Im Nitmiluk NP

Trip Start Apr 29, 2006
1
13
21
Trip End Jun 04, 2006


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of Australia  ,
Friday, May 19, 2006

Purnululu NP - Kununurra - Katherine
Dem Aufenthalt in den Bungle Bungles folgten zwei "Verschiebungstage" mit viel Fahren (erst auf der holprigen Piste zurueck auf den Highway und dann 842 km weiter). Den Zwischenstopp mit Uebernachten in Kununurra verbrachten wir mit dem Updaten unseres Travelblogs, einem Bikini-Kauf von Ada und dem Besuchen von Diamantenshops (in der Naehe ist eine Diamantenmine, welche ein Viertel des Weltmarkts beliefert).
In Katherine hatten wir einen Platz im Caravan Park direkt bei den Thermal Pools, in welchen es sich in wohlig warmen Wasser (32 Grad Celcius) nach der langen Fahrt entspannen liess. Auch Matthias und Manuela (M&M) hatten das gleiche Ziel, und fortan verbrachten wir die weiteren Tage gemeinsam in einer lockeren Reisegemeinschaft.
Aufgrund von Krokodil-Sichtungen (der boeseren Art) war das Kanu-Fahren im Katherine Gorge nicht moeglich, daher buchten wir eine 4-stuendige Bootsfahrt fuer den kommeden Tag.
Da wir Lust hatten auf frisches Fleisch und der Shop des Campgrounds nicht viel hergab, fuhren wir zu viert im Camper von M&M noch kurz in die Stadt, um uns mit Frischprodukten einzudecken.

Katherine - Nitmiluk National Park - Katherine
Die Bootsfahrt im Katherine Gorge (im Nitmiluk NP) war zwar schon sehr schoen, aber mit all den Leuten im Rentneralter und den zwei vorauseilenden deutschen Paerchen, die bei jedem Bootswechsel (unterwegs muss man wegen Stromschnellen vier Mal umsteigen) vorauseilten, um stets in der ersten Reihe sitzen zu koennen (typisch!), etwa 2 Stunden zu lang. Am letzten Halt, wo man in einem herrlichen Pool mit Wasserfall und mehreren Schlangen baden konnte, entschieden wir uns, statt des letzten Stuecks mit dem Boot zurueck zu fahren, die anderthalb Kilometer vom Pool bis zum Visitor Centre zu Fuss zurueck zu legen.
Nach dem etwas laenger als erwarteten Fussmarschs (vor allem auch, weil es so heiss war) trafen wir beim Parkplatz wieder auf M&M. Den Abend verbrachten wir als einzige Camper in einem Resort mit grossem Pool. Endlich mal wieder ein bisschen "Ferien in den Ferien" mit suessem Nichtstun, will heissen, faul und lesend am Pool liegend, einen ganzen Nachmittag lang.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: