Die wirklich (für dieses Jahr) letzte Woche ...

Trip Start Unknown
1
23
77
Trip End Ongoing


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Sweden  , Kalmar,
Friday, October 29, 2010

... auf Ekbacka


Leonies vorher nicht vorhandenen, aber dennoch wunderbaren Reitkünste wurden bei strahlend blauem Himmel und wunderbar buntem Wald unter Beweis gestellt. Zusammen mit Elin sind wir ausgeritten und haben uns sogar im Galopp den Wind um die Nase wehen lassen. =) Ich bin so stolz auf dich Leonie =)

Unsere Haupt- und Lieblingsaufgabe in der letzten Woche war natürlich das Holzspalten =) Bo hat abends immer mit der Kettensäge passende Stücke gesägt, wobei der neue Haufen jeden Tag größer wurde. Weil Leonie und ich aber auch jeden Tag besser wurden und vor allem effektiver , aber wir trotzdem immer alles mit Leichtigkeit (^^) weggespalten, das hat Spaß gemacht =)

Den fast letzten Tag, Donnerstag, haben Leonie und ich genutzt und sind nach Kalmar gefahren. Es gibt dort einen Secondhand-Laden, der z.B. viele Sperrmüllsachen sammelt und zum Spottpreis anbietet, deshalb haben Leonie und ich und ein bischen wie im Paradies gefühlt =) Es gab aber natürlich auch viele Sachen, die man nicht braucht. Aber auch viele coole Sachen, Fernseher für umgerechnet 5 € und so^^ Leonie hat sich dann in eine Kommode verliebt und nachdem wir uns eingeredet hatten, dass das Auto und vor allem der Kofferraum doch wirklich unglaublich geräumig sind, war der Deal perfekt^^ So perfekt der Tag angefangen hatte, ging der dann auch weiter, inklusive zwei Mal Fika im weltbesten und schönsten und gemütlichesten Cafe (Kullzenska Cafeet in
Kalmar), zwei weitern Second-Hand-Shops und diversen anderen Einkäufen =)))

In einer rekordschnellen Sachenpack-Aktion heute morgen konnte ich feststellen, dass ich mit
--> einer Person und 2 Reisetaschen und diversem Kleinkram nach Schweden gekommen
bin und mit
--> drei Personen, einer Kommode, 1000 Taschen, Tüten und Paketen und vielen
Erfahrungen mehr nach Hause komme^^

Die dritte Person ist Max, der Sohn einer befreundeten Familie, der in Deutschland einen Freund besuchen will. Seine Mutter hat uns einen  riesigen Kuchen gebacken, den wir nun schon den ganzen Tag essen können  =)=))

Heute morgen waren wir noch bei einer Feier in der Schule, wo Jonathan und andere Kinder eine Aufführung hatten, total cool. Es wurde Klavier, Cello, Geige und Kontrabass gespielt, das war sooo cool =) Der Abschied war witzig und traurig zugleich, ich weiß dieses Mal mehr denn je,
dass ich wiederkommen kann, soll und sicher auch werde =)=)))

Jetzt versuchen wir grade, die letzten 4 Stunden Fährfahrt rumzukriegen, um dann nach Hamburg zur Zwischenübernachtung zu fahren. Morgen früh fahre ich wieder auf unseren Hof, werde von meiner Family und Lasse begrüßt und werd bei dem Gedanken daran ganz kribbelig yeah =)

 In diesem Sinne =)

Annika
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: