Warten, warten, warten...

Trip Start Jan 19, 2013
1
15
61
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Hostal Portal del Sur
What I did
Flughafen Santiago

Flag of Argentina  , Buenos Aires F.D.,
Monday, January 28, 2013

Warten, warten, warten... heute habe ich gefühlt nur gewartet...

Erst an der Schlange für den BoardingPass. Ich weiß nicht, was da passiert, aber immer kurz vor mir brauchen die Leute ewig, um die Bordkarten zu bekommen... Ich war natürlich vorher schon mal an der Schlange für die Passkontrolle angestanden, bis mir auffiel, dass ich die Einzige mit Gepäck war... das kam mir doch komisch vor und als ich dran war hat mich die Passkontrolleurin auch prompt wieder an den Check-In-Schalter geschickt...;o) Das ging aber glücklicher Weise dann beide Male recht schnell.
Der Witz war, auf meiner Bordkarte stand Abflug 16:25 drauf. Wohl gemerkt, ich war sehr früh am Flughafen, für den eigentlich für 14:05 angesetzten Flug um 11:20. Ich meinte dann zu der Check-In-Dame, ob der Flug denn 2 Stunden Verspätung hätte und sie ganz cool "Äh, no that's a mistake", hat die 16:25 durchgestrichen und die 14:05 von Hand drauf gepinselt...

Na ja, es näherte sich die Boardingtime und der Flug hatte immer noch kein Gate. Also habe ich mich aufgemacht, mal jemanden zu finden, der weiß was los ist. Dabei traf ich einen Italiener, der das gleiche Problem hatte und natürlich spanisch konnte. In Santiago auf dem Flughafen wird übrigens nur spanisch gesprochen. Praktisch keine Ansage kommt auf englisch. Inzwischen verstehe ich doch schon einiges aber so eine Durchsage auf dem Flughafen übersteigt dann doch bei Weitem meine Kenntnisse. Deshalb war ich sehr froh, den italienischen Herren getroffen zu haben.
Überraschender Weise wusste aber niemand was los war... Der italienische Herr brachte mich dann mit zwei anderen Deutschen zusammen, die auch in unserem Flug waren und weil Andreas spanisch konnte, habe ich mich denen mal angeschlossen.
Und... man glaubt es kaum, aber plötzlich wurde als neue Abflugzeit 16:25 angezeigt (nachdem der Flug zwischenzeitlich ganz von der Tafel verschwunden war...). Das hieß erst einmal etwas essen gehen...
Und warten.
Dann ging das Boarding (natürlich) nicht zu angesagten Zeit los sondern irgendwann später und dann haben wir im Flieger auch nochmal ewig gewartet. Abgeflogen sind wir dann endlich um 17:30 und waren um 19:10 in Buenos Aires (statt um 16:10).

Was mich dann wirklich überrascht hat, war, dass der gebuchte Taxiservice trotz Verspätung geklappt hat. Super...!

Hier in Buenos Aires ist es super mega schwül. Ich sitze hier auf dem Bett und schwitze beim Tippen... :o( HAMMER. Und im Taxi, also so gegen 20:00 hatte es noch 33°. Kaum auszuhalten.

Das Hostel ist der Knüller.
Ein uraltes Haus mit so einem Aufzug, bei dem man zwei Gitter zur Seite schieben muss, um überhaupt rein zu kommen (raus in den anderen Stockwerken braucht man nur eines). Das Zimmer würde ich schätzen ist fast 4m hoch und ich habe zwei Betten. Leider ist es auch hier sehr laut und noch viel leiderer ;o((( die Klimaanlage funktioniert in diesem Zimmer nicht. Deshalb wechsel ich morgen das Zimmer denn auch nochmal.

Das Hostel, und das ist wirklich der Bringer! hat eine Dachterrasse auf der morgens das Frühstück eingenommen wird und abends bzw nachts bis 3:00 morgens geöffnet ist. Man bekommt dort oben ein paar Drinks (ich hatte einen Campari O-Saft) und riesige Bierflaschen. In den Bierflaschen ist 1l Bier drin. Die sind wirklich groß!

Na ja, und nun schwitze ich hier vor mich hin...und hoffe, dass ich wenigsten ein wenig schlafen werde. 
Slideshow Report as Spam

Comments

Natalja on

Don't Cry For Me Argentina...

Schweeni on

... ich finde deine Beschreibungen jeden abend immer wieder herrlich, bevor ich ins Bett hüpfe, muß ich einfach immer nochmal schauen was die Claudia so "treibt" !

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: