Relaxing

Trip Start Nov 30, 2011
1
31
68
Trip End Feb 29, 2012


Loading Map
Map your own trip!
Map Options
Show trip route
Hide lines
shadow

Flag of New Zealand  , Canterbury,
Saturday, January 7, 2012

Ich bin für 3 Nächte hier in Kaikoura und habe eine fabelhafte Unterkunft erwischt, bei 2 absolut liebenswerten Leuten (Alan und Celia). Zum richtig ausspannen komme ich allerdings doch nicht, dafür habe ich stundenlang spannenden Englischunterricht -;)
Es gibt aber auch im Ort einiges zu erleben. Ich schwimme und spiele mit Seelöwen (Fur Seals), umwandere die Halbinsel bei Ebbe und entdecke dabei unzählige Vögel. Ein Paar Oystercatcher zwingt mich sogar zum umkehren, als ich ihrem Nest zu nahe komme. Zwischen Fels und Meer ist an dieser Stelle zu wenig Platz um ihnen auszuweichen und nach dem ich einigen Angriffen ausgewichen bin gebe ich auf. Alan erklärt mir später, ihr Nest befinde sich am Strand und das die Vögel da sehr aggressiv sein können. Am besten man hält einen Stock oder so in die Höhe, damit die Vögel darauf abzielen.



Slideshow Report as Spam

Comments

Fritz on

Du hast ja Glück: gratis private Englischstunden und diese spannenden Wanderungen vorbei an wild lebenden Tieren, die nicht sofort abhauen...

Chrigu on

Hey Tom!

Es ist spannend und zugleich kommen viele Erinnerungen zu Tage wenn ich Deine Blogs lese! Routenwahl, Bilder und auch viele der Kommentare sind sehr ähnlich mit den meinen, auch wenn es doch schon 10 Jahre her ist... :-)
Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Spass, Freude und tolle Erlebnisse, aber natürlich auch ganz viele gute Fotos ;-)
Ich bin in Shanghai, leider nicht zum Vergnügen und heute Sonntag ist nach einer sonnigen Woche Regen angesagt :-(

Liebe Grüsse,
Chrigu

3612251077
3612251077 on

hey chrigu,
Neuseeland bietet wirklich unglaublich viel Abwechslung und doch sind viele Highlights immer wieder ähnlich, jedenfalls beim 1. Besuch.
Häbs guet bim bügle , wo das o de jewills o grad ma si...
Liebe Gruess, Tom

3612251077
3612251077 on

Es geht schon immer besser mit dem Verständnis, ist aber auch sehr von der Person abhängig!
Speziell auch die Seals sind zum fotogrphieren dankbar. Max. 10m darf man an sie ran, aber ja nie den Weg zum Wasser abschneiden, sonst werden sie unruhig!

Add Comment

Use this image in your site

Copy and paste this html: