Welcome to Las Vegas

Trip Start Sep 05, 2008
1
11
Trip End Sep 16, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Nevada
Friday, September 5, 2008

Via Frankfurt und Los Angeles flog ich nach Las Vegas. Mit den in den vergangenen Jahren gesammelten Vielfliegermeilen habe ich das Glück, Business Class zu fliegen. Da ich alleine unterwegs bin, ist das natürlich eine überaus angenehme Art zu reisen: Gemütlich in der Lounge auf den Abflig zu warten, und das bequeme Platzangebot und der tolle Service ist kein Vergleich mit Economy. Im Jumbo von Frankfurt nach Los Angeles sass ich ganz vorne in der zweiten Reihe. Da sich der Flugzeugrumpf nach vorne so verjüngt, merkt man gar nicht, dass man eigentlich in einem Riesenflieger sitzt, da es nur gerade für 4 Sitze pro Reihe in der Anordnung 2-2 Platz hat. Der Sitz hat eine so grosse Beinfreiheit, dass man mit ausgestreckten Bein nur knapp die Sitzlehne des Vordersitzes berührt. Bei der Lufthansa kann man den Sitz in ein komplett flaches Bett verwandeln, so dass ich gute 4 Stunden Schlaf fand, was mir sonst im Flugzeug kaum gelingt. Daneben war der Service einwandfrei, so dass die Reisezeit buchstäblich wie im Flug verging. Christa und Dany holten mich am Flughafen Las Vegas ab, und empfingen mich mit einem ausgearbeiteten Plan für die ersten Tage in Vegas.
Als erstes ging es nicht etwa ins Hotel, sondern gleich in ein Outlet Center. Noch keine Stunde nach der Landung, hatte ich bereits eine neue Jeans und ein Hemd gekauft!
Anschliessend machte ich mich im Hotel frisch. Wow, was für ein Zimmer Dany & Christa im Mandalay Bay bezogen haben (ok, eigentlich habe ich es es bereits vor Monaten für uns gebucht ;-) - direkter Blick vom 28 Stock auf den Strip mit Sicht auf die berühmten Hotels Luxor, Excalibur, New York New York, Paris, MGM Grand und viele mehr. Einfach genial!
Anschliessend ging es ins Hooters Resort und Casino, wo wir uns für das Nachtessen von den berühmten knapp bekleideten Hooters-Girls bedienen liessen. Noch besser an diesem Casino gefiel mir aber die Tatsache, dass ich in der ersten Runde Video-Poker bereits 100 Doller gewonnen hatte!
Als nächstes ging es zur Fremont Street, im historischen Las Vegas, wo die altehrwürdigen Casinos Golden Nuggets und Queens liegen. Das Highlight hier ist allerdings die Fremont Street Experience. Die ehemalige Hauptstrasse ist durch eine riesige LCD-Wand überdacht, wo stündlich eine grossartige Light- und Sound-Show abgeht. Im Golden Nugget gibt es zudem eine neue Pool-Anlage. Deren Highlight ist das Haifisch-Aquarium, um welches man herumschwimmen und mit einer durchsichtigen Riesenrutschbahn sogar durchqueren kann!
Die Besichtigung wurde nur durch den plötzlichen Verdacht überschattet, dass ich glaubte, mein Handy verloren zu haben. Ich wollte nur noch zurück zum Hotel. Dany & Christa (D&C) wollten noch ein Pokerturnier machen, und so lud ich sie beim Luxor aus und fuhr zurück ins Mandalay Bay. Sie hatten mir zwar den Schlüssel gegeben, aber ich vergass, nach der Zimmernummer zu geben. Dieser steht natürlich wie meistens nicht auf der Karte, mit welcher sich die Türe öffnet. Ich musste mich daher an die Hotel-Security wenden, die mich fast wie ein Verbrecher zum Hotelzimmer führte, wo ich mich anhand meines Schweizer Passes im Zimmer identifizieren musste. Meine Erleichterung war gross, dort lag zum Glück das Handy auf dem Nachttisch. Bis ich zurück im Luxor war, haben D&C das Pokerturnier schon beendet, diesmal leider ohne Glück. Wir genehmigten uns noch einen Schlummertrunk in der coolen Liqudity Bar, wo sich D&C in den letzten Tagen bereits mit einer Kellnerin angefreundet hatten. Nach einigen Stops an verschiedenen Slot Machines kamen Dany und ich um 3 Uhr morgens ins Zimmer, wo Christa bereits schlief. Ein sehr voller, aber sehr schöner und glücklicher Tag ging zu Ende - einer, an welchem ich insgesamt 31 Stunden auf den Beinen war.
Slideshow Report as Spam

Comments

swisselle
swisselle on

Shopping?
*buahuahuahua* - du wurdest direkt in ein Outlet entführt? Gibt's doch gar nicht *pruuuuust*. Auch die Story mit der Security ist natürlich mal wieder was für die 'Du glaubst nicht, was mir passiert ist'-Abende :-)

nadja.groelly
nadja.groelly on

Grüsse
Hallo Adi

Neid, Businessclass, will auch :-). Wir sind gerade für ein neues Visum in Singapore.

Viel Spass und liebe Grüsse

Nadja

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: