Spam

Comments

Sofia on

hallo ihr, klingt ja total aufregend, fotos sind auch super, habs schon a paar geile kraxlfelsen gfunden, bin schon auf die nächsten fotos gspannt!! hab grad einen Bericht über das Klettern in Laos gelesen, schaut laut Topo gut aus. viel spass noch bis denne... lg

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: