Bou el Mogdad – die Kreuzfahrt beginnt

Trip Start Oct 15, 2011
1
21
24
Trip End Mar 29, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Senegal  , Saint-Louis,
Sunday, January 8, 2012

Heut um sieben Uhr hat unser Schiff, die Bou el Mogdad, abgelegt. Die Flusskreuzfahrt hat begonnen. Hinter mir liegen ein paar Tage St. Louis, schlafen im Hotel, weil ich wegen des Taxler-Streiks nicht auf die Uni fahren konnte, dank Papa und Manfred super Essen und zwei nette Nachmittage am Campus mit Alioune und Daouda. Vor mir liegen 270 km Fluss die wir in fünf Tagen befahren sollten. Und angefangen hat die Reise super. Also ganz den Anfang habe ich ja verschlafen, war dann doch zu müde um 7 Uhr aufzustehen und hab die Abfahrt in St. Louis deswegen nicht mitbekommen. Aber dann, um viertel neun, auf dem Weg zum Frühstück, die Sonne ist grad rausgekommen, war schon richtige „Juhuu, ich bin wieder ein paar Tage am Wasser unterwegs“-Stimmung. Gleich nach dem Essen habe ich mir Papa seinen Fotoapparat geschnappt – meinen habe ich vergessen auszuladen, aber das macht nichts – und begonnen, wie wild Bilder zu machen und das Gerät kennenzulernen. Der hat nämlich eine Nikon, und die funktioniert schon ziemlich anders, als meine. Aber gut, der Vormittag als Gewöhnungsphase hat sich super angboten, weil wir nämlich seit Stunden an endlosen Schilfgürteln vorbeifahren. Ob backboard oder starboard, es gibt mannshohes Schilf soweit das Auge reicht. Ich finde das total schön, im Gegensatz zum bunten und schnellen Leben der Städe eine richtige Erholung für die Augen. Und nachdem ich zufällig auch noch den Bulb-Modus entdeckt habe, ist jetzt auch der Sensor sauber und ich deswegen habe ich beschlossen am Nachmittag die Nikon mit in den Vogelpark in Djoudj zu nehmen. Der steht heute nämlich am Programm. Es ist einer der größten Vogelparks weltweit, angeblich mit Millionen und Abermillionen Pelikanen, Flamingos, Kormoranen und allen möglichen Zugvögeln aus Europa. Ich freue mich schon und bin gespannt ob mir auch ohne Tele ein paar gute Aufnahmen gelingen. Die Biester sind ja immer so wahnsinnig schnell, ich hoffe deswegen auf gemächliche Flamingos, die einfach rumstehen! Und außerdem hoffe ich, dass das Wetter so bleibt. Die letzten Tage waren ja immer nur grau und total grau. Heute scheint richtig die Sonne. Es ziehen zwar trotzdem Wolken durch die Gegend, aber ich habe ein gutes Gefühl, was den Nachmittag betrifft.
So, die Glocke hat geläutet, es ist Zeit Essen zu fassen.
Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: