Paradise Island…?

Trip Start Jan 04, 2012
1
9
47
Trip End Jun 28, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  , Western Australia,
Thursday, January 12, 2012

So, bin längere Zeit nicht mehr zum schreiben, bzw. hochladen gekommen. Hier mein Bericht zu meinem Tagesausflug am Donnerstag. Vielleicht folgt heute noch ein weiterer ;)
Paradise Island...? Nein, ein Rattennest!! Zumindest dem Namen nach ;) Rottnest Island, wo ich heute war, wurde nämlich wegen der Unmenge an angeblichen Ratten auf diesen Namen getauft. In Wirklichkeit sind diese „Ratten", die die ersten Siedler entdeckten, kleine Beuteltiere, Quokkas. Das macht sie auch gleich um einiges süßer ;) Ich glaube nämlich nicht, dass bei einer 40cm großen Ratte alle weiblichen Personen im Umkreis von 15 Meter in chorales „ooohhhhh, look at that Quokka, how sweeeeet!!“ ausbrechen würden ;) So ein Quokka habe ich übrigens auch zu Gesicht bekommen, eigentlich kann ich mich echt glücklich schätzen. Rottnest Island ist zwar völlig überbevölkert, aber eben auch nur Rottnest Island, hier leben rund zwei Drittel der weltweiten Population, weshalb sie auch vom Aussterben bedroht sind.

Aber nun zurück zu meinem Tag und der Insel, welche keineswegs als Rattennest bezeichnet werden kann. Nachdem ich gestern in ein wenig melancholischer Laune war hat sich das heute ein wenig gedreht, meine Erwartungshaltung habe ich ja wieder einmal so dargestellt, dass“ ich es nicht abwarten kann die  Kängurus, die super Strände, die geile Landschaft und die freundlichen, relaxten, offenen Leute  zu sehen“ ;) . Naja, dieses Mal hatte ich allerdigns ein relativ gutes Erwartungshaltungsmanagement.. Ich hab am Strand nen kaltes Bier geschenkt bekommen, also Leute: Check, Quokkas zähle ich zu Känguru, da es hüpft, nen Schwanz hat und nen Beutel vorm Bauch, also: Check, ich interpretiere die Insel, welche fast nur aus geilen Stränden und Buchten besteht auch mal als geile Landschaft, also: double Check!!

Nun ein bisschen detaillierter um euch auch ordentlich neidisch zu machen ;) Aufstehen musste ich leider schon um 6 am, was natürlich eher nicht dazu gediegen ist euren Neid hervorzurufen, dafür waren es aber schon um die 25°C, was mir eher ein wenig Sorgen machte… Auf jeden Fall kamen Toni und ich, Toni ist ein Deutscher, der vor zwei Tagen im Hostel und vor einer Woche in Australien angekommen ist, mit ihm hatte ich vorher zufälligerweise schon mal im Internet über Australien geschrieben, was wir heute herausgefunden haben, um ca. 9 Uhr auf Rottnest Island an. Wir liehen uns je ein Fahrrad und ein Schnorchelset aus und machten uns auf eine Rundtour um die Insel, ca. 25 km…

Die Temperaturen stiegen im Laufe des Tages an und so waren es schließlich schätzungsweise über 30°C, das fühlt sich hier aber nicht so heiß an wie es sich anhört, nicht so eine schwüle Hitze wie oft in Deutschland. Trotzdem war ich mir nicht sicher ob ich mir mein gelbes Trikot (danke mein Schatz für das Dortmund Derbytrikot mit Felipe Santana Beflockung, viele werden jetzt neidisch sein!! ;)) wirklich verdient hatte ;) Die Bergetappen, von denen es reichlich gab hauten ganz schön rein, weswegen wir uns des Öfteren gezwungen sahen eine Pause an einer der vielen kleinen Buchten mit kristallklarem Wasser und strahlend weißem Sand einzulegen ;). Die ganze Insel besteht im Prinzip nur aus Buchten… Aber schaut euch die Fotos an ;) Dort waren wir dann auch Schnorcheln und da ich eigentlich keine Vergleichsmöglichkeiten alà Great Barrierreef habe war ich echt schon begeistert von dem Fischreichtum direkt am Strand. Man stand quasi nichtsahnend im Wasser, setzt die Brille auf, taucht ab und sieht dann erstmal was da so alles um einen herum kreucht und fleucht (so richtig geschrieben??). Nicht unbedingt die farbenfrohsten Fische, aber alleine die Anzahl ist beeindruckend.

So wurde dann auf jeden Fall der Tag verlebt, bis es um fünf mit einem Speedboot (!!!) mit 60-70 kmh, was auf dem Wasser glaube ich schon recht viel ist, zurück zum Hafen ging. Also das war echt mal nen Fun!! Der Kapitän, ein braungebrannter Australier,  ist glaube ich immer extra scharfe, abrupte Kurven gefahren und hat die größten Wellen so direkt frontal genommen, wodurch das Boot natürlich jedes Mal nen ordentlichen Satz macht und bis ins Mark erschüttert wird, trifft es wieder aufs Wasser. Auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis. Als ich am Bahnhof in Perth schließlich aus dem Zug gestiegen bin habe ich auch festgestellt wie gut wir mit den Temperaturen auf Rottnest bedient waren, hier muss es kaum zum Aushalten gewesen sein..

Morgen mache ich hoffentlich eine White Card, eine Art allgemeine Sicherheitsunterweisung, welche mich dazu befähigt auf dem Bau zu arbeiten. Christopher geht nämlich hoffentlich bald unter die Tagelöhner und macht sich bei ehrlicher Arbeit trotzdem die Hände schmutzig ;)

Achja, lasst ruhig mal nen paar Kommetare hier, ich bin echt enttäuscht von euch ;) Wenigstens nen paar Neidesbekundungen will ich mir schon auf der Zunge zergehen lassen können ;)

Cya
Slideshow Report as Spam

Comments

Simon W. on

Christopher, Christopher.. Das sieht ja alles wohl ganz ordentlich aus dahinten, aber der Lünner See hat natürlich auch seine Vorzüge.
Ich muss beim Lesen immer wieder feststellen, dass du stark zum hypotatkischen Satzbau neigst. Dem entnehme ich einer Vielzahl von Erlebnisse! Das stimmt mich ungemein froh ;-)
Haste dir deinen Stundenlohn denn schon ausgehandelt? Gibts da wohl was zu holen?
Viel Spass noch :-)

migo on

OK lieber Christopher dann schreibe ich mal meine Neidbekundung nieder :). Also hier sind es grade noch 2 grad ÜBER null und es fällt mir schwer mich grade fürs lernen zu begeistern ( das ist warscheinlich auch der Grund warum ich dir schreibe; alles andere ist interesanter als lernen:). Ach ja und wenn du schon meinst Öttinger Bier würde dahinten ein schlechtes Licht auf Deutschland werfen, dein gelbes Trikot trägt auch nich grade dazu bei einen positiven Eindruck zu erwecken ;). Bis denn grüß die Aussies und halt die Ohren steif

aufnachunten
aufnachunten on

Ohhohh Simon, Deutsch-LK bei?? Das hast du aber sehr schön interpretiert!! Würde ein etwas parataktischerer Satzbau deinem Leseverständnis gerechter werden? Aber ich freue mich natürlich auch, dass du dich für mich freust ;) Stundenlohn beläuft sich hier auf ca. 20AUS$ +- da gehen dann noch ca. 30% Steuern runter und die Lebenshaltungskosten sind natürlich auch nen bisschen anders..
Lieber Migo, das freut mich, dass ich dazu beitragen kann dich ab zu lenken!! Und mit gelben Trikots können sich die Australier mit Sicherheit eher anfreunden als mit grünen oder neonorangen ;) Ich gehe jetzt auch einfach mal davon aus, dass der Durchschnittsaustralier schönen Fussball zu würdigen weiß und alleine deshalb eher zum gelben als zum grünen, geschweige denn roten Trikot tendieren würde ;)

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: