Tallin Wochenende 5.-7. September

Trip Start Aug 25, 2008
1
7
18
Trip End May 30, 2009


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow
Where I stayed
Hostel Vana Tom

Flag of Estonia  ,
Friday, September 5, 2008

Am 5. - 7. September verbrachten wir 3 Tage in Tallin. Die Reise begann 8.30 Uhr in der Früh mit einer 2,5h Fahrt mit dem Zug nach Helsinki. Von dort ging es dann mit einer sehr luxuriösen Fähre Richtung Tallin, wo wir 2h später ankamen. Auf ging es danach zu Fuß zu unserer Unterkunft...einem Hostel, total zugehangen und direkt unter einem Strip-Club gelegen...sehr speziell, aber dank dem netten Security-Mann vom Strip Club gelang es Pauline, Caro und mit zwei Mal unseren Wein zu öffnen;)

Nach unserer Ankunft waren wir am Abend noch in einer Bar und haben Cocktails geschlürft und später noch mit ein paar anderen Austauschstudenten aus Helsinki in unserem Hostel gefeiert.

Am Samstag, haben wir eine kleine(oder besser gesagt eine etwas größere) Sightseeing Tour unternommen, nachdem wir sehr urig Frühstücken waren. Mittags waren wir typisch estnisch essen. Später fing es leider an zu Regnen und wir sind von einem Café zum nächsten gelaufen und waren in sehr vielen Souvenirshops.

Tallin ist eine wunderschöne Stadt, insbesondere der alte Stadtkern mit all seinen Kirchen, kleinen süßen Gassen, den Resten der alten Stadtmauer und Aussichtsplattformen... Ich kann jedem nur empfehlen sich das selbst einmal anzusehen.

Ein kurzer Überblick, was wir alles gesehen haben:


Das Historische Rathaus ist z. B das einzige vollständig erhaltene gotische Rathaus in Nordeuropa.

Wir waren weiterhin auf der Stadtmauer, die Ende des 13. Jahrhunderts errichtet wurde. Sie war damals 3m dick, 16m hoch und 4km lang...mit ihren 16 Abwehrtürmen umschloss sie Tallin damals vollkommen. Der heute noch erhaltene Teil der Mauer ist 2km lang und umfasst 26 Türme. Drei Türme(Nunna, Sauna und Kuldjala) kann man, was wir dann natürlich auch gemacht haben.

Außerdem waren wir im Talliner Stadtmuseum, was einen guten Einblick in die Geschichte Tallins und seine Entwicklung gab.

Tallin hat, wie schon erwähnt, auch zahlreiche Kirchen. Am beeindrucktesten ist die Alexander-Newski-Kathdrale. Diese reich verzierte orthodoxe Kirche wurde im späten 19.Jahrhundert errichtet. Die größte Glocke des Geläutes wiegt stolze 15 Tonnen. Als wir den Innenraum betraten wurde grad eine Messe abgehalten und Olga konnte uns eine Menge darüber berichten.

Am Nachmittag als es regnete suchten wir Unterschlupf in der St. Olaikirche, wo gerade ein Konzert mit wunderschöner Musik stattfand(Video). Der Kirchturm hatte im Jahre 1500 eine Höhe von 159m und damit war die Kirche damals das höchste (!!!)Gebäude der Welt. Nach mehreren Rekonstruktionen in Folge von Bränden ist der Turm heute noch 123,7m hoch.



Am Abend unseres zweiten Tages in Tallin gingen wir noch in deinen Club "Seduction" und haben gut gefeiert und "krasse" Mädels fotografiert. Und das muss ich wirklich sagen, was bei uns als "nuttig" gilt scheit in Tallin teilweise wirklich ziemlich normal zu sein;)
Naja andere Länder, andere Sitten.

Am Dritten Tag ging es dann wieder heimwärts und um die Zeit noch etwas zu nutzen ist ein Teil unserer Gruppe(inkl. mir) noch bis zum Abend in Helsinki geblieben.

Damit ging ein rundum gelungenes, tolles Wochenende zu Ende....
Slideshow Report as Spam

Post your own travel photos for friends and family Pictures & Videos

Use this image in your site

Copy and paste this html: