Planning, planning, planning

Trip Start Oct 02, 2010
1
102
116
Trip End Jul 15, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Topi Inn

Flag of Indonesia  , Bali,
Tuesday, June 7, 2011

I spent one night in Padang Bai. Actually I wanted to stay for 2 nights or so. But my wishes and plannings how to continue travelling made me to change. I wanted to go on a 4-day boat-trip from Lombok to Flores. But they only start twice a week from Lombok: day after tomorrow (Thursday) and Monday. As I didn't want to wait until Monday I booked the trip the day after tomorrow. This means I have to go to Lombok tomorrow. I also found a really nice hosting family on couchsurfing who was willing to host me for one night in Mataram. I called her and she told me they are going to pick me up from the ferry. How genial is that?

I spent the night at Topi Inn, which is owned by a Dutch guy, so it is full of Dutch people :) They had one room left or the option to sleep in the Dorm. I went for the Dorm because it was pretty cool to sleep on mattresses next to each other with their own mosquito-nets on the upstairs communal room without walls, but at least a roof ;) half-open air kind of :). Really a nice and social place to stay.

In the afternoon I went to the Blue Lagoon, a beach just around the corner north of Padang Bai. It really looks nice from up the hill, black sandy beach with shimmering blue water. But they closer you get, the worse it looks :-\ A lot of dirt was swimming in the water, like a diaper and so on. And there were a lot of people trying to sell sarongs or massages. I got one of the women down from 100 to 30, but was not allowed to tell anybody, that she gave me the massage that cheap. Instead all the time she was massaging me, she talked very loud about the 100 I'm going to pay her for the good but very oily massage, for other potential customers :D




Ich komm also in Padang Bai an, was ein kleines Hafendörfchen ist und wo Touristen eigentlich nur stoppen um die günstige Fähre nach Lombok zu nehmen. Ich spazier den Ort entlang zum Topi Inn, wo ich eigentlich einchecken will. Sie haben nur noch ein normales Zimmer und den Dorm, und der ist cool. Der besteht eigentlich nur aus einem Matratzenlager mit Moskitonetzen im oberern Gemeinschaftsraum. Ich entscheid mich für den Dorm und sie bringen noch eine Matratze herauf und hängen ein Moskitonetz auf. Grad wie ich den, na jetzt ist's aber voll da, kommen noch 2 Holländerinnen (das Topi Inn ist voller Holländer und gehört auch einem), sie schieben noch ein paar Tische und Sesseln zur Seite und deren Matratzen werden neben meiner gelegt. So sind wir 7 Leute die aufgefädelt im halb-open-air-Dorm schlafen :)

Padang Bai hat nicht all zu viel zu bieten. Es gibt die Fährenanlegestelle, einen kleinen Morgenmarkt, wo ich mir auch wieder mein Frühstück hol, und jede Menge Hotels und Restaurants für die Touristen, die hier meistens nur übernachten um am nächsten Tag die Fähre nach Lombok zu nehmen. Es gibt einen Strand direkt vor unserem Hotel, den aber kaum wer benutzt, weil er von Booten schon überfüllt ist. Dann gibt es noch einen Strand nördlich vom Ort, "Blue Lagoon", sieht auch wirklich schön aus, wenn wann den Hügel herunterkommt. Schwarzer Strand und strahlend blaues Meer :) Kommt man aber näher, sieht man den ganzen Dreck, den es in der Bucht anschwemmt. Beim ins Wasser gehen hab ich sogar eine Windel neben mir schwimmen gesehen :-\ Außerdem ist der Strand ziemlich klein und von (lästigen) Sarong- und Massage-Verkäufern überbevölkert. Ich hab mich dann einer Masseurin erbarmt und sie von 100.000 auf 30.000 runtergedrückt um mir eine ölige Body-Massage am Strand zu verpassen. Ich hatte nicht mehr Geld mit und immer gemeint für 30 ja, sonst nicht. Nach einer halben Stunde ist sie hergekommen und hat gemeint ok, ich solls aber niemand sagen und sie hat während dem Massieren immer wieder ganz laut betont, dass ich eine Massage für 100 bekomme :D

Nach dem Strand setzt ich mich in unserem Dorm hin und nutzt das WLAN, das sie hier haben um meine weitere Reise zu planen. Wie sich herausstellt findet die 4-Tages-Bootstour, die ich von Lombok (Nachbarinsel) nach Flores (Insel noch weiter im Osten) machen möchte nur zweimal in der Woche startet. Nämlich übermorgen (Donnerstag) und Montags. Ich will nicht bis Montag warten, also buch ich die Tour für übermorgen, was auch soviel bedeutet wie, dass ich mich morgen auf den Weg nach Lombok machen muss. Eigentlich hätt ich noch eine Nacht mehr hier verbracht, mir noch den Strand im Süden angeschaut und einfach mal nur herumgehängt. Nix da, morgen gehts weiter. Außerdem hab ich bei meinem letzten Essen in Ubud ein paar Leute von Couchsurfing getroffen. Wow! Ich war überrascht! Es gibt Couchsurfing auf Bali? Und in Indonesien überhaupt? Das Mädel meinte, ja, es gibts sogar jede Menge. Soll ich es nach meiner negativen Erfahrung in Phnom Phen (Kambodscha) nochmal probieren? Was solls. Ich schreib ein paar Leute in Mataram (Hauptstadt von Lobmok) an, weil ich mir denk, es wär schon noch nett, ein paar Einheimische kennenzulernen. Mir antwortet auch eine Familie die aus einem Lehrer-Pärchen und 3 Töchtern besteht. Zu denen fahr ich morgen, bleib eine Nacht und dann gehts ab auf die Bootstour :) Plan fertig!

In einem der Restaurants, wo ich mir nach meiner Suppe von der Strasse, ein Desert gönne, setz ich mich einfach zu einer allein dasitzenden Holländerin dazu. Siehe da, sie wohnt im selben Hotel wie ich und will mich morgen Früh zum Markt begleiten um Frühstück zu kaufen. Sie ist schon ein paar Tage hier, besucht ein paar Workshops, die das Hotel anbietet (ist nebenbei die einzige Teilnehmerin für Batik z.B. ;)) und erzählt mir auch von dem Strand im Süden vom Ort, der viel schöner sein soll, als die Blue Lagoon. Geht sich leider nicht mehr aus den anzuschauen. Sie reist eigentlich auch schon eine ganze Weile, ist aber fasziniert wie leicht ich einfach Sachen am Markt kauf und drauf hoff, dass sie gut schmecken ;) Danach legt sie sich nochmal hin (zum Markt sollte man so um 7 hingehen, weil später ist er nicht mehr da) und ich pack mein Zeug und check nochmal Mails wegen Bootsbuchung und Couchsurfing, ruf meine Gastgeberin an, die meint ich soll ihr eine SMS schicken, wenn die Fähre losfährt, dann weiß sie ca. wann ich ankomm und sie holen mich von der Fähre ab. Sehr nett!

Und ab gehts zur Fähre nach Lombok, die alle 90 Minuten 24 Stunden am Tag fährt (36.000). Es handelt sich dabei um eine ganz normale Auto- und Personenfähre. Riesen gross, jede Menge Platz zum Hinsetzen und laaaaaaaaaaaaaangsam ;) Ich hab aber Glück. Meine Überfahrt dauert 4h. Ich hab schon von Leuten gehört, die dann noch 2h in der Fähre vor der Anlegestelle herumgegurkt sind und gewartet haben, bis ein Platz zum Anlegen war. Während der Fahrt seh ich noch Bali vom Meer aus mit dem beeindruckend massiven Vulkan Mount Agung (3.142 Meter hoch) - Wow! Hab ihn bisher von der Insel aus noch nicht erblickt, aber jetzt nehm ich ihn bewusst war. Das nächste Mal geh ich da sicher rauf ;)
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: