Verfaulen in Vang Vieng

Trip Start Oct 06, 2006
1
13
46
Trip End Jul 15, 2007


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Lao Peoples Dem Rep  ,
Monday, November 20, 2006

Liebe Gemeinde,
da sitz ich hier und kann mein Gefuehl als Schreiberling nur mit dem vergleichen, das man wohl haben muss, wenn man aus dem Wellnessweekend im Viktoria Jungfrau in Interlaken der Tante die dummerweise versprochene Karte schreiben sollte.
Oder, anders ausgedrueckt (aber leider nur fuer ein paar Eingeweihte verstaendlich): "ich maaag aifach nitt!"

Es verhaelt sich naemlich so: Dieses Vang Vieng (etwa auf halber Strecke zwischen Vientiane und Luang Prabang) ist so ziemlich das entspannteste Plaetzchen Erde, das wir zwei Juenglinge je zu Gesicht bekommen haben (Ramatuelle und das Cafe del Mar zu Ibiza inklusive). Man isst hier im Liegen, gestuetzt von einem Haufen Kissen, und zieht sich dazu den neusten Streifen per DVD rein; man laesst sich auf Lastwagenschlaeuchen langsam den Fluss runtertreiben und ankert bei den etlichen Bars, die einem das Beerlao gekuehlt aufs Wasser servieren; man haengt sich an eine der Tarzanschwingen und huepft in den Fluss, oder man sitzt auf einem Terraesschen und geniesst die atemberaubende Landschaft im Sonnenuntergangslicht. Irgendwie verstaendlich, dass ich auf Anhieb nicht sagen kann, wieviele Tage wir hier verbracht haben? Und dass das Schreiben etwas schwer faellt? Nun denn, etwas Action hatten wir doch noch: Simon machte erstmals die Bekanntschaft mit der laotischen Version des Toutdesuites, welche ihn 2 Tage ans heimische Haeuschen kettete und sein Morgenessen auf mickrige 2 Banaenchen schrumpfen liess.
Nun ist der Bursche aber wieder wohlauf, und wir machen uns (da jetzt wieder reisefaehig) morgen daran, uns aus der einlullenden Umarmung von Vang Vieng zu befreien - schliesslich ist's ja "Reisen", und nicht "Ferienmachen"...
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: