Wasserfalltour

Trip Start Apr 29, 2006
1
9
21
Trip End Jun 04, 2006


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  ,
Thursday, May 11, 2006

Wir verliessen unser Bushcamp und fuhren auf der holprigen Strecke kurz zurueck zum Adcock Gorge, fuer den es am Vorabend zu dunkel war. Auf dem Weg dorthin war die Strecke schlecht und endete in einem langen und schlammigen Abschnitt, bei dem wir fuerchteten, Stecken zu bleiben. Daher kehrten wir wieder um und fuhren zur Galvans Gorge. Der Tourbus am Eingang verhiess, dass wir dort vermutlich nicht alleine sein werden. Ein kurzer Fussmarsch brachte uns dann an einen kleinen Wasserfall mit schoenem Pool, in dem Adi einen erfrischenden Schwumm genoss.
Dann gings weiter zum Mt. Barnett. Am Roadhouase tankten wir auf und registrierten uns fuer den Besuch des Manning Gorge. Die Wanderung dahin begann mit dem Durchschwimmen eines kleinen Sees, da der Landweg nach der Wet Season noch nicht begehbar war. Steinmaennchen, an den Baeumen aufgehaengte Cola Buechsen und wenige Pfeile wiesen uns mehr schlecht als recht den Weg. Unterwegs war das passieren von Spinnifex und Speargrass eine Tortur fuer unsere Beine, die mit den agressiven Ameisenbisse auf einem kurzen Abschnitt ihren Hoehepunkt fand. Die Muehen wurden belohnt durch einen grandiosen Blick auf den Manning Gorge mit seinem (auch fuer uns Schweizer) wirklich grossen Wasserfall. Ein Paerchen dachte jedoch, es sei dort alleine und entsprechend spaerlich bekleidet (im Adamskostuem) trafen wir dieses verlegen am Ufer an. "No worries" sagten wir und stiegen ebenfalls ins Wasser (aber nicht ganz so nackt).
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: