We biked the Golden Gate Bridge - yes we did!

Trip Start May 01, 2012
1
21
29
Trip End May 28, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Pacifica RV Resort

Flag of United States  , California
Friday, May 18, 2012

Der Wettergott war uns tatsächlich huldig! Als wir am Morgen des heutigen Tages aufwachten und erwartungsvoll aus dem Fenster unseres fahrenden Eigenheims blickten, konnten wir unser Glück kaum fassen - die Sonne schien und es waren kein Nebel und auch keine Wolken in Sicht. Jippie! Das hieß dann flott rein in die City, hoffentlich mit der Cable Car runter zu Fisherman's Wharf und dann Bikes ausleihen - und genau so war's! Ich soll an dieser Stelle von Bea erwähnen, dass das Cable Car Fahren soooooooooooo lustig ist :-)

Wir hatten das Dusel, zufällig bei einem Bikeverleih vorbei zu kommen der genau heute pro Bike nur 25,00 Dollar für 24 Stunden haben wollte. Eigentlich wäre unser Ziel ein ganz anderer Verleih gewesen, der aber jeweils zehn Flocken mehr verlangt hätte. Man händigte uns - nachdem meine Kreditkarte mit 500 Dollar Caution belegt wurde - zwei klapprige Citybikes mit Altweibersattel aus und los gings. Erst von Fisherman's Wharf aus nach Westen entlang der Küste bis zu Warming Hut, einem kleinen Rast-Café-Snack-Souvenir-Shop und dann schnurstracks über die Golden Gate Bridge, die wohl bekannteste Brücke der Welt. Leider waren wir dort nicht die einzigen Menschen und so tummelte es auf der ganzen Strecke von einem Ende zum anderen nur so vor Fußgängern und Radfahrern. Ein paar typische Fotos ließen wir uns nicht nehmen, zogen es jedoch aufgrund des starken und kalten Windes vor, die Überfahrt recht zügig zu meistern. Das nördliche Ende erreicht, fuhren wir dann hinab in den Ort Sausalito. Dort war es zwar auch noch windig aber irgendwie viel wärmer als in San Francisco selbst. Da wir recht bald an der Anlegestelle der Blue & Gold Fähre vorbeikamen und feststellten, dass die nächste Fähre dreißig Minuten später ablegen würde (die darauffolgende erst knapp drei Stunden später), sahen wir von Sausalito selbst leider nicht mehr ganz so viel und schifften wieder auf San Francisco über. Highlight der Überfahrt war ganz klar die Tatsache, dass die Fähre recht nah an der Gefängnisinsel Alcatraz vorbeifuhr, mit dem Teleobjektiv konnte man da schon das ein oder andere Detail erkennen. Interessant wär die Tour zur Insel auf jeden Fall gewesen, leider ist diese jedoch schon für Tage im Voraus ausgebucht. Schade, das nächste Mal dann hoffentlich!

Nach der ausgedehnten Biketour und der Fährfahrt zurück zum Pier 39 gaben wir die Bikes wieder ab und versuchten unser Glück an der nahegelegenen Cable Car Station. Tags zuvor hatten wir noch mehrere Male versucht, auf eine der vorbeikommenden Cable Cars zu steigen - jedoch wegen Überbelegung völlig ohne Chance. Heute klappte es zum Glück nochmal, ein letztes, allerletztes Mal - wir stiegen dann Ecke "Bush" aus und besuchten noch schnell das kunstvoll verzierte Tor zu China Town bevor es mit der BART zurück nach Colma bzw. von dort mit dem RV zum Campingplatz ging.

Das Touren durch eine solch große Stadt ist immer anstrengend, darum sitzen wir jetzt bereits am frühen Abend hier in Pacifica und schreiben diesen Bericht. Abschließend kann man sagen, ist San Francisco definitiv einen Besuch wert. Das Fahren mit der Cable Car war unser persönliches Highlight, das denk ich kann man eindeutig sagen. Die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt, die Golden Gate Bridge und die vielen anderen witzigen bzw. interessanten Dinge zu erkunden gehört natürlich ebenso auf die imaginäre Positivliste. Auf die Seite mit dem roten Minus oben drüber gehört aber auch der krasse Gegensatz zu der Ruhe, der Natur und der Einsamkeit die wir in den vergangenen Tagen und Wochen vor der Ankunft hier in San Francisco an der Westküste erleben durften. Die Konfrontation mit der Hast der Stadt, dem Lärm, dem Dreck, den vielen Reklamen, Souvenirs, etc. und auch die stellenweise aufdringlichen, unverschämten und zugegebenermaßen auch manchmal bemitleidenswerten Obdachlosen und Drogenabhängigen muss man auch erst einmal unbeeindruckt überstehen - kein leichtes Unterfangen. Aber dies gehört nunmal zu so einer Millionenstadt dazu, wie das Wasser zum Meer oder die Bäume zum Wald. Dennoch fanden wir die Eindrücke hier mehr als interessant und sind froh, dieses San Francisco auf unserer Route gesehen zu haben.

Morgen geht es aber endlich auf dem Highway 1 die Küste hinab nach Süden. Wir hoffen auf weitere tolle Eindrücke in möglicherweise kleineren, überschaubareren und ruhigeren Gegenden und natürlich auf Sonne, Hitze, Strand und Meer :-)

In diesem Sinne beste Grüße nach Hause!


Bea & Martin
Slideshow Report as Spam

Comments

mamarianne on

Hallo Ihr Beiden,
Greiling hat mich wieder und wie ich sehe, steht wieder viel Arbeit an: Rasenmähen (bei Euch zum 3.mal!) dann gehört Euer neues Fenster gestrichen, der Grege hat Eure Ost-Ausseneckwand neu verputzt, die muß ich weisseln, dann möcht ich auch noch Eure Wohnung putzen, nach den Bauarbeiten. Gestern war der Berni noch da, weil eine Elektroleitung wegen dem Fenster neu verlegt werden musste. Innen müsst Ihr selber streichen!
Seid froh, dass Ihr dem allen ausgekommen seid. War schon viel Dreck, aber es hat sich gelohnt, Ihr werdet sehen und es hat alles super geklappt mit dem Wolf Sepperl-Maurer-Team.
San Francisco muß schon faszinierend gewesen seid und ein absoluter Gegensatz zu den Nationalparks. Aber unbedingt sehenswert, wie ich von den Fotos her beurteilen kann. Gigantisch - Ihr Zwei auf der Golden Gate!!
Nehmt noch mit, was Ihr mitnehmen könnt auf dem Rest der Strecke. In einer guten Woche ist es vorbei mit dem Traum und es wartet wieder die Arbeit (laut Chef Unmengen für Martin) und der Alltag auf Euch. Aber ich freu mich wie die "Sau", wenn Ihr wieder da seid! Lasst bald wieder von Euch hören............... und wenn die anderen langsam "schreibfaul" werden (wie auch Susi ganz richtig anmerkte) ich bin bei Euch und werde auch schreiben!!!! All the best your mum

Bettina on

....... Bin wieder zurück aus Hamburg..... Leider etwas verspätete Rückmeldung. Ich ab gleich mal eure Berichte durchgeschmökert und bin immer noch begeistert. Die Geschichten sind kurzweilig und die Bilder traumhaft schön. Man sieht Euch an, dass Ihr viel Spaß habt und das ganze genießen könnt. Weiter so !!!!
Hamburg war sehr schön. Ich war erst von Do-Fr geschäftlich dort und bin dann erst am Sonntag Abend heimgeflogen. Ich war mit einer Arbeitskollegin aus Hamburg unterwegs. Zusätzlich wurde in Hamburg der 823. Hafengeburtstag gefeiert. Das ist das größte Hafenfest der Welt. Es war sehr schön aber auch seeeehr anstrengend. Ich werde es auf jeden Fall wiederholen. Hamburg ist meine Stadt !!!!
Heute ist im beschaulichen Bad Tölz das Wetter mal ganz schö und wir werden natürlich Grillen........
Liebe Grüße aus der Heimat und weiterhin viel Spaß
Bettina

sxjo on

Nach dem jetzt jauch ich ein schlechtes Gewissen habe, hier auch von mir ein paar Zeilen.
Wenn man dies von Mamarianne so liest könnt ihr ja richtig froh sein, dem Handwerker-Stress entflohen zu sein. Bei uns ist heute Kaiser Wetter: Wolkenlos, 25°C. War auch mit den Jungs schon beim MTB `en. Morgen geht es wieder ab nach Indien. Am Do bin ich aber schon wieder zurück. Martin, wenns mit dem jetzigen Beruf nix wird, kannst ja Reisereporter werden. Du hast es wirklich drauf. Auch im Ausland werde ich natürlich eure Berichte verfolgen. Weiterhin viele schöne Eindrücke.

beaundmartin
beaundmartin on

Hallo an alle :-)

Wir freuen uns immer total über eure Kommentare und hoffen ihr seid uns nicht böse wenn wir nicht jeden antworten.
Wir sind am Abend meistens so k.o. dass wir froh sind wenn wir den Blogeintrag schaffen ;-) und dazu haben wir ja auch oft nur ganz kurz Internet.

Wir hoffen dass ihr trozdem weiterhin so fleißig schreibt!!! So wissen wir wenigstens auch wie es euch so geht und was ihr macht!

Ganz ganz liebe Grüße aus San Francisco!

Wenn Martin mal aufgestanden ist :-), holen wir uns erst mal nen Cafe bei Starbucks und dann geht es weiter die Küste entlang....

mamarianne on

Good Morning my dears,
bei uns ist heute Sonntag, 8:50 morgens und die Sonne lacht vom oberbayrischen Himmel. Ich werde jetzt irgendwo auf den Berg gehen. Weil Biken kratzt mich jetzt noch nicht gleich nach der Wien-Tour.
Martin, Dein gestriger und erster Anruf aus den USA hat mich riesig gefreut. Die Stimme des Sohnes ist doch gleich ganz was anderes als immer lesen. Und die Bea grinst nachwievor auf den Fotos..................schön!!!!
Dein Papa haut wieder ab nach Indien. Ja, die Sixts sind auf der Welt verstreut - da kriegt man ja gleich Fernweh!
Da Ihr Euch (wie Bea geschrieben hat) immer so freut über Comments, rufe ich alle schreibfaulen Freunde, Bekannte und Verwandte auf : Nehmt Euch die Minute und schreibt diesen armen, vom Heimweh geplagten, der Heimat entrissenen und in Amerika ausgesetzten Kindern!!!!
Alles Liebe und weiterhin gute Fahrt mum

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: