Gray Day

Trip Start Sep 05, 2008
1
8
11
Trip End Sep 16, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , California
Friday, September 12, 2008

Heute früh brachte ich Dany & Christa zum Flughafen, von wo sie nach Hawaii flogen. Es war ein trüber Tag, in jeder Beziehung. Der Himmel war bedeckt und die Sonne zeigte sich keine Sekunde, was auch zu meiner Stimmung passte. Nach einer Woche mit viel Spass, tollen Erlebnissen und harmonischem gemeinsamen Reisen hiess es Abschied nehmen und alleine weiterreisen. Am liebsten wäre ich mit auf Hawaii - oder gleich nach Hause geflogen.
Ich hatte aber noch Programm, denn als erstes (es war erst 7 Uhr, als ich mich von Dany & Christa verabschiedete) wollte ich nach Venice und dort eine Runde joggen. Ähnlich wie in San Diego waren auch andere bereits unterwegs, nur die Cafés und Souvenirstände hatten noch geschlossen. Dafür waren sie am Muscle Beach schon am Gewichtheben. Das Joggen hatte zwar gut getan, meine Stimmung aber nicht verbessert.
Denn Rest des Vormittags verbrachte ich dann damit, das Auto von Dany&Christa abzugeben, wo es noch etwas Papierkrieg gab, und bei Avis mein Auto zu übernehmen. Dort gab es zwar keinen Papierkrieg, aber ich musste es zweimal tauschen, das erste Auto war ein PT Cruiser, den ich nicht wollte, und beim zweiten wurde angezeigt "Maintenance Required". Gerade rechtzeitig konnte ich im Hilton auschecken. Nichts von wegen "sich nochmals hinlegen" oder so... wir hatten nur zweieinhalb Stunden geschlafen letzte Nacht.
Und so fuhr ich dann wie ein Zombie etwas ziellos in LA herum - kurz nach Long Beach zur Queen Mary, wo ich mich aber nicht zur Besichtigung motivieren konnte.
In Long Beach fand ich keine Unterkunft, die mir gefiel, und so fuhr ich wieder Richtung Hollywood, da ich am nächsten Tag sowieso die Stadt wieder im Nordosten verlassen muss. Als ich dann aber in ein Stauende geriet und langsam müde war, bog ich spontan ab und checkte in einem lokalen Super 8 Motel ein. Hier erholte ich mich einige Stunden.
Am Abend konnte ich mich dann immerhin motivieren, nochmals nach Hollywood hinein zu fahren, und zwar zum Griffith Observatory. Da aber ein Tony Bennet Konzert im Greek Theatre stattfand, hatte es viel Verkehr und ich geriet zuerst in die falsche Spur, wo ich 25 Doller für Konzertparking hätte bezahlen müssen.
Schliesslich erreichte ich das Griffith Observatory und genoss den Blick über diese riesige Stadt. Nach einem kurzen Stopp bei Wendy's fuhr ich wieder zurück ins Motel.
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: