Shanghai

Trip Start Oct 02, 2010
1
16
116
Trip End Jul 15, 2011


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of China  , Shanghai,
Sunday, October 24, 2010

After a two hours delayed flight, I arrived safely in Shanghai at my new couchsurfing-host. Will stay here for 3 nights. On the Plan: Shanghai city center, Expo, beach, whatever ...

Bought a train-ticket to Guilin with self-drawn piece of paper, so that they understand me at the trainstation. Had to repair my  new camera, because the flash was broken. Already sent my warranty home to Vienna, so I can not loose it. But the guy at the service center was so nice to repair it anyway, within an hour for free *yupieh*

New travel plans:
10/27 train to Guilin, go straight to Yangshuo, stay there for 3 nights, enjoy ricefields and beautiful landscape
10/31 flight to Chengdu, maybe go to Emei Shan from there for a couple of days
11/08 flight to Kathmandu via Hong Kong and Dhaka

--------------------------------------------------------------------------------

Bin nach einem angenehmen Flug, allerdings mit 2 Stunden Verspaetung, gut in Shanghai bei meinem neuen Couchsurfing-Gastgeber angekommen. Hab mir am Nachmittag noch ein wenig Shanghai-Zentrum angeschaut und jetzt warten wir gerade, dass der zweite Couchsurfer auftaucht, damit wir zusammen Hot Pot essen gehen :) Hab schon ordentlich Hunger und meine Gastgeberin auch...

Shanghai ist angenehm warm, um die 20 Grad am Abend. Allerdings gerade etwas verregnet und dei Wolken haengen so tief, dass man die Spitzen von den Wolkenkratzern nicht sieht. Weiss nicht, ob es am Regen oder der Jahreszeit allgemein liegt, aber es hat ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit hier. Hat ein bisserl was tropisches. Gegen die trockene Peking-Luft eine Wonne ;)

Beim Hot Pot essen musste ich leider feststellen, dass der Blitz meiner Kamera nicht mehr funktioniert!!! NEIN! Damned!

Am naechsten Tag (Montag) ists in Shanghai etwas kuehler geworden (15 Grad) und sehr windig. Zuerst ins Internet Cafe und schauen wegen Zug nach Guilin und wegen Nikon Support oder so. Und endlich wegen Fluegen nach Kathmandu und meiner weiteren Reiseplanung in China.

1. Stop des Tages: Bahnhof. Mit meinem eigens abgezeichneten Symbol fuer Guilin und meinen bildhaften Darstellungen, was ich fuer Klassen will (siehe Foto), hab ich erst recht einen Hard-Seat verkauft bekommen. Nachdem ich mir dann die Symbole auf dem Ticket und auf der Anzeige fuer die Zuege angeschaut hab, musste ich feststellen, dass es eben eine Hard-Seat ist. Na aber sicher nicht. Gern fuer kurze Zugfahrten, aber nicht fuer 22h!!! Umtausch Gott sei dank moeglich. Am besten man fragt immer etwas juengere Chinesen, ob sie englisch sprechen und meistens koennen sie das dann auch, zwar spaerlich, aber immerhin. Ausserdem sind sie alle sehr hilfsbereit und sagen einem, wo man Tickets umtauschen kann. Gegen einen Aufpreis hab ich dann ein anderes Ticket bekommen, wo ich das Symbol aber auf der Anzeigentafel nicht wiedergefunden hab. Als ich am Abend Zheng gefragt hab, meinte sie, es sei ein Hard Sleeper. Wurde mir auch preis-/leistungsmaessig empfohlen. Das witzige daran ist, dass es laut Anzeigen-Tafel gar keine Hard-Sleeper zum Kaufen gibt. Na bin gespannt, was mich da am Mittwoch erwartetn.

2. Stop des Tages: Nikon Office. Da kam dann einer der Typen und hat alle moeglichen Einstellungen durchprobiert, mit den abschliessenden Kommentar:"Might be broken!" Aber geh? Wirklich? Ist mir noch gar nicht aufgefallen? ;) Als ob ich das nicht schon selber alles ausprobiert haette. Er gab mir dann die Adresse vom Nikon Service Center (keine Ahnung, warum das Internet diese nicht gleich ausgespuckt hat), welches nur ein paar Haeuserblocks entfernt war. Dann dort hin. Problem erklaert. "Do you have your warranty with you?" (Garantieschein). Nein, bloed! Der ist im Paket unterwegs nach Wien. Zur Sicherheit, damit ich ihn nicht verlier. Schoen deppert von mir. "Ok, I'll check", meinte der Typ dort. Kam nach ein paar Minuten wieder und meinte, er gibt mir eine Garantie und repariert mir die Kamera gratis. "How long?" "One hour" WOW!!!! super! Grenzgenial! Hab schon damit gerechnet, dass das Tage dauern kann und was kostet! PERFEKT! Hat auch geklappt und ich hatte meine Kamera nach einer Stunde wieder.

3. Stop des Tages: Shanghai City Center und Cloud 9, eine Bar im 87. Stock im Grant Hyatt, wo man schoen ueber Shanghai sieht. Leider sind da bei den Fenstern so bloede Balustraden, dass das Fotografieren gar nicht so einfach ist. Um in Cloud 9 zu gelangen, muss man einfach beim Hoteleingang reingehen und 2 mal den Lift wechseln (um hoeher hinauf zu kommen). Hahaha, gleich neben dem Hotel gibts einen Eingang fuer das Observation-Deck im 88. Stock, da sind MASSEN an Touristen angestanden. Ich schaetz man wartet ca. 4h bis man endlich reinkommt und zahlt dann auch noch dafuer. Cloud 9 ist einfach eine Bar, wo man reinspazieren kann, eine Runde oben drehen kann und keiner sagt was, weil man nix konsumiert. Man sieht da drinnen sowieso nicht ueberall hin. Bekommt wahrscheinlich nicht mal wer mit, dass du nur wegen den Fotos da bist. Oder sie sinds gewohnt.

Dienstag:
Die Reise bis Kathmandu organisiert und I proudly present: the masterplan :)
27.10. - Zug nach Guilin (22h, hardsleep), von dort direkt nach Yangshuo, weil Guilin sehr verschrien ist. Dort 3 Naechte bleiben und Reisfelder und schoene Landschaft geniessen
31.10. - Flug nach Chengdu, von dort vielleicht nach Emei Shan (liegt auf 3000m) und/oder Pandas besuchen
08.11. - Flug nach Kathmandu (ueber Hong Kong und Dhaka) - das war witzigerweise der billigste Weg um nach Kathmandu zu kommen. Direkt von Hong Kong waer es teuerer gekommen (mit der selben Airline!!!, verrueckt, oder?) So lass ich halt Hong Kong aus, mein Stop-over dauert naemlich nur 1h... In Kathmandu komm ich dann am 8.11. um 22:15 an. Von da gehts dann mit Roland (ehem. Beko-Kollege) und persoenlichem Guide (ich hoff es klappt) in die Berge...

Bin dann noch ein wenig durch die Stadt spaziert, hab mir einen Lonleyplant fuer Suedchina besorgt, weil mir das im Internet zusammensuchen schon auf den Geist geht und der Reisefuehrer den ich hab, taugt nix. Is schon praktischer, wenn gleich drinnen steht, welchen Bus man nehmen muss und wenn Ortsnamen in chin. Zeichen drinnen stehen.

Mittwoch: Kalt is geworden. In der Wohnung nur 17 Grad. Fenster undicht. Wunder mich, wie das Zheng dann im Winter macht. Als sie gestern Abend heimkam, meinte sie zu mir, wenn mir kalt ist kann ich ja mit der Klimaanlage einheizen. Macht sicher viel Sinn, wenn die Fenster so undicht sind und manche von denen sogar gar nicht zugehen...

Wieder ein wenig die Stadt erkundet, ordentlich gegessen und um 5 gehts ab in den Zug fuer 22h ...
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: