Rotorua

Trip Start Jan 15, 2013
1
8
16
Trip End Mar 15, 2013


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed

Flag of New Zealand  , North Island,
Friday, February 8, 2013

Meine Bustour beginnt in Auckland...

Relativ pünktlich wurden wir alle in Auckland vom Magicbus aufgelesen. Den Magicbus muss ich sagen, fand ich ziemlich cool. Zwar ist es ein eher kleiner Bus, aber wir hatten den wahrscheinlich coolsten Fahrer, Josh. Josh hat eigentlich immer gute Laune verbreitet und uns ziemlich coole, versteckte Plätze gezeigt. Außerdem ist mit dem Magicbus alles ziemlich einfach, weil man die meisten Aktivitäten vom Bus aus buchen kann - seeehr entspannt. 
 
Wie auch immer.... unser erster Stop war Hobbiton. Da ich zwar "Der Herr der Ringe" und auch "Der Hobbit" ziemlich gut finde (sowohl Filme als auch Bücher), war ich zuerst verlockt die Hobbtion-Tour mitzumachen. Allerdings habe ich mich doch dagegen entschieden, da ich der Meinung bin, dass knapp 100$ zuviel ist für eine Tour durch ein Filmset. Die Tour nicht gemacht zu haben bereue ich auch überhaupt nicht, denn wie erwartet waren einige nach der Tour enttäuscht. 
Unser over-night-stop Rotorua war dann also unser nächstes Ziel. 
 
In Rotorua angekommen fällt einem natürlich zuerst der bereits versprochene Gestank auf. Nicht sonderlich schön! Naja, solang man nicht lange dort bleiben muss ist es aber zu ertragen
Mein Hostel, das Crash Palace, fand ich ziemlich cool. Alle waren ziemlich nett, es war sehr sauber, und vorallem klein. Nicht klein auf eine schlechte Art. Eher gemütlich klein, was ich persönlich für Hostels immer schöner finde. 
 
Da ich nur eine in Rotorua geblieben bin hatte ich den Abend schon im Bus geplant und bin mit einigen anderen aus meinem Bus zum Tamaki Maori Village gefahren. Wir wurden natürlich vom Shuttle hin und zurück gefahren, ebenfalls sehr entspannt.

Das Maori-Dorf war sehr authentisch und faszinierend. Es war ziemlich interessant die Bräuche und Tänze der Maori kennen zu lernen. Allerdings wurde es etwas weniger glaubwürdig als die Darsteller gegen Ende eine Gitarre heraus holten.... Maoris und Gitarren??? 
Dort im Dorf haben wir dann auch ein großes Buffet zum Abendessen gehabt. Auch ziemlich gut. Alles in allem hat sich der Besuch des Dorfes also gelohnt, bei dem wir uns vom Haka einschüchtern lassen haben und mehr oder weniger (eher weniger) traditionell gegessen hatten. 

Am nächsten Morgen sind wir dann auf ins Geothermal Wonderland Wai-O-Tapu gefahren. Sehr beeindrucken die Geysire und kochenden Schlammpools. :) Leider aber auch sehr übelriechend. Hat sich auch sehr gelohnt. 
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: