Country@Music City

Trip Start May 15, 2008
1
12
16
Trip End Jun 01, 2008


Loading Map
Map your own trip!
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of United States  , Tennessee
Wednesday, May 28, 2008

Nashville, die Music City, gefiel uns besonders gut. Auf dem Weg dorthin kreuzten wir das Ende des Natchez Trace Parkways, welchen wir rund 400 Meilen südlich von hier vor 4 Tagen verlassen hatten. Dort befindet sich auch das Loveless Café, einst für das beste Frühstück in ganz Amerika ausgezeichnetes Restaurant. Wir haben das nachgeprüft und können das nur bestätigen - unser zweites Frühstück war zugleich unser Mittagessen.
Dass wir ein bisschen Country Musik Fans sind, wissen vermutlich nur wenige. Wir hören uns jeweils nach dem Badmintontraining am Dienstagabend sehr gerne den Country Special auf DRS3 an und wenn wir hier in den USA unterwegs sind, ist das Radio vielfach auf einem Country-Sender eingestellt.
Als wir in Nashville ankamen, erfuhren wir, dass heute Dienstag eine Country Live Radio Show im Grand Ole Opry House produziert wird. Da mussten wir einfach dabei sein und besorgten uns Tickets für diese langlebigste Radioshow der Welt (seit 1925).
Anschliessend machten wir noch einen Stadtbummel und suchten uns danach ein Hotel in der Nähe von Opryland. Hier befindet sich die eigens für die Opry Show eingerichtete Konzerthalle für 4400 Zuschauer. Insgesamt 8 Acts wechseln sich jeweils nach einer Viertelstunde ab, was ein 2-stündiges Programm ergibt. Dazwischen gibt es Werbung, die zum Teil live vom Moderator gelesen wird. Das alles geht live über den Country-Sender WSM und wird auch über TV (auf Great American Country) und via Internet übertragen.
Die Show war ein buntes Potpourri durch die verschiedensten Country-Stile. Da waren einerseits Bands mit Cowboystiefeln und -hüten, wie man es kennt, aber auch eine schwarze Sänger/Songwriterin, ein alter Countrystar aus der "Country Hall of Fame", eine Grand Old Lady der Countrymusik, sowie zwei jüngere Stars aus der Musikszene (Finalisten aus dem amerikanischen "Musicstars", "American Idol", die jetzt in der Countryszene aktiv sind) sind aufgetreten. Um punkt 21 Uhr war die Show zu Ende (am Radio gibt's keine Zugaben...). Wir fuhren dann nochmals in die Stadt, um im Hard Rock Café einen Burger zu verdrücken und ein paar Nachtfotos zu machen.
Bevor wir am nächsten Tag Nashville verliessen, kauften wir uns sogar noch Cowboy-Stiefel!
Slideshow Report as Spam

Use this image in your site

Copy and paste this html: