Arequipa

Trip Start Nov 17, 2006
1
74
104
Trip End Jun 01, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Peru  ,
Sunday, December 9, 2007

ufff...wie weiter-bin mir extrem unschluessig , ob ich richtung bolivien oder Chile weiter soll...oder vielleicht noch machu piccu mitnehmen...
die naechsten tage vielleicht zum colca canyon wandern, kann also sein das ich dann ein paar tage nicht da bin....vielleicht rafteich auch mit 2 kanadiern...entscheidet sich heute.
Aber Morgen erstmal eine Peruanische Punk Party :)
mal sehen was das ist.
Arequipa ist ne ganz tolle stadt, aus weissen steinen blabla...wird langweilig, immer spanische kolonialarchitektur...kaum unterschiede.
Huepfte ich in undien von jains zu hindis zu muslims, hab ich jetzt immer wieder katholische kirchen vor mir, die mit denen in europa ja doch nicht mitkommen.
Ich habe jetzt alle restlichen videos hochgeladen...werde die erstmal ein paar tage hier stehen lassen damit uhr ned so suchen muesst..war vielleicht keine so gute idee die anderen videos alle zu verschieben.

Zu was anderem...hier gibts staendig Huehnerbeine in der Suppe. Nervt :)
Und reisen scheint optimal zum abnehmen zu sein...habe fast 15 kg verloren.
Essen ist huer zwar billig (menu ab 40 cent), aber toll is das essen im latinamerika nicht.
immer Reis und Hohn, aeh huhn...vorallem immer reis, reis, reis...man ich kanns ned mehr essen. Alles ist mit Reis...in China wird reis hinterher gegessen falls man noch nocht satt ist...und hier ist das hauptbesatandteil...

selbst der Hamburger ist mit Huhn, und vorhin hab ich brokkoli auflauf mit reis gegessen....ich will richtiges essen :)

Noch eins, gestern ist hier plaza veo eingeweiht worden, is sowas wie kaufland...
und nur eingeladene menschen mit schlips und anzug durften rein...und vor den absperrgittern haben sich die leute gedraengt als wenn bruce willis rauskommen wuerde...

Hehe, fuer die Eroeffnung eines Supermarktes...gabs dann spaeter sogar noch Feuerwerk.

Heute war in in dem Kloster...das Kloster an sich halt ein Kloster, besonderheit die Bauform.
Da hier Erdbebengebiet ist sind alle Decken Gewoelbe, der Schlafplatz fuer die Nonnenist in der wand in einem extra Gewoelbe. Und gut gelkebt haben sie...hatten Sklaven, Diener, grosse Wohnungen mit bis zu 4 Raeumen. Gebaut ist das ganze wie fast die ganze Stadt mit weissem Vulangestein, allerdings in Blau und rot angemalt.  Ich paste mal wiki...

Santa Catalina [Bearbeiten] Das Kloster Santa Catalina gilt als eines der wichtigsten religiösen Bauwerke aus der Kolonialzeit. Es liegt nahe dem Stadtzentrum und wurde 1579 auf Beschluss des Rates der Stadt erbaut, da die bereits vorhandenen drei Klöster die Novizinnen nicht aufnehmen konnten. Viele der reichen spanischen Familien gaben ihre zweite Tochter für "Gott und Himmelreich" ins Kloster. Für das Kloster Santa Catalina ummauerte man kurzerhand ein 20.426 m² großen Teil der Stadt und begründete damit eine autarke Siedlung. Bis zu 150 Nonnen sollen hier zusammen mit ihren Bediensteten in strenger Klausur gelebt haben. Alle 4 Jahre wurden fortan 8 Novizinnen aufgenommen, die eine Mitgift von mindestens 1.000 Goldpesos zum Unterhalt des Klosters erbringen mussten. Erst nach einer Reform 1871 nahm das Kloster auch Novizinnen ohne Mitgift auf. Trotz dieser ersten Liberalisierung dauerte es bis 1970, bis das Kloster auf Initiative der verbliebenen Nonnen renoviert wurde und seine Geheimnisse der Öffentlichkeit zugänglich machte: Englische Teppiche, spanische Seidenvorhänge, flämische Spitzentücher, gepolsterte Stühle, Damast, feines Porzellan und Silber gehörten zur "Ausstattung". Man fand eine autarke Stadt inmitten Arequipas vor, in der die Zeit 1579 stehen geblieben zu sein schien, sieht man einmal von den Zerstörungen durch die Erdbeben ab.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html:

Table of Contents